Schule des Rades

Index

Schule der Weisheit · Personenindex

R

Rachmanowa, Alja
Raffael
Rahn, Otto
Ramakrishna
Ramakrishna Paramahamsa
Ramanuja
Ramsay, William
Das Gefüge der WeltHermann KeyserlingDie moderne Naturforschung steht unter dem Zeichen der Konvergenz; was einst vereinzelt dastand, jetzt reiht es sich in höhere Zusammenhänge ein, und kein Jahr vergeht, welches nicht neues Material hinzubrächte, um die noch vorhandenen Lücken zu füllen.I. Die Einheit des Universums | Kraft und Stoff
Rank, Otto
Rashid, Harun al
Das Spektrum EuropasHermann KeyserlingNun endlich die Türken. Von diesem Volk ist es jetzt, wo Fez und andere Unterscheidungsmerkmale gefallen sind, leichter, ein richtiges Bild zu gewinnen als ehedem.Der Balkan | Türkei
Rasin, Stenka
Das Spektrum EuropasHermann KeyserlingIm Sommer 1920 ward mir zum erstenmal nach der Revolution die Rückkehr in meine Heimat, Estland, gestattet. Ich fand in Rayküll äußerlich nichts verändert. Mein Haus stand noch, genau so eingerichtet, wie ich es 1918 verlassen hatte.Das Baltikum | Estnische Revolution
Rasputin, Grigori Jefimowitsch
Reise durch die ZeitHermann KeyserlingDie zweitwichtigste Komponente alles Puritanismus ist sein Reinheitsideal. Ich sage die zweitwichtigste, weil der Primat des Reinheitsgedankens in ihm wohl erst von dann an, dann aber von Jahr zu Jahr stärker in die Erscheinung getreten ist, nachdem…Band II - III. Puritaner | Reinheitsideal
Rastignac, Eugène de
Reise durch die ZeitHermann KeyserlingWas mich damals zu Kassner zog, war einfach die doppelte Erkenntnis seiner Bedeutung und seiner radikalen Verschiedenheit von mir.Band I - IV. Rudolf Kassner | Pariser Periode
Rathenau, Walther
Raumer, Hans von
Rausch, Albert H.
Reise durch die ZeitHermann KeyserlingDas über die zeitweilige Vertierung der jungen Generation Gesagte setze ich dabei als bekannt das heißt erinnert voraus und werde diesen Aspekt des Problems überhaupt nicht mehr berücksichtigen.Band III - IV. Polverschiebungen | Ehevermittlung
Henry Benrath
Ravaisson, Félix
Reed, Edward H.
Regnier, Henri de
Reise durch die ZeitHermann KeyserlingWas mich damals zu Kassner zog, war einfach die doppelte Erkenntnis seiner Bedeutung und seiner radikalen Verschiedenheit von mir.Band I - IV. Rudolf Kassner | Pariser Periode
Rehmke, Johannes
Das Erbe der Schule der WeisheitHermann KeyserlingAngesichts der flugzeugartig geschwinden Fortschritte der Spezialforschung, welche allgemach auf allen Gebieten der Wissenschaft normale Erscheinung wird, bemühe ich mich alle fünf bis zehn Jahre, etwas wirklich gutes Zusammenfassendes zu lesen.1941 | Bücherschau · H. Fritsche
Reibmayr, Albert
Das Ehe-BuchHermann KeyserlingWir wissen heute, daß die Naturelemente des Lebens unveränderlich sind, und daß es Vererbung erworbener Eigenschaften, wenn überhaupt, nur in beschränktem Maße gibt, und dann in einem anderen Sinn als dies gewöhnlich angenommen wird.Von der richtigen Gattenwahl | Erbveranlagung
Reibmayr, Joseph
Reichl, Otto
Reik, Theodor
Das Erbe der Schule der WeisheitHermann KeyserlingEs ist schon höchste Zeit, daß die Vorurteile gegen Sigmund Freud und seine Nachfolger endgültig fallen, daß man endlich ganz aufhöre, sich mit den üblichen Schlagworten gegenüber deren Erkenntnissen abspeisen zu lassen.1924 | Bücherschau · Tiefenpsychologie
Reimarus, Hermann Samuel
UnsterblichkeitHermann KeyserlingAlles Persönliche, alle Individualität liegt diesseits des beharrenden Ich. Somit trifft die Behauptung zu, daß die natürlichen Grenzen in Wahrheit nicht meine sind weil ich eben, als Entelechie betrachtet, mit meiner begrenzten Person nicht identisch binDauer und Ewigkeit | Sehnsucht und Dogma
Reinhardt, Max
Schöpferische ErkenntnisHermann KeyserlingDie Volkshochschule gilt, uneingestanden zwar, den heute Mächtigen als Ideal einer Hochschule überhaupt. Nichts soll noch darf der großen Masse vorenthalten werden. Unaufhaltsam wird die gute Absicht auch zur Tat.Die Kultur des sich-leicht-Machens | Vorbereitete und Unvorbereitete
Reinhold, Carl Leonhard
Das Erbe der Schule der WeisheitHermann KeyserlingEs werden dieses Jahr gewiß viele fragen, was sie von Kant lesen sollen und was über ihn. Der philosophisch Begabte greift da selbstverständlich an erster Stelle zum Original.1924 | Bücherschau · Literatur zu Kant
Reinke, Johannes
Rembrandt van Rijn
Renan, Ernest
Rennenkampf, Paul von
Reise durch die ZeitHermann KeyserlingIch muß damals zwölf oder dreizehn Jahre alt gewesen sein; es war im ersten Winter, den wir, nach dem Tode meines Großvaters, im renovierten Herrenhaus von Rayküll verbrachten.Band II - II. Roman von Ungern-Sternberg | Sperberaugen
Renouvier, Charles
Reuter, Fritz
Rhys Davids, Caroline Augusta Foley
Das Buch vom persönlichen LebenHermann KeyserlingIm großen ganzen hat, wo Wesensfragen überhaupt ernst genommen wurden, das christlich-religiöse Weltbild bis in unsere Tage weitergeherrscht, nur in immer unsicherer Dar- und Schaustellung, das Wort unsicher sowohl moralisch als geistig verstanden.II. Von den Untergründen des Lebenskampfes | Rechtes Denken
Ribot, Théodule
Das Gefüge der WeltHermann KeyserlingWir haben nicht nur so manchen speziellen Einblick in den Prozeß der Geistestätigkeit gewonnen - wir sind vor allem der Entscheidung einer Frage von großer Wichtigkeit näher gerückt…IV. Das Problem des Geistes | Einheit des Ich
Richard, Timothy
Richet, Charles
Das OkkulteHermann KeyserlingDie richtige innere Einstellung des Beobachters ist sonach, im Fall okkulter Versuche, eine Grundvorbedingung von deren Gelingen.Von der richtigen Einstellung | Unbezwingbarer Systematisierungstrieb
Rickert, Heinrich
Ricketts, Charles
Reise durch die ZeitHermann KeyserlingEinmal verblüffte Bernard Shaw die Welt der Schreibenden durch einen Ausspruch, den eine wichtige programmatische Bankett-Rede enthielt: in seinem ganzen Leben hätte er kein einziges Wort unter literarischen oder künstlerischen Gesichtspunkten geschriebenBand II - V. Bernard Shaw | Ironie, Humor und Witz
Riehl, Alois
Riemann, Bernhard
Das Gefüge der WeltHermann KeyserlingDie Grundvoraussetzungen der Geometrie, die Axiome der Anschauung, sind in unserer Organisation begründet. Unsere Natur bringt es so mit sich, daß wir im Raume nicht mehr denn drei Dimensionen wahrnehmen können…V. Die Freiheit | Das Wunderbare der Spontaneität
Ries, Adam
Das Erbe der Schule der WeisheitHermann KeyserlingHeute möchte ich die fortan gültige Beziehung zwischen Wahrheit und Richtigkeit in ihren weitesten Umrissen bestimmen. Im allgemeinen verhalten sich Wahrheit und Richtigkeit natürlich so zueinander, wie Sinn und Ausdruck.1943 | Wahrheit und Richtigkeit
Riese, Adam
Das Spektrum EuropasHermann KeyserlingZum Schluß noch ein Wort über Österreich. Ob es zum Anschluß kommt oder nicht in Raum und Zeit, das weiß ich nicht. Doch daß er wesentlich bereits erfolgt ist, ist desto gewisser. Gleichfalls gewiß ist…Deutschland | Österreich
Rilke, Rainer Maria
Ring, Thomas
Rittelmeyer, Friedrich
Schöpferische ErkenntnisHermann KeyserlingWenn alles auf die Einstellung ankommt, dann brauchen wir uns über die Oberflächlichkeit und Roheit unserer Zeit nicht mehr zu wundern…I. Was wir wollen | Erneuerung
Rivarol, Antoine de
Rivera, José Eustasio
Südamerikanische MeditationenHermann KeyserlingAuf der Höhe der Cordilleren mit ihren Erzlagern, von denen noch heute Emanationen ausgehen, wie sie einstmals Faunen und Floren plötzlich verwandelt haben, ward ich mir meiner Mineralität bewußt.I. Der Kontinent des dritten Schöpfungstages | Moral des Drachen
Rivera, Miguel Primo de
Das Spektrum EuropasHermann KeyserlingAuf das bisher Geschriebene hin werden moderne Spanier mir Vorhalten, ich hätte vom alten Spanien gehandelt, nicht vom modernen. Aber das ist es eben, was jeden Nicht-Spanier an Spanien am meisten beeindruckt, daß das Alte in einzigartiger Kraft…Spanien | Moderne Spanier
Robakidse, Grigol
Roberts, Frederick
Das Spektrum EuropasHermann KeyserlingWorin liegt das Unverständliche dieser Insulaner? Es liegt an der in Europa einzigartigen Einstellung ihrer Psyche. Bei ihnen ruht der Akzent nicht auf dem Bewußtsein, sondern dem Unbewußten.England | Instinkt
1. Earl Roberts of Kandahar
Robespierre, Maximilien de
Das Erbe der Schule der WeisheitHermann KeyserlingGewisse Bücher kann man nur im Bette lesen; das gilt in erster Linie von den im körperlichen Sinne allzu schweren. So verdanke ich’s längerem Kranksein, daß ich mich seinerzeit zur Lektüre von Herman Wirths Aufgang der Menschheit entschloß.1931 | Bücherschau · Verbrecherproblem
Rochas, Albert de
Das OkkulteHermann KeyserlingEin wirklich bedeutender Okkultist hat sich meines Wissens noch nie zum Studium seiner Persönlichkeit hergegeben. Vielleicht tut es noch Rudolf Steiner, bevor er stirbt…Von der richtigen Einstellung | Wiederverkörperung
Rochefoucauld, François de La
Rockefeller, John D.
Rodin, Auguste
Rodrigue, Manuel
Das Erbe der Schule der WeisheitHermann KeyserlingImmer mehr Gutes vernahm ich von Oliveira Salazar, dem Reformator und Regenerator Portugals. Zuletzt hielt es mich nicht mehr: ich mußte Gründliches über ihn lesen.1936 | Bücherschau · Oliveira Salazar
Roerich, Nicholas
Rohan, Karl Anton Prinz
Das Erbe der Schule der WeisheitHermann KeyserlingDiesen Aufsatz drucke ich im Weg zur Vollendung, obgleich er schon vielfach im In- und Ausland erschien und ich ihn überdies in die besondere Autobiographie aufgenommen habe.1927 | Der Peterspfennig der Literatur
Rohde, Erwin
Rolland, Romain
Romains, Jules
Das Erbe der Schule der WeisheitHermann KeyserlingDie Bücherschau dieses Jahres wird spärlich ausfallen, denn im Dezember 1939 kam die Muse, von der ich für lange Zeit, wenn nicht für immer, Abschied genommen zu haben glaubte.1940 | Bücherschau · Reise durch die Zeit
Romier, Lucien
Röntgen, Wilhelm Conrad
Das Gefüge der WeltHermann KeyserlingDie moderne Naturforschung steht unter dem Zeichen der Konvergenz; was einst vereinzelt dastand, jetzt reiht es sich in höhere Zusammenhänge ein, und kein Jahr vergeht, welches nicht neues Material hinzubrächte, um die noch vorhandenen Lücken zu füllen.I. Die Einheit des Universums | Kraft und Stoff
Roosevelt, Franklin D.
Rosas, Juan Manuel de
Südamerikanische MeditationenHermann KeyserlingUnmerklich sind unsere Betrachtungen in die alten Gedankengänge über die Welt des dritten Schöpfungstages eingemündet. Die indianische Impassibilität ist der Extremausdruck sich durch Nein-Sagen sichernden Gana-Lebens.VII. Gana | Blinder Machttrieb
Rosenberg, Alfred
Rosenbusch, Karl Heinrich Ferdinand
Reise durch die ZeitHermann KeyserlingDiese letzten Betrachtungen gehören ins Bereich des grundsätzlichen Problems der Produktivität des Unzulänglichen hinein.Band I - II. Zeitgenossen | Freundschaft
Rosenstock-Huessy, Eugen
Das Erbe der Schule der WeisheitHermann KeyserlingAlle zehn bis zwanzig Jahre erscheinen in Deutschland Bücher einer nur in Deutschland möglichen besonderen, sehr suggestiven subjektiven Universalität.1932 | Bücherschau · Eugen Rosenstock-Huessy
Roskoff, Georg Gustav
Reise durch die ZeitHermann KeyserlingEs hat tiefen Sinn, daß Roman Ungern mir nach so vielen Jahren erneut gegenwärtig geworden ist. Er war viel zu viel jünger als ich, als daß er mir damals, wo ich ihn näher kannte, hätte zum Sinnbilde werden können.Band II - II. Roman von Ungern-Sternberg | Raubtiermensch
Rößle, Wilhelm
Das Buch vom persönlichen LebenHermann KeyserlingEs hat Zeiten gegeben, da sich das Spirituelle unmittelbar durch das Kollektive hindurch offenbarte. Das waren die Zeiten, da zuerst die großen Kulte, darauf die großen Mythologien geboren wurden.III. Der Ur-Zusammenhang der Menschen | Bestimmung
Rostovtzeff, Michael
Das Erbe der Schule der WeisheitHermann KeyserlingJetzt nun kam mir ein Buch in die Hände, welches jene Zeit wirklich erschöpfend und anschaulich zugleich, ohne zuviel den Überblick störende Einzelheiten, schildert: M. Rostovzeffs Social and economic History of the Roman Empire.1934 | Bücherschau · M. Rostovtzeff, H. Bergson
Rothschild
Das Erbe der Schule der WeisheitHermann KeyserlingDas Problem der Überwindung des Bösen durch Gutes gilt für unpraktisch, weil es metaphysisch sei. Letzteres ist es freilich.1923 | Zur Überwindung des Bösen durch Gutes | Bücher
Rousseau, Jean-Jacques
Rousselle, Erwin
Roy, Edouard Le
Rubens, Peter Paul
Rubinstein, Arthur
Ruesch, Arnold
Runemann, Ernst
AmerikaHermann KeyserlingWas wir über die Rückbildung des amerikanischen Mannes wie der amerikanischen Frau dank schiefem Korrelationsverhältnis der Geschlechter ausführten, läuft letztlich darauf hinaus, daß in beiden das eigentlich Schöpferische atrophiert erscheint.Die Vorherrschaft der Frau | Emanzipationsbewegung
Runze, Georg
Russell, Archibald
Reise durch die ZeitHermann KeyserlingDas über die zeitweilige Vertierung der jungen Generation Gesagte setze ich dabei als bekannt das heißt erinnert voraus und werde diesen Aspekt des Problems überhaupt nicht mehr berücksichtigen.Band III - IV. Polverschiebungen | Ehevermittlung
Russell, Bertrand
Russinow, Andrei
Rutherford, Ernest
1. Baron Rutherford of Nelson
Rutter, Owen
Ruysbroek, Jan van
Ruyter, Michiel de
Das Spektrum EuropasHermann KeyserlingHolland ist interessant vor allem wegen der ihm wesentlichen Spannung zwischen ungeschlachter Natur und feiner Kultur. Diese Spannung verkörpert sich natürlich auch in den Gewohnheiten der verschiedenen Volksschichten.Die Niederlande | Puritanismus
Schule der Weisheit · Personenindex [R]
Index
© 1998- Schule des Rades
HOMEDas RAD