Schule des Rades

Index

Schule der Weisheit · Personenindex

S

Sabatier, Paul
Saburow, Andrei Alexandrowitsch
Reise durch die ZeitHermann KeyserlingSo, wie hier geschildert, habe ich Tolstoi bis zum Ausbruch des Weltkrieges, bis 1914, in erster Linie erlebt - von einem anderen, tragischeren Aspekte wird am Schlusse dieses Kapitels gehandelt werden.Band II - I. Leo Tolstoi | Der imperiale Mensch
Sachs, Hanns
Sadler, Gilbert T.
Das Erbe der Schule der WeisheitHermann KeyserlingVon befreundeter Seite wurde mir Gilbert T. Sadlers Büchlein The Infinite in the Finite zugestellt, mit der Anregung, dasselbe ins Deutsche übersetzen zu lassen.1921 | Bücherschau · Gilbert T. Sadlers
Sadr ud-Din, Maulana
Sahib, Nana
Das Reisetagebuch eines PhilosophenHermann KeyserlingViele Stunden lang habe ich heute den Tänzerinnen des Tempels zugeschaut. Sie tanzten vor mir, zur Begleitung jenes seltsamen Orchesters, das bei allen heiligen Zeremonien Indiens spielt, in halbdunkler Halle…III. Indien | Tanjore
zentrale Figur des indischen Aufstands von 1857
Sainte-Beuve, Charles-Augustin
Sainte-Claire Deville, Henri Etienne
Das Gefüge der WeltHermann KeyserlingDie Farbengebiete des Spektrums sind objektiv (physikalisch) nicht definiert; die Lichtarten der verschiedenen Wellenlängen reihen sich stetig aneinander, und das sichtbare Spektrum umfaßt nur einen Ausschnitt, einen kleinen Teil der Strahlen…III. Harmonices Mundi | Zahlenverhältnisse
Saint-Hilaire, Isidore Geoffroy
Sakyamuni
Salazar, António de Oliveira
Salin, Edgar
Das Erbe der Schule der WeisheitHermann KeyserlingAuf die Gedankengänge der Neuentstehenden Welt wird mir öfters erwidert, und von sehr kluger Seite, es sei nicht gar so viel verändert; die neue Zeit sehe der alten gar sehr ähnlich.1926 | Bücherschau · Edgar Salin, Nathan Söderblom
Samuel, Maurice
Sanctis, Sante De
Das Gefüge der WeltHermann KeyserlingEros ist ein so weiser Dichter, daß er auch uns zu Dichtern macht. Denn jeder wird zum Dichter, wenn der Gott ihn berührt, wie fremd er auch früher den Musen war. Und das mag uns dafür zeugen, daß Eros vor allem der große Schöpfer der ganzen Musik ist.IV. Das Problem des Geistes | Die Liebe
Sand, George
Sanson, Charles Henri
Sansovino, Jacopo
Das Reisetagebuch eines PhilosophenHermann KeyserlingIch verstehe gut, daß den meisten Europäern die Residenzen der Mogulkaiser als das Interessanteste von ganz Indien erscheinen; denn die meisten interessiert doch nur das, was zu ihrem Individuum in unmittelbarer Beziehung steht.III. Indien | Agra: Große Kunst
Santayana, George
Sarkar, Benoy Kumar
Das Erbe der Schule der WeisheitHermann KeyserlingJetzt liegen auch Rabindranath Tagores Lebenserinnerungen vor.1923 | Bücherschau · Rabindranath Tagore
Savonarola, Girolamo
Schamil, Imam
Südamerikanische MeditationenHermann KeyserlingDas erste Töten des Menschen stand für sein Bewußtsein nicht im Zeichen der Nützlichkeit; seine Wurzel liegt nicht im Fleischfressertum und im Raubtiertum nur soweit, als auch Raubtiere den Blutrausch kennen.III. Krieg | Gerechtigkeit und Recht
Schauwecker, Franz
Das Erbe der Schule der WeisheitHermann KeyserlingSicher bedeuten im Zusammenhang des Menschenlebens auch nur einigermaßen menschenwürdige Gesamtzustände nicht die Regel, sondern seltenste Ausnahmen.1935 | Bücherschau · Alexandra Rachmanowa, Franz Schauwecker
Scheffauer, Hermann Georg
Herman George Scheffauer
Scheler, Marie
Das Erbe der Schule der WeisheitHermann KeyserlingKurz nacheinander sind mehrere der bedeutendsten Geister unserer Zeit heimgegangen.1928 | Bücherschau · Nachruf
Scheler, Max
Schelling, Friedrich Wilhelm Joseph
Schestow, Leo Isaakowitsch
Reise durch die ZeitHermann KeyserlingDer Ur-Plan vorliegenden Erinnerungsbuches besonderer Art, der mir an einem schönen Junimorgen des Jahres 1936 einfiel, war der folgende: mich selbst in Polarisation mit den Zeitgenossen darzustellen, welche mir, solange sie noch lebten, etwas bedeutet…Band I - X. Mütter | Polarisation
Schiller, Friedrich
Schimper, Karl Friedrich
Das Gefüge der WeltHermann KeyserlingDie Farbengebiete des Spektrums sind objektiv (physikalisch) nicht definiert; die Lichtarten der verschiedenen Wellenlängen reihen sich stetig aneinander, und das sichtbare Spektrum umfaßt nur einen Ausschnitt, einen kleinen Teil der Strahlen…III. Harmonices Mundi | Zahlenverhältnisse
Schlegel, Friedrich
Menschen als SinnbilderHermann KeyserlingMit dem Satze, die Weltgeschichte sei das Weltgericht, hat es trotz allem seine Richtigkeit; so sehr, und auf so geheimnisvolle Weise, daß man nur leise und in seltenen Stunden davon reden sollte.Schopenhauer als Verbilder | Ohnmächtige Sehnsucht
Schleich, Carl Ludwig
Schleiermacher, Friedrich
Schlesinger, Franziska
Reise durch die ZeitHermann KeyserlingWas mich damals zu Kassner zog, war einfach die doppelte Erkenntnis seiner Bedeutung und seiner radikalen Verschiedenheit von mir.Band I - IV. Rudolf Kassner | Pariser Periode
Schliemann, Heinrich
Schlüter, Willy
Schmeljow, Iwan
Schmidt, Ferdinand Jacob
Schmidt, Raymund
Das Erbe der Schule der WeisheitHermann KeyserlingEs werden dieses Jahr gewiß viele fragen, was sie von Kant lesen sollen und was über ihn. Der philosophisch Begabte greift da selbstverständlich an erster Stelle zum Original.1924 | Bücherschau · Literatur zu Kant
Schmitz, Oscar A. H.
Schneider, Reinhold
Schneiderfranken, Joseph Anton
Bô Yin Râ
Scholz, Ludwig
Das Erbe der Schule der WeisheitHermann KeyserlingWährend einer leichten Erkrankung, die das Tempo meines Lebens verlangsamte, las ich Rudolf G. Bindings Aufzeichnungen Aus dem Kriege.1926 | Bücherschau · Rudolf G. Binding
Scholz, Wilhelm von
Schönaich, Gustav
Reise durch die ZeitHermann KeyserlingWas mich damals zu Kassner zog, war einfach die doppelte Erkenntnis seiner Bedeutung und seiner radikalen Verschiedenheit von mir.Band I - IV. Rudolf Kassner | Pariser Periode
Schönborn, Ernestina
Reise durch die ZeitHermann KeyserlingUrsprünglich nur in weitesten Zusammenhängen auf allen Ebenen zu Hause, im Raum wie in der Zeit, im Reich der Erscheinung wie in dem des Sinnes, konnte ich bei vorherrschendem Erkenntnistrieb nur Philosoph werden.Band II - I. Leo Tolstoi | Weitenmenschen
Ruffo Scaletta
Schönflies, Arthur Moritz
Das Gefüge der WeltHermann KeyserlingAlle Daten der Erfahrung sind gewiß, daran ist kein Zweifel; aber das Gesetz, das Formale, durch welches sie allererst verständlich werden, ist ein Ideales, in der Erfahrung unmittelbar nicht Nachzuweisendes, ein Produkt des Geistes…III. Harmonices Mundi | Wesen des Kunstwerkes
Schopenhauer, Arthur
Schröder, Rudolf Alexander
Reise durch die ZeitHermann KeyserlingEs ist wohl richtig, daß das Tatsachenbewußtsein auch beim Europäer erst im achtzehnten Jahrhundert zu bestimmen begann; vorher bestimmten auch bei ihm innere Bilder zum allergrößten Teil das Sosein seiner äußeren Erfahrung.Band III - II. Wandel der Reiche | Meditation über Burgund
Schroeder, Leopold von
Schuler, Alfred
Schultz, Johannes Heinrich
Reise durch die ZeitHermann KeyserlingMan kann den Analytikern nur gerecht werden, wenn man sie als reine Pioniere sieht. Auch andere Revolutionäre und Bahnbrecher sind allemal irgendwie exzentrische Gestalten gewesen…Band II - VII. C. G. Jung | Tiefenpsychologie
Schultz, Julius
Das Erbe der Schule der WeisheitHermann KeyserlingSpranger ist Wissenschaftler im besten und edelsten Sinn; im edelsten, weil er, in vornehmer Zurückhaltung, das Gebiet, auf dem seine Anlage kompetiert nie und nirgends überschreitet.1923 | Bücherschau · Eduard Spranger
Schurtz, Heinrich
Das Erbe der Schule der WeisheitHermann KeyserlingZu den interessantesten Schriften, die mir letzthin in die Hände kamen, gehören die Réflexions sur la violence von George Sorel, jenem Bergsonianer, der zu Bergsons größter Verstimmung aus dessen Theorien umstürzlerische Konsequenzen zog.1921 | Bücherschau · Sorel, Förster, Wells
Schwab, Friedrich
Schwarz, Carl Heinrich Wilhelm
UnsterblichkeitHermann KeyserlingDie Phänomenologie des Glaubens ist dank den Forschungen berufener Psychologen kein unbekanntes Gebiet mehr.Das Problem des Glaubens | Kritik des Glaubens
Schweitzer, Albert
Scott, Walter
Das Spektrum EuropasHermann KeyserlingDer Europäer kann mehr sein als irgendein früherer Bewohner Europas. Hier geht denn die notwendige Entwicklung in Funktion des Fatums in die nur mögliche in Funktion der Freiheit über.Europa | Verjüngung
Scott Schiller, Ferdinand Canning
Das Reisetagebuch eines PhilosophenHermann KeyserlingAlles Rational-Systematische an der indischen Philosophie ist ebensoviel Spreu; es ist Scholastik im übelsten Sinne. Seit es Weltanschauung gibt, sind spirituelles Wissen und scholastisches Denken zupaar gegangen: wo der Geist unmittelbar erfaßt…III. Indien | Benares: Indische Scholastik
Seelbach, Georg
Schöpferische ErkenntnisHermann KeyserlingHiermit wäre das Wichtigste dessen wohl gesagt, was über die Schule der Weisheit noch gesagt werden mußte, insofern es im vorliegenden Buch und den besonderen Mitteilungen im Weg zur Vollendung noch keine Behandlung erfuhr.Anhang | Die materielle Grundlage
Seidel, Alfred
Das Erbe der Schule der WeisheitHermann KeyserlingEs hat sich so gemacht, daß ich in letzter Zeit besonders viel mit Ärzten und medizinischer Literatur mich zu befassen Gelegenheit hatte. Deshalb sei an erster Stelle der diesmaligen Bücherschau über meine diesbezüglichen Erfahrungen berichtet.1927 | Bücherschau · Medizinische Belehrung
Seillière, Ernest
Sementowski-Kurilo, Nikolaus
Semon, Richard
Sen, Keshab Chandra
Reise durch die ZeitHermann KeyserlingIch für meine Person habe nie das Bedürfnis nach Ersatz gespürt, vom Kaffee-Ersatz angefangen bis zum nur vorgestellten Liebeserleben, noch auch je ehrliches Verständnis dafür aufgebracht.Band I - IX. Dichter und Zwischenreichs-Künstler | Leben als Kunst
Senancour, Étienne Pivert de
Seneca
AmerikaHermann KeyserlingWelches sind die wesentlichen Eigenschaften der amerikanischen Nation, und wie wird ihre Kultur beschaffen sein, nachdem sie erwachsen ist?Die amerikanische Landschaft | Natur und Mensch
römischer Philosoph
Seneca der Jüngere, Lucius Annaeus Seneca
Seraphim, Ernst
Reise durch die ZeitHermann KeyserlingSo, wie hier geschildert, habe ich Tolstoi bis zum Ausbruch des Weltkrieges, bis 1914, in erster Linie erlebt - von einem anderen, tragischeren Aspekte wird am Schlusse dieses Kapitels gehandelt werden.Band II - I. Leo Tolstoi | Der imperiale Mensch
Sertillanges, Antonin-Dalmace
Das Erbe der Schule der WeisheitHermann KeyserlingIn absehbarer Zeit wird es ganz und gar unmöglich werden, von seiner Arbeit zu leben, weil einerseits die Produkte aller Arbeit zu billig werden müssen und weil andererseits zur Leistung des Erforderlichen viel weniger Hände genügen werden, als es gibt.1942 | Bücherschau · Daniel-Rops
Shakespeare, William
Shaku, Soyen
Shankara
Shankaracharya, Shankaracharyas, Shankaras
Shaw, George Bernard
Shelley, Mary
Philosophie als KunstHermann KeyserlingWenn ein Deutscher mit einem Franzosen noch so nahe bekannt geworden ist, wenn beide sich noch so genau kennen und noch so gut verstehen, so wird es doch immer einen Punkt geben, an welchem das gegenseitige Verständnis aufhört…Germanische und romanische Kultur | Nichtverstehen
Sheridan, Clare
Reise durch die ZeitHermann KeyserlingIch merke, daß meine Erinnerung mit einem gewissen Gusto bei den zweifelhaften Existenzen, deren Bilder neu vor mir aufsteigen, verweilt hat; und ich merke sogar, daß ich beim Bemerken dessen schmunzele.Band II - II. Roman von Ungern-Sternberg | Grausamkeit
Shigemitsu, Mamoru
Das Erbe der Schule der WeisheitHermann KeyserlingDa überall im Leben das Ganze vor den Teilen da ist und das große Ganze wesentlich unoffenbar ist, so gilt es, zunächst sich mit obigem Tatbestande abzufinden.1944 | Zum Schicksal
Shigenobu, Okuma
Das Reisetagebuch eines PhilosophenHermann KeyserlingNun habe ich auch Große des Landes kennen gelernt: die sind mit den kleinen Leuten kaum auf einen Nenner zu bringen. Die Besten unter ihnen haben etwas Alt-Römisches, Scharfes, Klares, Selbstverständlich-Überlegenes…VI. Japan | Tokyo: Demokratie
Sieburg, Friedrich
Das Spektrum EuropasHermann KeyserlingDoch wenn sich fast jeder vorurteilsfrei Verstehende, mag er noch so viel Gründe zum Franzosenhasse haben, auch heute in Frankreich unwillkürlich heimisch fühlt, so fühlt sich Frankreich selbst in der Nachkriegswelt alles eher als heimisch.Frankreich | Gleichgewicht und Dauer
Siegfried, André
Signac, Paul
Reise durch die ZeitHermann KeyserlingDie Spannung zwischen Mann und Weib bezeichnet auf allen Ebenen das Prototyp fruchtbarer Polarisation, welcher Begriff die eine Form umschreibt, in welcher Menschen wirklich für einander bedeutsam werden können.Band I - II. Zeitgenossen | Liebe
Silberer, Herbert
Simenon, Georges
Simmel, Georg
Sinclair, Upton
Skinner, Burrhus Frederic
Das Erbe der Schule der WeisheitHermann KeyserlingKulturen, Völker, Religionen haben keinen Wert an sich, sondern sie sind nicht als Kombinationen des Weltalphabets und der Weltgrammatik.Neuentstehende Welt | Einführung V. Etappe
Smith, Joseph
Das Reisetagebuch eines PhilosophenHermann KeyserlingWie ich im Bureau des Mormonentempels, des Beginns des mittäglichen Orgelkonzertes harrend, in den ausgestellten Büchern und Traktaten blätterte, wandte sich die Verkäuferin zu mir und fragte, ob mir das neue Evangelium schon gepredigt worden sei?VIII. Amerika | Salt Lake City
Soddy, Frederick
Das Gefüge der WeltHermann KeyserlingDie moderne Naturforschung steht unter dem Zeichen der Konvergenz; was einst vereinzelt dastand, jetzt reiht es sich in höhere Zusammenhänge ein, und kein Jahr vergeht, welches nicht neues Material hinzubrächte, um die noch vorhandenen Lücken zu füllen.I. Die Einheit des Universums | Kraft und Stoff
Söderblom, Nathan
Sokrates
Solon
Schöpferische ErkenntnisHermann KeyserlingHier wären wir im Mittelpunkt des Problems vom Zusammenhang zwischen Politik und Weisheit schon angelangt. Damit, daß die Meinungen der Völker und Klassen nur selten Kritik vertragen, ist wenig gesagt.II. Politik und Weisheit | Morgenrot der Geschichte
Solonewitsch, Iwan
Solowjow, Wladimir Sergejewitsch
Sombart, Werner
Songling, Pu
Das Reisetagebuch eines PhilosophenHermann KeyserlingZur Zeit der Siesta unterhalte ich mich damit, im Liao-tschaitschi-i, den seltsamen Geschichten aus dem Studierzimmer Zuflucht des Pu Sung-ling, des letzten der Unsterblichen Chinas, zu lesen.V. China | Macau: Fan-Tan
Sontoku, Ninomiya
Das Reisetagebuch eines PhilosophenHermann KeyserlingIch raste in einem wohlhabenden Dorf, an schäumendem, forellenreichen Bache. Wo in der Welt ist der kleine Mann auch nur annähernd so gebildet wie in Japan? Was immer er tut, zeugt von Kultur; nichts Unsauberes, Häßliches duldet er…VI. Japan | Durch Yamato: Rücksichtskultur
Sophokles
Sorel, Georges
Sossima, Starez
Souday, Paul
Das Spektrum EuropasHermann KeyserlingUm zur Endbestimmung dessen zu gelangen, was Frankreich in der neuentstehenden Welt bedeuten kann, müssen wir noch einige Betrachtungen über die Sonderart des französischen Geistes anstellen.Frankreich | Gefühlskultur
Spencer, Herbert
Spengler, Oswald
Spinoza, Baruch
Spranger, Eduard
Stackelberg, Eduard
Politik, Wirtschaft, WeisheitHermann KeyserlingÜber Ihren Angriff habe ich mich aufrichtig gefreut, weil seine sachlich vornehme Art mir die innere Möglichkeit gibt, gegen die Vorwürfe, die ich von konservativer Seite so oft erfahre, persönlich Stellung zu nehmen.Ein offener Brief an Graf Westarp
Stackelberg, Otto Magnus von
Reise durch die ZeitHermann KeyserlingUrsprünglich nur in weitesten Zusammenhängen auf allen Ebenen zu Hause, im Raum wie in der Zeit, im Reich der Erscheinung wie in dem des Sinnes, konnte ich bei vorherrschendem Erkenntnistrieb nur Philosoph werden.Band II - I. Leo Tolstoi | Weitenmenschen
Stael, Reinhold
Reise durch die ZeitHermann KeyserlingHiermit gelange ich zum innerlich-subjektiven Aspekte dessen, von dessen äußerlich-Objektivem die bisherigen Erinnerungen und Auseinandersetzungen handelten.Band III - II. Wandel der Reiche | Geistesfreiheit und Selbstbestimmung
Staël, Madame de
Reise durch die ZeitHermann KeyserlingWenn ich heute, nach und aus beinahe vierzigjährigem Abstand, zu verstehen versuche, warum Chamberlains Grundlagen des XIX. Jahrhunderts bei Erscheinen auf mich wie auf unzählige andere so ungeheuer stark wirkten, so finde ich die kürzeste Erklärung…Band I - III. Houston Stewart Chamberlain | Weltanschauung
Staël-Holstein, Alexander von
Stalin, Josef
Stallo, John
Stanhope, Philip
Reise durch die ZeitHermann KeyserlingSo, wie hier geschildert, habe ich Tolstoi bis zum Ausbruch des Weltkrieges, bis 1914, in erster Linie erlebt - von einem anderen, tragischeren Aspekte wird am Schlusse dieses Kapitels gehandelt werden.Band II - I. Leo Tolstoi | Der imperiale Mensch
Lord Chesterfield
4. Earl of Chesterfield
Stavisky, Alexandre
Das Erbe der Schule der WeisheitHermann KeyserlingEiner der größten Fehler, welche kritische Geister begehen, ist der, daß sie von der zusammenhängenden Einheit des Menschen insofern ausgehen, daß sich Teilhabe an Geist und Ausdruckskraft, oder Begabung und Interesse notwendig entsprechen müßten.1936 | Bücherschau · Georges Simenon
Steed, Henry Wickham
Reise durch die ZeitHermann KeyserlingEinmal verblüffte Bernard Shaw die Welt der Schreibenden durch einen Ausspruch, den eine wichtige programmatische Bankett-Rede enthielt: in seinem ganzen Leben hätte er kein einziges Wort unter literarischen oder künstlerischen Gesichtspunkten geschriebenBand II - V. Bernard Shaw | Ironie, Humor und Witz
Stehr, Hermann
Das Erbe der Schule der WeisheitHermann KeyserlingGleich Wolkoff, habe auch ich wenig Sinn für Erzählungen an sich. Wozu das wiedergeben, was schon einmal ist? Nur höchste, durchgeistigste Kunst verdient den Nimbus, den neuerdings alle hat.1926 | Bücherschau · Dichtung
Stein, Aurel
Stein, Heinrich Friedrich Karl vom und zum
Das Spektrum EuropasHermann KeyserlingVom zuletzt Betrachteten und Bedachten aus finden wir denn den besten Zugang zum Verständnis der Sonderart der deutschen Innerlichkeit. Sie ist pathisch, d. h. weiblich geartet. Bei jedem weiblichen Menschen bildet das immer auch vorhandene Männliche…Deutschland | Einzigkeitsbewußtsein
Steiner, Rudolf
Stenbock-Fermor, Alexander
Das Erbe der Schule der WeisheitHermann KeyserlingIn der langen Zeit, seitdem das letzte Heft dieser Mitteilungen erschien, habe ich mancherlei gelesen. Aber es ist mir jetzt nicht möglich, mich mit der erforderlichen Konzentration auf das meiste zurückzubesinnen.1932 | Bücherschau · Das Problem des Bösen
Stendhal
Reise durch die ZeitHermann KeyserlingIch gelte recht weiten Kreisen von Jugend auf als Prophet, und mancherlei habe ich auch wirklich recht lange vorher richtig vorausgesagt. Aber erlebnismäßig bin ich auch, und, wo meine eigenen Voraussagen eintrafen, immer wieder, überrascht worden.Band III - II. Wandel der Reiche | Verwandlungsfähigkeit
Marie-Henri Beyle
Sterne, Laurence
Reise durch die ZeitHermann KeyserlingBisher - dieses schreibe ich in meinem sechzigsten Lebensjahr - merke ich nur zwei mich störende altersbedingte sogenannte Ausfallerscheinungen: eine immer mehr sich steigernde Weitsichtigkeit, welche mich, wenn ich einmal die Brille verlege…Band I - III. Houston Stewart Chamberlain | Verehrung
Stevenson, Robert Louis
Stinnes, Hugo
Stirner, Max
Johann Caspar Schmidt
Stoddard, Lothrop
Stolypin, Pjotr Arkadjewitsch
Die neuentstehende WeltHermann KeyserlingHiermit wären wir denn so weit, uns konkretisierten Verständnisses dem prinzipiellen Probleme wieder zuwenden zu können und von ihm aus dem dieser Zeit seine abschließende abstrakte Fassung zu geben.Fortschrittsproblem | Serie versäumter Gelegenheiten
Stosch-Sarrasani, Hans
Das Erbe der Schule der WeisheitHermann KeyserlingNichts ist gefährlicher, als Gedanken um jeden Preis zu Ende denken und bis zu ihren letzten Konsequenzen durchführen zu wollen.1942 | Bücherschau · Huizinga, Stosch-Sarrasani
Strachey, Lytton
Strauß, Heinz Artur
Das Erbe der Schule der WeisheitHermann KeyserlingDas Lebendige selbst besitzt die schöpferisch-aktive Fähigkeit, sich in immer neuem besonderem Sinne, entsprechend seiner jeweiligen Organisationsart und -höhe, der allkosmischen Ordnung anzugleichen. Das ist der Leitgedanke in der Kosmobiologie Rings.1940 | Bücherschau · Thomas Ring
Strauss, Johann
Gedächtnisbuch · Letzte AufsätzeHermann KeyserlingWie soll ich über meine Schule der Weisheit Eindeutiges sagen, da es sich überhaupt um keine Institution, sondern den Wirkungsrahmen für die Ausstrahlung lebendiger Geister handelt…Über die Schule der Weisheit
Strauss, Richard
Strauss-Kloebe, Sigrid
Das Erbe der Schule der WeisheitHermann KeyserlingDas Lebendige selbst besitzt die schöpferisch-aktive Fähigkeit, sich in immer neuem besonderem Sinne, entsprechend seiner jeweiligen Organisationsart und -höhe, der allkosmischen Ordnung anzugleichen. Das ist der Leitgedanke in der Kosmobiologie Rings.1940 | Bücherschau · Thomas Ring
Strawinsky, Igor
AmerikaHermann KeyserlingWer an ununterbrochenen und gewissermaßen unvermeidlichen Fortschritt glaubt, vergißt unter anderen wichtigen Tatsachen dies, daß jeder konkrete Lebensausdruck wesentlich endlich ist; er ist eine Melodie mit Anfang und Ende.Primitivität | Zeitalter des Fortschritts
Strecker, Adolph
Das Gefüge der WeltHermann KeyserlingDie Farbengebiete des Spektrums sind objektiv (physikalisch) nicht definiert; die Lichtarten der verschiedenen Wellenlängen reihen sich stetig aneinander, und das sichtbare Spektrum umfaßt nur einen Ausschnitt, einen kleinen Teil der Strahlen…III. Harmonices Mundi | Zahlenverhältnisse
Streeter, Burnett Hillman
Das Erbe der Schule der WeisheitHermann KeyserlingDie Leser meiner Schriften finden sich wieder und wieder auf Rußland hingewiesen. Allein die meisten können aus den kurzen Andeutungen nicht ganz verstehen, wie ich es meine; allzu fremd ist der russische dem europäischen Geist.1923 | Bücherschau · Stefan Zweig
Stresemann, Gustav
Das Spektrum EuropasHermann KeyserlingDer Europäer kann mehr sein als irgendein früherer Bewohner Europas. Hier geht denn die notwendige Entwicklung in Funktion des Fatums in die nur mögliche in Funktion der Freiheit über.Europa | Verjüngung
Strindberg, August
Stylites der Ältere, Symeon
Das Buch vom UrsprungHermann KeyserlingWie ein Wort für ganz anderes stehen kann, als es nach dem Lexikon bedeutet, so kann ein Mensch anderen und historisch anderes bedeuten, als er selber darstellen will.Das Wunder | Freiheit und Glaube
Suarès, Carlo
Das Erbe der Schule der WeisheitHermann KeyserlingBeinahe als Sensation habe ich Carlo Suarès’ Krishnamurti empfunden. Ich hatte den Gegenstand dieses Buches, wie den Lesern des Reisetagebuchs vielleicht erinnerlich, als Jüngling gut gekannt.1932 | Bücherschau · Carlo Suarès · Krishnamurti
Sudermann, Hermann
Das Spektrum EuropasHermann KeyserlingWas entspricht nun dem Deutschen, von seinem Besten her beurteilt, als äußere Betätigung? Das Bekennen. Bei wem der Nachdruck, so er richtig liegen soll, auf dem Erleben und damit dem Subjektiven ruht, der ist sich selbst nur treu…Deutschland | Volk der Dichter und Denker
Sulla
Reise durch die ZeitHermann KeyserlingIm ersten und zweiten Jahrhundert nach Christo sah die Welt nicht sehr viel anders aus, als in der ersten Hälfte des zwanzigsten.Band III - V. Um das Individuum | Menschenwürde
Lucius Cornelius Sulla Felix
Sun Yat-sen
Das Reisetagebuch eines PhilosophenHermann KeyserlingLeider trete ich meinen Aufenthalt in China unter ungünstigen Verhältnissen an: das Land steht in voller Revolution. Solche Perioden heißt man wohl große Zeiten und manche zehren ihr Leben lang davon, daß sie dabei gewesen sind…V. China | Canton
Sunday, Billy
William Ashley Sunday
Suzuki, Daisetz Teitaro
Swedenborg, Emanuel
Swinburne, Algernon
Das Erbe der Schule der WeisheitHermann KeyserlingEs ist eine sehr bemerkenswerte Tatsache, daß es im Deutschen keine Bücher ersten Ranges über Plato und den Platonismus gibt.1922 | Bücherschau · Henry Adams, W. R. Inge
Schule der Weisheit · Personenindex [S]
Index
© 1998- Schule des Rades
HOMEDas RAD