Schule des Rades

Index

Schule des Rades · Personenindex

H

Habermas, Jürgen
Haeckel, Ernst
Hahnemann, Samuel
Haken, Hermann
Vom Sinn der Zahl - Teil IIDago VlasitsNewton postulierte eine absolute Zeit, die unabhängig von allen realen Systemen existiert. Sie läuft zwar von der Vergangenheit über die Gegenwart in die Zukunft, doch alle Bewegungen die in dieser Zeit passieren, sind reversibel.Zeit
Hales, Alexander von
Geschichte der DenkstileArnold KeyserlingDem gegenüber behaupteten nun die Nominalisten, der Mensch sei als unsterbliche einzelne Seele geschaffen und erreiche nur über ethische Läuterung des Willens die Unsterblichkeit.Das scholastische Denken | Universalienstreit - Nominalisten
Hallaj
Das magische Rad ZentralasiensArnold KeyserlingJede der Elementegruppen entspricht einem Planeten. Dieser zeigt in der Reihung der ganzen Zahlen des periodischen Systems eine psychische Aufgabe.Kosmogonie | Krisen
Mansur al-Halladsch
Hamann, Johann Georg
Geschichte der DenkstileArnold KeyserlingKants große kritische Leistung bestand im Nachweis, daß die traditionelle Ontologie auf falschen Voraussetzungen beruhte. Niemals könne aus einer Denkwahrheit auf eine Seinswahrheit geschlossen werden.Das idealistische Denken | Jacobi - Hamann - Herder
Hammurabi
Harner, Michael
Hartmann, Eduard von
Geschichte der DenkstileArnold KeyserlingDie Einseitigkeit des materialistisch-energetischen Weltbildes rief ein ebenso einseitig spiritualistisches hervor, das seine Kriterien gleichfalls im wissenschaftlichen Denken, also im nachprüfbaren Experiment haben sollte.Das wissenschaftliche Denken | Okkultismus
Harvey, William
Hauer, Josef Matthias
Zwölftonmusik
Häuptling Seattle
Strahlen der WahrheitArnold und Wilhelmine KeyserlingDas IX. Haus der Wassermannzeit zeigt das Ideal der Menschlichkeit. Die Lehre der Indianer des fernen Westens, allen voran Häuptling Seattle ist, daß sich die Gemeinsamkeit des Lebens über alle Naturreiche erstreckt.Offenbarung der Erde | Waageland
Haushofer, Karl Ernst
Geschichte der DenkstileArnold KeyserlingDie Anfänge der Kulturphilosophie liegen bei Taine und Gobineau im 18. Jahrhundert; sie waren die ersten, die die menschliche Gesellschaft auf russische und kulturelle Triebfedern zurückführen wollten.Das ganzheitliche Denken | Kulturphilosophie
Hawking, Stephen
Hayek, Thaddaeus Hagecius ab
Heer, Friedrich
Hegel, Georg Wilhelm Friedrich
Heidegger, Martin
Heiler, Friedrich
Der UhrmacherArnold KeyserlingEs ist wohl eine Binsenwahrheit, daß wir heute in einer Zeit grundsätzlicher Umwandlungen leben. Die Folgen der Technologie, die Veränderungen der menschlichen Lebensverhältnisse sind zu offensichtlich, als daß man darüber noch Worte verlieren müßte.Die Prager Esoterik | Vorgeschichte
Heinrich IV.
Geschichte der DenkstileArnold KeyserlingDie vollständige Trennung von der Scholastik wurde erst bei den französischen Rationalisten erreicht.Das humanistische Denken | René Descartes
Heinrich VII.
Geschichte der DenkstileArnold KeyserlingThomas Morus, ein Freund des Erasmus von Rotterdam, den er auf das Studium der antiken Schriften gebracht hatte, war unter Heinrich VII. von England Führer der parlamentarischen Opposition, später Kanzler Heinrichs VIII.Das humanistische Denken | Staatsphilosophie
Heinrich VII. Tudor
König von England
Heinrich VIII.
Heisenberg, Werner
Hekataios
Geschichte der DenkstileArnold KeyserlingXenophanes aus Kolophon, 565-500, sah das Grundprinzip im Naturgesetz, und Herakleitos von Ephesos, 540-480, im Werden und im Feuer.Das logische Denken | Xenophanes - Heraklit
Helmholtz, Hermann von
Helmont, Johan Baptista van
Geschichte der DenkstileArnold KeyserlingDie Stufenordnung der Alchemie war eines Sinnes mit den Mysterien der objektiven Denkstile. Ihre Wandlung zum subjektiven Denkstil war das Werk des Schweizer Arztes und Alchemisten Theophrastus Bombastus von Hohenheim, der sich selbst Paracelsus nannte.Das humanistische Denken | Paracelsus
Heloise
Geschichte der DenkstileArnold KeyserlingDem gegenüber behaupteten nun die Nominalisten, der Mensch sei als unsterbliche einzelne Seele geschaffen und erreiche nur über ethische Läuterung des Willens die Unsterblichkeit.Das scholastische Denken | Universalienstreit - Nominalisten
Helvétius, Claude Adrien
Geschichte der DenkstileArnold KeyserlingAls erstes erkannten die Franzosen die Bedeutung seiner Schlußfolgerungen. Rousseau begab sich nach England unter Humes Schutz, da er die gleichen Ideen zu vertreten glaubte.Das rationalistische Denken | Französische und deutsche Aufklärung
Hemptine, Ivan de
Das magische Rad ZentralasiensArnold KeyserlingSobald das Kind die Grammatik beherrscht, beginnt der Erwerb des Wortschatzes. Um sich in einem fremden Land zurechtzufinden, braucht man siebenhundert Worte; um dort eine Tätigkeit im kommunikativen Handeln auszuführen dreitausend.Semiotik | Wortschatz
Herakles
Heraklit von Ephesos
Herbart, Johann Friedrich
Geschichte der DenkstileArnold KeyserlingKant, Fichte, Schelling und Hegel fanden viele Kommentatoren in der nachfolgenden Entwicklung, aber auch Gegner.Das idealistische Denken | Hegels Nachfolger
Herbert, Edward
Geschichte der DenkstileArnold KeyserlingBacon war der Überzeugung, daß seine Methode nicht nur für die Wissenschaft, sondern auch für Moral und Politik gültig sei. Sie aber auf den Staat anzuwenden, wurde das Anliegen seines jüngeren Freundes und Zeitgenossen Thomas Hobbes.Das humanistische Denken | Thomas Hobbes
Baronet Herbert of Cherbury
Herder, Johann Gottfried von
Geschichte der DenkstileArnold KeyserlingKants große kritische Leistung bestand im Nachweis, daß die traditionelle Ontologie auf falschen Voraussetzungen beruhte. Niemals könne aus einer Denkwahrheit auf eine Seinswahrheit geschlossen werden.Das idealistische Denken | Jacobi - Hamann - Herder
Hering, Ewald
Herodes der Große
Geschichte der DenkstileArnold KeyserlingGemäß der Symbolik der vier Zeichen wurde der gleiche Bereich in den Evangelien abgewandelt, und bestimmte Einzelheiten wurden apostrophiert.Das theologische Denken | Astrale Zuordnung der Evangelien
Herostratos
Ars MagnaArnold und Wilhelmine KeyserlingDas Enneagramm ist um ein Achtel zum Tierkreis geneigt. Hieraus ergibt sich die folgende Zuordnung Planeten - Tierkreiszeichen.Astrologie | Die Planeten im Enneagramm
griechischer Brandstifter
Herrera, Abraham Cohen
Gott · Zahl · Sprache · WirklichkeitArnold und Wilhelmine KeyserlingDie vierte Sprachebene von Körper und fühlen ist die des Traumes, des Märchens und des Mythos, in jungscher Sprache jene des persönlichen und kollektiven Unbewußten.Motivation und Intention | Welt des Mythos
Hertz, Heinrich Rudolf
Geschichte der DenkstileArnold KeyserlingEs gibt viele Richtungen der Philosophie, die für sich in Anspruch nehmen, das eigentliche wissenschaftliche Denken zu verkörpern. Doch meistens sind sie mit einem soziologischen Ideal verknüpft.Das wissenschaftliche Denken | Weltbild klassischer Physik
Hesekiel
Prophet Ezechiel
Hesiod
Heyerdahl, Thor
Hieronymus, Sophronius Eusebius
Kirchenvater
Hinkmar von Reims
Geschichte der DenkstileArnold KeyserlingBei den irischen Mönchen war die alexandrinische Theologie weiter gepflegt worden. Aus ihrem Kreis stammte die erste Kenntnis des griechischen Denkens im Frankenreich, die von Johannes Scotus Eriugena vermittelt wurde.Das scholastische Denken | Johannes Scotus Eriugena
Hipparchos von Nicäa
Urreligion AstrologieArnold KeyserlingDie heliozentrische Hypothese war bereits von der pythagoräischen Schule vertreten worden, und Hipparchos berechnete die Präzession, des Frühlingspunktes im Weltenjahr.Luzifer - Sonne | Heliozentrische Weltbild
Hippias von Elis
Hippokrates von Kos
Hitler, Adolf
Hobbes, Thomas
Hofmann, Albert
Geschichte der DenkstileArnold KeyserlingDiese Kommunion bedeutet ein geistiges Verstehen der Pflanzenwelt, welche - im Sinne der Weltenesche oder des indischen Skambha als Symbol der Wirbelsäule - dem Menschen den Zugang zu den verschlossenen Bewußtseinsschichten freilegt.Das ganzheitliche Denken | Bewußtseinserweiternde Drogen
Hofmannsthal, Hugo von
Der Wiener DenkstilArnold KeyserlingEs gibt Städte mit einer ganz bestimmten geistigen Tradition, die jedem Menschen beim Nennen ihres Namens augenblicklich zu Bewußtsein kommt: so das Weimar Goethes, das Jena der Romantiker, oder das Berlin der Epoche Hegels.Einführung
Hölderlin, Friedrich
Homer
Horgan, John
Horkheimer, Max
WassermannzeitArnold und Wilhelmine KeyserlingAm Ende des II. Weltkrieges wurde Deutschland zwischen Ost und West am 10. Längengrad, dem geographischen Übergang Fische-Wassermann geteilt.Weg des Wissens | Sanfte Verschwörung
Horney, Karen
Horowitz, Jakub Icchak
Geschichte der DenkstileArnold KeyserlingDen Zugang zu dieser Sonderrolle fand Buber über die systematische Philosophie.Das soziologische Denken | Das dialogische Prinzip
Seher von Lublin
Houston, Jean
Hume, David
Hus, Jan
Geschichte der DenkstileArnold KeyserlingWährend der ersten Jahrzehnte schien es, daß der Siegeszug der protestantischen Kirchen, die mit Jan Hus in Böhmen und John Wyclif in England auf eine lange Vorbereitung zurückblickten, unaufhaltsam wäre.Das humanistische Denken | Jesuiten
Husserl, Edmund
Phänomenologie
Huxley, Aldous
Huxley, Julian
Huygens, Christian
Geschichte der DenkstileArnold KeyserlingGottfried Wilhelm Leibniz (ursprünglich Lubeniecz) wurde 1646 in Leipzig geboren und starb 1716 in Hannover. Er studierte Rechtswissenschaft und Philosophie in Leipzig und Jena.Das humanistische Denken | Gottfried Wilhelm Leibniz
Hypatia
Geschichte der DenkstileArnold KeyserlingNestorius, der Patriarch von Konstantinopel, war der Auffassung gewesen, daß Christus in sich eine menschliche und eine göttliche Natur vereine und die Jungfrau Maria keinen Anspruch auf göttliche Ehrung habe.Das theokratische Denken | Cyrill - Nestorius - Gregor
Schule des Rades · Personenindex [H]
Index
© 1998- Schule des Rades
HOMEDas RAD