Schule des Rades

Index

Schule der Weisheit · Personenindex

C

Caballero, Ernesto Giménez
Cady, Harriette Emilie
Das Erbe der Schule der WeisheitHermann KeyserlingEine ganz besondere Freude verdanke ich einem Teilnehmer der letzten Tagung und der darauffolgenden Exerzitien, der zu den Lehrern und Heilern aus der Gesinnungsrichtung der Christian Science gehört.1923 | Bücherschau · H. Cady
Cagliostro, Alessandro
Das Erbe der Schule der WeisheitHermann KeyserlingIch komme selten zum Lesen von Romanen. Aber während meiner letzten Erkrankung kam mir doch einer in die Hände, über den ich ein paar Worte sagen möchte. Das ist Cagliostro von Johannes von Guenther.1929 | Bücherschau · Johannes von Guenther
Cajal, Santiago Ramón y
Das Gefüge der WeltHermann KeyserlingWir haben nicht nur so manchen speziellen Einblick in den Prozeß der Geistestätigkeit gewonnen - wir sind vor allem der Entscheidung einer Frage von großer Wichtigkeit näher gerückt…IV. Das Problem des Geistes | Einheit des Ich
Calderón de la Barca, Pedro
Philosophie als KunstHermann KeyserlingDen vergangenen Winter verbrachte ich in Griechenland. Durchwanderte die Stätten, deren ehrwürdige Namen jedem unter uns von Kind auf heimisch klingen; weilte lange zu Delphi, stand an den Gräbern der Atriden, besuchte die Inseln…Individuum und Zeitgeist | Subjekt-Kultus
Calderoni, Mario
Reise durch die ZeitHermann KeyserlingZur Erhärtung der Wirklichkeit dessen, was ich über die fördernde Bedeutung Wolkoffs für meine Entwicklung geschrieben habe, weise ich auf drei kritische Studien von mir hin, die zwar erst zwischen 1909 und 1911 entstanden…Band I - V. Wolkoff | Sinneserfasser
Calé, Walter
UnsterblichkeitHermann KeyserlingAlle nur möglichen Betrachtungen führen zum Ergebnis, daß die oberste Voraussetzung des ethischen Menschen, wie er sich auch stellen mag, nicht die Person, sondern ein Höheres ist; die Familie, das Volk, die Menschheit.Mensch und Menschheit | Überindividuell
Caligula
Gaius Caesar Augustus Germanicus
Calvin, Johannes
Cambó, Don Francisco
Cammerlohrer, C. M. von
Das Erbe der Schule der WeisheitHermann KeyserlingDenn die Okkultisten, als bewußt so gewollte Medien für andere Welten, sind als Typen die Mondmenschen par excellence.1935 | Bücherschau · Friedrich Graves, Nikolai Roerich, Ouspensky
Camões, Luís Vaz de
Cancrin, Georg
Canova, Antonio
Das Gefüge der WeltHermann KeyserlingEros ist ein so weiser Dichter, daß er auch uns zu Dichtern macht. Denn jeder wird zum Dichter, wenn der Gott ihn berührt, wie fremd er auch früher den Musen war. Und das mag uns dafür zeugen, daß Eros vor allem der große Schöpfer der ganzen Musik ist.IV. Das Problem des Geistes | Die Liebe
Cantor, Georg
Das Gefüge der WeltHermann KeyserlingDarf man wirklich aus der projektiven Geometrie Schlüsse auf die Erkennbarkeit des Weltalls ziehen?II. Kontinuität und Diskontinuität | Objektivität der mathematischen Erkenntnis
Carnegie, Andrew
Carrel, Alexis
Carus, Carl Gustav
Cäsar
Julius Cäsar
Gaius Iulius Caesar
Cassirer, Ernst
Cassou, Jean
Das Erbe der Schule der WeisheitHermann KeyserlingDer geistreiche englische Katholik Hilaire Belloc hat ein Buch über die englische Reformation geschrieben, das den Titel How the Reformation happened führt.1932 | Bücherschau · Belloc, Stracheys, Cassou, v.Taube, Dobert
Castiglione, Baldassare
Das Reisetagebuch eines PhilosophenHermann KeyserlingKleider sollen ohne Bedeutung sein? - Bei Geschöpfen, die es gewohnt sind, gekleidet zu gehen, die überdies ihr Bild im Bewußtsein widerspiegeln, ist das Gewand nicht unwesentlicher als der Leib.I. Nach den Tropen | Im Indischen Ozean: Symbolische Bedeutung der Kleider
Catilina, Lucius Sergius
Politik, Wirtschaft, WeisheitHermann KeyserlingAn einem Wendepunkte der Geschichte, nicht minder bedeutsam, als es der heutige ist, ragen zwei große Gestalten, deren Gegensatz für alle Zeiten symbolisch bleiben wird: Cato und Julius Cäsar.Einführung | Catonentum
Cato
Marcus Porcius Cato Censorius
Cato der Ältere
Cauchy, Augustin Louis
Das Gefüge der WeltHermann KeyserlingDarf man wirklich aus der projektiven Geometrie Schlüsse auf die Erkennbarkeit des Weltalls ziehen?II. Kontinuität und Diskontinuität | Objektivität der mathematischen Erkenntnis
Caussinus, Nicolaus
Das Buch vom UrsprungHermann KeyserlingWenn im Paradiese Löwe und Lamm friedlich nebeneinander schlummerten, so kann dies auch so gedeutet werden, daß sie einander vollkommen gleichgültig waren.Gleichgültigkeit und Liebe | Das organische Gleichgewicht
Cavour, Camillo Benso von
Cecil, Robert
Das Erbe der Schule der WeisheitHermann KeyserlingDer geistreiche englische Katholik Hilaire Belloc hat ein Buch über die englische Reformation geschrieben, das den Titel How the Reformation happened führt.1932 | Bücherschau · Belloc, Stracheys, Cassou, v.Taube, Dobert
1. Earl of Salisbury
Cervantes, Miguel de
Chamberlain, Anna
Chamberlain, Basil Hall
Chamberlain, Houston Stewart
Chamisso, Adelbert von
Südamerikanische MeditationenHermann KeyserlingUm dieser dem Verstand so schwer einleuchtenden emotionalen Ordnung nahezukommen, beginne ich besser nicht mit ihrer Grundlage, sondern mit solchen ihrer Äußerungen, die wir europäischen Männer unwillkürlich in Funktion geistiger Ideale deuten.IX. Die emotionale Ordnung | Generosität
Chaplin, Charlie
Charcot, Jean-Martin
Das Buch vom UrsprungHermann KeyserlingIn wie phantastischem Grade verschleiernd das Zwischenreich zwischen der Vorstellung und dem ursprünglichen Sein des Menschen steht, beweist nichts eindrucksvoller als das Gesamtbild der bisher historisch bedeutsam gewordenen Theorien vom Geist.Der substantielle Geist | Blind wie die Sonne
Chardin, Pierre Teilhard de
Charmet, Raymond
Das Erbe der Schule der WeisheitHermann KeyserlingIn absehbarer Zeit wird es ganz und gar unmöglich werden, von seiner Arbeit zu leben, weil einerseits die Produkte aller Arbeit zu billig werden müssen und weil andererseits zur Leistung des Erforderlichen viel weniger Hände genügen werden, als es gibt.1942 | Bücherschau · Daniel-Rops
Chateaubriand, François-René de
Reise durch die ZeitHermann KeyserlingWenn ich heute, nach und aus beinahe vierzigjährigem Abstand, zu verstehen versuche, warum Chamberlains Grundlagen des XIX. Jahrhunderts bei Erscheinen auf mich wie auf unzählige andere so ungeheuer stark wirkten, so finde ich die kürzeste Erklärung…Band I - III. Houston Stewart Chamberlain | Weltanschauung
Chennevière, Daniel
Dane Rudhyar
Chladni, Ernst Florens Friedrich
Reise durch die ZeitHermann KeyserlingIch für meine Person habe nie das Bedürfnis nach Ersatz gespürt, vom Kaffee-Ersatz angefangen bis zum nur vorgestellten Liebeserleben, noch auch je ehrliches Verständnis dafür aufgebracht.Band I - IX. Dichter und Zwischenreichs-Künstler | Leben als Kunst
Chomjakow, Aleksej Stepanowitsch
Das Erbe der Schule der WeisheitHermann KeyserlingDie Vorverhandlungen zur Besetzung des Vortrags Der russische Mensch auf unserer letzten Tagung durch den richtigen Mann gaben mir Veranlassung, mich mit dem Schrifttum der russischen Emigration bekannt zu machen.1924 | Bücherschau · Dostojewskis Werk
Chopin, Frédéric
AmerikaHermann KeyserlingDie Aufgabe, die uns dieses Kapitel stellt, zu erfüllen, ist nicht schwer, denn die Bestimmung von Sinn, Reichweite und Höchstziel der Moral hat uns implizite bereits ein konkretes Bild von der wahren Bedeutung des Kulturbegriffs gegeben.Kultur | Dimension der Gleichzeitigkeit
Christine von Schweden
Das Gefüge der WeltHermann KeyserlingBetrachten wir ein anderes Erscheinungsgebiet, dasjenige des Hypnotismus (in des Wortes weitester Bedeutung). Die hierher gehörigen Phänomene sind einerseits den Träumen verwandt…IV. Das Problem des Geistes | Ich das Gesetz des Zusammenhangs
Christoph, Herzog
Reise durch die ZeitHermann KeyserlingErst wer sich selbst besitzt, ist in bezug auf sich wie auf andere persönlich wirkende Persönlichkeit - vorher wird er äußerlich von Unpersönlichem getrieben, fühlt er sich innerlich unsicher…Band II - VIII. Besitzende und Besitzlose | Sein und Haben
Christus
Jesus Christus
Churchill, Winston
Cicero
Marcus Tullius Cicero
Cimbal, Walter
Das Erbe der Schule der WeisheitHermann KeyserlingEs hat sich so gemacht, daß ich in letzter Zeit besonders viel mit Ärzten und medizinischer Literatur mich zu befassen Gelegenheit hatte. Deshalb sei an erster Stelle der diesmaligen Bücherschau über meine diesbezüglichen Erfahrungen berichtet.1927 | Bücherschau · Medizinische Belehrung
Cincinnatus, Lucius Quinctius
UnsterblichkeitHermann KeyserlingDie Immoralisten haben, wie gesagt, die genannte Beziehung geleugnet. Rein logisch betrachtet waren sie berechtigt dazu, denn empirisch gegeben sind uns wirklich nur Individuen, und die höheren Synthesen scheinen zunächst Begriffe und Ideen zu bezeichnen…Mensch und Menschheit | Selbstbewußtsein
Clairvaux, Bernard von
Das Erbe der Schule der WeisheitHermann KeyserlingIch komme selten zum Lesen von Romanen. Aber während meiner letzten Erkrankung kam mir doch einer in die Hände, über den ich ein paar Worte sagen möchte. Das ist Cagliostro von Johannes von Guenther.1929 | Bücherschau · Johannes von Guenther
Claudel, Paul
Clauß, Ludwig Ferdinand
Clémenceau, Georges
Clews jun., Henry
Das Erbe der Schule der WeisheitHermann KeyserlingImmer wieder werde ich gefragt, ob ich dieses oder jenes Memoirenwerk aus der Weltkriegszeit gelesen hätte. Darauf antwortete ich ein für allemal, daß ich so schlechte Literatur zu lesen ablehne.1926 | Bücherschau · Emil Ludwig, Henry Clews jun
Clifford, William Kingdon
Clouet, François
Das Spektrum EuropasHermann KeyserlingDer Europäer kann mehr sein als irgendein früherer Bewohner Europas. Hier geht denn die notwendige Entwicklung in Funktion des Fatums in die nur mögliche in Funktion der Freiheit über.Europa | Verjüngung
Cohen, Hermann
Colette, Sidonie-Gabrielle
Reise durch die ZeitHermann KeyserlingWas mich damals zu Kassner zog, war einfach die doppelte Erkenntnis seiner Bedeutung und seiner radikalen Verschiedenheit von mir.Band I - IV. Rudolf Kassner | Pariser Periode
Comte, Auguste
Conrad-Martius, Hedwig
Das Erbe der Schule der WeisheitHermann KeyserlingDas Lebendige selbst besitzt die schöpferisch-aktive Fähigkeit, sich in immer neuem besonderem Sinne, entsprechend seiner jeweiligen Organisationsart und -höhe, der allkosmischen Ordnung anzugleichen. Das ist der Leitgedanke in der Kosmobiologie Rings.1940 | Bücherschau · Thomas Ring
Constant, Benjamin
Reise durch die ZeitHermann KeyserlingWenn ich heute, nach und aus beinahe vierzigjährigem Abstand, zu verstehen versuche, warum Chamberlains Grundlagen des XIX. Jahrhunderts bei Erscheinen auf mich wie auf unzählige andere so ungeheuer stark wirkten, so finde ich die kürzeste Erklärung…Band I - III. Houston Stewart Chamberlain | Weltanschauung
Cook, James
Südamerikanische MeditationenHermann KeyserlingWie der Geist des Minerals eine ganze Landschaft bestimmen kann, so kann es der Geist der Schlange. Auch der ihr entsprechenden Schicht in mir ward ich mir in Südamerika bewußt.I. Der Kontinent des dritten Schöpfungstages | Geist der Schlange
Captain Cook
Coolidge, Calvin
Cooper, James Fenimore
Corbach, Otto
Das Erbe der Schule der WeisheitHermann KeyserlingIn dieser Zeit sich steigernden gegenseitigen Abschließens der Völker und Länder ist die Lektüre weniger Bücher förderlicher, zumal für junge Menschen, als Otto Corbachs Offene Welt.1932 | Bücherschau · Corbach, Knickerbocker, Rosenberg
Coriolanus, Gnaeus Marcius
UnsterblichkeitHermann KeyserlingDie Immoralisten haben, wie gesagt, die genannte Beziehung geleugnet. Rein logisch betrachtet waren sie berechtigt dazu, denn empirisch gegeben sind uns wirklich nur Individuen, und die höheren Synthesen scheinen zunächst Begriffe und Ideen zu bezeichnen…Mensch und Menschheit | Selbstbewußtsein
Cornelius, Hans
Cornelius, Peter von
Schöpferische ErkenntnisHermann KeyserlingZur Einführung diene eine kurze historische Betrachtung, ganz skizzenhaft, ohne Anspruch auf Genauigkeit, rein sinnbildlich gemeint.Sinn und Ausdruck in Kunst und Leben | Idealismus
Cortez, Hernando
Coudenhove-Kalergi, Richard Nicolaus
Coué, Émile
Coulanges, Fustel de
Cournot, Antoine-Augustin
Couturat, Louis
Crane, Charles R.
Crépieux-Jamin, Jules
Croce, Benedetto
Cromwell, Oliver
Crozier, General
Südamerikanische MeditationenHermann KeyserlingIm Kriege führt die böse Unterwelt ein rechtmäßiges Dasein. Wo immer das Stadium naiven und deshalb schönen Blutrauschs so oder anders überwunden ward, sind Ur-Hunger und Vergeltungstrieb seine tiefsten und letzten Motive.III. Krieg | Soldatentum
Curtis, Adela
Curtius, Ernst Robert
Das Erbe der Schule der WeisheitHermann Keyserlingmeiner Spanienfahrt hatte ich reichliche Gelegenheit, mit den führenden spanischen Philosophen José Ortega y Gasset und Miguel de Unamuno (mit letzterem, der aus Spanien verbannt ist, in Biarritz) Fühlung zu nehmen.1926 | Bücherschau · José Ortega y Gasset, Miguel de Unamuno
Cusanus, Nicolaus
Nikolaus Krebs
Nikolaus von Kues
Cuvier, Frédéric
Schule der Weisheit · Personenindex [C]
Index
© 1998- Schule des Rades
HOMEDas RAD