Schule des Rades

Index

Schule des Rades · Personenindex

L

La Mettrie, Julien Offray de
Geschichte der DenkstileArnold KeyserlingAls erstes erkannten die Franzosen die Bedeutung seiner Schlußfolgerungen. Rousseau begab sich nach England unter Humes Schutz, da er die gleichen Ideen zu vertreten glaubte.Das rationalistische Denken | Französische und deutsche Aufklärung
Laban, Rudolph von
Yoga als Durchbruch zum WesenWilhelmine KeyserlingYoga zählt zu einem der religiösen Wege des Hinduismus und zwar ist es jener, der am Körper ansetzt, um Befreiung, von den Bedingtheiten der Welt zu erreichen.Yoga als Durchbruch zum Wesen
Laborit, Henri Marie
Lagarde, Paul de
Geschichte der DenkstileArnold KeyserlingBei Bismarck blieb der Nationalismus durch seine persönliche evangelische Frömmigkeit ausgeglichen; er erfüllte das vom staatsmännischen Gesichtspunkt bestmögliche Gleichgewicht der Kräfte.Das soziologische Denken | Nationalismus
Laing, Ronald D.
Bewußtsein im Sog der EvolutionArnold KeyserlingBewußtheit kann autonom sein, sie kann auch heteronom sein; sie kann durch Inhalte bestimmt werden, oder sie kann die Inhalte lenken.Heteronomes und autonomes Bewußtsein
Lamarck, Jean-Baptiste de
Geschichte der DenkstileArnold KeyserlingIm Jahre 1859 erschien Charles Darwins Buch Entstehung der Arten durch natürliche Zuchtwahl.Das ganzheitliche Denken | Evolution
Lange, Ernst Michael
Sinnfeld RadDago VlasitsAus diesem Grund kann Gabriel auch Kant, den er zum wichtigsten Vorreiter des Konstruktivismus erklärt, und Habermas, der Kants Weltbegriff weitgehend übernimmt, nicht folgen.2. Zusammenhang | Welt als Idee
Lao Tse
Laozi
Laplace, Pierre-Simon
Lazarus, Malcolm
Das Nichts im EtwasArnold und Wilhelmine KeyserlingDie Mystik hat eine theoretische Voraussetzung: daß unser gewöhnliches Erleben nur einen Teil der Wirklichkeit betrifft und wir einige Schleier lüften müssen, um die Ganzheit der Offenbarung zu erreichen.Asklepios | Urgrund der Transzendenz
Le Bon, Gustave
Massenpsychologie
Leary, Timothy
Leeuwenhoek, Antonie van
Geschichte der DenkstileArnold KeyserlingDie entscheidende Rolle in der Wandlung des Denkstils ist Galilei zuzuschreiben. Dieser wurde 1564 zu Pisa geboren und starb 1642. Seit 1592 war er Professor der Mathematik in Padua und machte eine Reihe glänzender mathematischer Entdeckungen.Das humanistische Denken | Galileo Galilei - Johannes Kepler
Leibniz, Gottfried Wilhelm
Leon, Salomon Ben
WassermannzeitArnold und Wilhelmine KeyserlingWenn nun Visionen und die heiligen Bauten die Kontinuität nicht mehr gewährleisten, muß diese durch das Gesetz geschaffen werden. Es gibt fortan keine Handlung mehr, die nicht zu heiligen ist, also ein Bindeglied zum Jenseits darstellt.Ethik | Israel
Leonardo da Vinci
Lessing, Gotthold Ephraim
Geschichte der DenkstileArnold KeyserlingAls erstes erkannten die Franzosen die Bedeutung seiner Schlußfolgerungen. Rousseau begab sich nach England unter Humes Schutz, da er die gleichen Ideen zu vertreten glaubte.Das rationalistische Denken | Französische und deutsche Aufklärung
Lessing, Theodor
Leukipp
Lévi-Strauss, Claude
Lévy-Bruhl, Lucien
Geschichte der DenkstileArnold KeyserlingAls Begründer der wissenschaftlichen Soziologie gilt Emile Durkheim. Dieser wollte die Soziologie als rein empirische Wissenschaft auf ein ethnographisch-historisches Tatsachenmaterial gründen, unabhängig von der Biologie und auch von der Psychologie.Das soziologische Denken | Soziologische Wissenschaft
Li Fang
Geschichte der DenkstileArnold KeyserlingDer Buddhismus fand um 60 n.Chr. nach China Eingang. Zwar berichtet die Legende, daß bereits 217 v.Chr. ein Mönch Li Fang mit siebzehn Genossen buddhistische Texte nach China brachte, doch hielt diese Legende der geschichtlichen Forschung nicht stand.Das scholastische Denken | Chinesische Scholastik
Libet, Benjamin
Sinnfeld RadDago VlasitsIst wollen etwas anderes als wünschen, begehren, oder herbeiphantasieren? Gemeinhin wird wollen nicht von diesen anderen Formen des Intentionalen unterschieden.2. Zusammenhang | Die Wirklichkeit und die Ganzheit wollen
Lichtenberg, Georg Christoph
Liebig, Justus von
Geschichte der DenkstileArnold KeyserlingEs gibt viele Richtungen der Philosophie, die für sich in Anspruch nehmen, das eigentliche wissenschaftliche Denken zu verkörpern. Doch meistens sind sie mit einem soziologischen Ideal verknüpft.Das wissenschaftliche Denken | Weltbild klassischer Physik
Liedtke, Ralf
Linné, Carl von
Das magische Rad ZentralasiensArnold KeyserlingDie Atome können als Elemente betrachtet werden, ohne Rücksicht auf ihre Verbindungsfähigkeit; jedes ist beschreibbar. Doch kommen sie zu Molekülen zusammen, dann entstehen aus ihnen die Schichten der Information.Kosmogonie | Schalen
Lipsius, Justus
Geschichte der DenkstileArnold KeyserlingWenn jemand wirklich diese inneren Ideen besäße, von denen Platon spricht, dann könnte er sein ganzes Leben aus ihnen schöpfen und Kunstwerk nach Kunstwerk schaffen, ohne je damit an ein Ende zu kommen.Das humanistische Denken | Rationes Seminales
Liselotte von der Pfalz
Geschichte der DenkstileArnold KeyserlingDie vollständige Trennung von der Scholastik wurde erst bei den französischen Rationalisten erreicht.Das humanistische Denken | René Descartes
Locke, John
Lodge, Sir Oliver
Geschichte der DenkstileArnold KeyserlingDie Einseitigkeit des materialistisch-energetischen Weltbildes rief ein ebenso einseitig spiritualistisches hervor, das seine Kriterien gleichfalls im wissenschaftlichen Denken, also im nachprüfbaren Experiment haben sollte.Das wissenschaftliche Denken | Okkultismus
Loew, Rabbi
Judah Löw
Lommel, Andreas
Long, Max Freedom
Strahlen der WahrheitArnold und Wilhelmine KeyserlingAlle Polynesier, aber auch die australischen Aborigines haben die unmittelbare Kommunion mit der Erde und der Natur nie verloren.Offenbarung der Erde | Jungfrauland
Lorenz, Edward N.
Chaostheorie
Lorenz, Konrad
Verhaltensforschung
Lorenz, Max
Musik und Theater als Weg der MenschwerdungArnold KeyserlingWas ist Musik überhaupt? Klang gewordene Menschlichkeit. Ein harmonisch, melodisch, rhythmisch zusammengefügtes Zeitgewebe. Seine Farben erhält es von den Instrumenten. Inhalt und Form fallen ineinander.Arnold Keyserling im Gespräch mit Gottfried von Einem
Lorenzo I. de’ Medici
Geschichte der DenkstileArnold KeyserlingDie Grundidee des humanistischen Denkens war die Rückkehr zur Antike, mit welcher die Philologie, das Lesen der alten Texte, im Gegensatz zur scholastischen Gelehrsamkeit in den Vordergrund rückte.Das humanistische Denken | Humanismus
Lorenzo il Magnifico
Löw, Berta
Geschichte der DenkstileArnold KeyserlingLudwig Feuerbach wurde als Sohn des berühmten Rechtsgelehrten und Strafrechtreformers Paul Anselm Feuerbach 1804 in Landshut geboren. Er studierte Theologie in Heidelberg, was ihn nur wenig befriedigte.Das idealistische Denken | Ludwig Feuerbach
Ludwig Feuerbach
Loyola, Ignatius von
Geschichte der DenkstileArnold KeyserlingWährend der ersten Jahrzehnte schien es, daß der Siegeszug der protestantischen Kirchen, die mit Jan Hus in Böhmen und John Wyclif in England auf eine lange Vorbereitung zurückblickten, unaufhaltsam wäre.Das humanistische Denken | Jesuiten
Lozanov, Georgi
Weisheit des RadesArnold KeyserlingDie apollinische Religion des Mythos -Apollo hieß Klarheit und Traum - folgt der bildhaften Vision und ist fordernd. Die dionysische orgiastische Religion der Einstimmung in die Erdgöttin ist bergend und heilend.Kosmische Einstimmung | Hypnagogik
Ludwig, Emil
Philosophie als HandwerkArnold KeyserlingIch möchte im folgenden meine Motivation darstellen - soweit sie mir nicht durch den blinden Fleck in meinem geistigen Auge verstellt ist - warum ich den Kurs des philosophischen Handwerks 1985 in Wien ins Leben gerufen habe.Die große Gemeinsamkeit
Emil Cohn
Ludwig, Ernst
Großherzog Ernst Ludwig von Hessen
Lukasiewicz, Jan
Geschichte der DenkstileArnold KeyserlingWenn alle Elemente der Wirklichkeit als Weltpunkte und Weltlinien definiert werden, dann müßten die mathematisch durchformulierten Sätze der Logik wahre Beziehungen der Realgegenstände, der Wirklichkeit darstellen.Das wissenschaftliche Denken | Wiener Kreis
Lukrez
Geschichte der DenkstileArnold KeyserlingDer Begründer der Stoa war Zenon von Athen, aus Kition in Zypern gebürtig, der wahrscheinlich von 331 bis 232 lebte. Die Philosophie erhielt ihren Namen nach der athenischen Säulenhalle Stoa Poikile, in der er lehrte.Das logische Denken | Stoa
Titus Lucretius Carus
Lullus, Raymundus
Luria, Isaak
Gott · Zahl · Sprache · WirklichkeitArnold und Wilhelmine KeyserlingIch bin kein Grieche, wenn ich griechische Mathematik und Logik gelernt habe. Ich bin kein Chinese, da mir der I Ging eine Hilfe zum Leben in Einklang mit der Evolution gibt.Vorwort | Versöhnung des Gegensatzes
Luther, Martin
Reformation
Schule des Rades · Personenindex [L]
Index
© 1998- Schule des Rades
HOMEDas RAD