Schule des Rades

Index

Schule des Rades · Stichwortindex

G

Gabriel
Wort Gottes
vier Erzengel
Gaia
die personifizierte Erde und eine der ersten Götter
Galaxie
Galizien
Geschichte der DenkstileArnold KeyserlingEine der schmerzlichsten Erfahrungen des jungen Buber war das öffentliche christliche Gebet in seiner polnischen Schule, bei dem die Juden mit niedergeschlagenen Augen stumm dabeistehen mußten.Das soziologische Denken | Martin Buber
Gamma
Multiplikation
rationale Zahlen
Pythagoräisches Chi
Gana
Geschichte der DenkstileArnold KeyserlingDer dritte Kulturphilosoph, Hermann Keyserling, 1880-1946, aus Livland gebürtig, war ursprünglich Geologe und wandte sich unter dem Einfluß Chamberlains der Philosophie zu.Das ganzheitliche Denken | Hermann Keyserling
ganze Zahlen
Addition, Subtraktion
fünf Zahlenarten
Ganzheit
Ganzheitsschau
Ganztonleiter
Weisheit des RadesArnold KeyserlingEin Ton ist eine regelmäßige Schwingung des Schalls; eine unregelmäßige Schwingung ist ein Geräusch. Ursprung des Tones ist ein Rhythmus. Der Grundrhythmus der Erde ist die Sekunde, auf die wie gesagt das menschliche Gewahrsein eingestimmt ist.Sprache des Rades | Tonkreis - Lambdoma
Ganztonschritt
Garuda
Götterbote
Gastfreundschaft
Gastmahl
Gastwirtschaft
Anlage als WegWilhelmine KeyserlingSeele ist das Spezifische, Einzigartige an jedem Wesen. Es erfährt sich als Ich.Der Tierkreis | Seelenkreuz
Gatte
Anlage als WegWilhelmine KeyserlingDas Einzigartige am Menschen wird als persönlich, als Person bezeichnet und unter einem Namen zusammengefaßt: er erfährt sich als Ich.Die sieben Prinzipien des Bewußtseins | Seele
Gaya
Geschichte der DenkstileArnold KeyserlingViele Weisen der Erleuchtung sind von Buddha selbst während seiner vierzigjährigen Lehr- und Wanderzeit dargestellt worden. Seine Botschaft richtete sich an Menschen, die dem weltlichen Leben, dem Haushälterstand entsagt hatten.Das mythische Denken | Buddha
Bhodgaya
Gayatri-Mantra
Das Wort und das MantraWilhelmine KeyserlingSprache - Medium der Erkenntnis und des Irrtums - Werkzeug der Führung und der Verführung.Das Wort | Geschenk und Fluch
Gcug
Religion des Menschen
Gebärde
Das magische Rad ZentralasiensArnold KeyserlingBetrachten wir nun die Sprache aus der Sicht der Dreiheit Ich - Selbst - Wesen. Das Selbst zeigt die Bedeutung. Man kann sagen ein Mensch ist bedeutend, nicht aber er ist sinnvoll.Semiotik | Entfaltung zum sprechenden Wesen
Gebet
Geborgenheit
Gebot
Gebote Gottes
Geburt
Geburt des Hermes
Geschichte der DenkstileArnold KeyserlingAm Ende der ersten Zeitalters steht wie in Babylon und Israel die Sintflut. Ihr Mythos als deukalische Flut bezeichnet ähnelt den Epen von Noah und Utnapischtim.Das mythische Denken | Griechische Sagen
Geburt und Tod
Gedächtnis
Gedanken
Anlage als WegWilhelmine KeyserlingDenken ist die Fähigkeit, Phänomene mittels Symbolen - das heißt Wort und Zahl - miteinander in Beziehung zu setzen und daraus einen Zusammenhang zu bilden, der wieder auf seine Elemente zurückgeführt werden kann.Die sieben Prinzipien des Bewußtseins | Denken
Geduld
Ars MagnaArnold und Wilhelmine KeyserlingDie Sinne gilt es durch Übung zu entfalten, die Denkbereiche zu meistern, um im kosmischen Bewußtsein zu leben; die Triebe des Fühlens in ihrem Sosein zu erkennen und zu mäßigen.Mystik | 4. Samadhipada
Gefängnis
Gefiederte Schlange
Gefühle
Gefühlsdreieck
Anlage als WegWilhelmine KeyserlingWas durch den Trigonaspekt verbunden ist, ergibt sich von selbst - in vorfindlicher Situation richtig liegen Thomas Ring. Dies ist manchmal eine Verführung, es sich leicht zu machen.Die Aspekte | Trigon
Trigon, 120°
Gegenerde
Geschichte der DenkstileArnold KeyserlingPythagoras ging es nicht um eine objektive Wissenschaft, sondern um die Begründung der subjektiven Wahrheit, um die Gewinnung sicheren Wissens im Unterschied zur unverbindlichen Meinung.Das logische Denken | Pythagoras - Dimensionen
Gegenreformation
Geschichte der DenkstileArnold KeyserlingWährend der ersten Jahrzehnte schien es, daß der Siegeszug der protestantischen Kirchen, die mit Jan Hus in Böhmen und John Wyclif in England auf eine lange Vorbereitung zurückblickten, unaufhaltsam wäre.Das humanistische Denken | Jesuiten
Gegensatz
Zwischen gezweitem Bewußtsein und mystischer EinheitDago VlasitsRekapitulieren wir noch einmal das bisher Festgestellte: Die ganzheitliche Sinnerfassung ist musikisch, erfaßt den einenden Sinn (auch oder gerade) in der Differenz.Das Paradoxe
Gegenwart
Geheimnis
Geschichte der DenkstileArnold KeyserlingFranzösische Soziologie, englische Nationalökonomie und deutscher Idealismus sind die drei Wurzeln, aus denen Karl Marx, mit seinem Freund Friedrich Engels, die hegelsche Dialektik zum dialektischen Materialismus umformte.Das soziologische Denken | Karl Marx
Gehirn
Sinnfeld RadDago VlasitsDie unendliche Welt ist durch kein endliches Bild zu fassen, ist aber der Mensch in einem endlichen Bild zu fassen? In welcher Weise nun der Mensch auch ans Unendliche rühren mag, als sterbliches, körperliches Wesen ist der Mensch allemal endlich.3. Lebenssinn | Sinn durch hermetische Exformation
Gehirnforschung
Gehirnstruktur
Das ErdheiligtumArnold KeyserlingDas Zeiterleben hat seinen Ursprung im Hören, das als einziger Sinn die Dauer bewußt macht. Daher sind es die Gesetze des Tonal, der Musik, die den Rahmen für das Bewußtsein schaffen.Fülle der Zeit | Motivation - Intention
Gehirnwellen
Betawellen, Wachen
Alphawellen, REM-Traum
Thetawellen, Traum
Deltawellen, Tiefschlaf
Hypnagogik
Gehirnzonen
Vom Kampf ums Dasein zum globalen DorfArnold KeyserlingSo wesentlich der Rationalismus für die Befreiung des Menschen und zur Entfaltung der Demokratie gewesen ist, so schädlich hat sich die Trennung von Transzendenz und Triebwurzel ausgedrückt.Die drei Gehirnzonen
Gehorsam
Gehörsinn
Anlage als WegWilhelmine KeyserlingEmpfinden ist jene Funktion, die insofern den Ansatz bildet, als sie die unmittelbare Erfahrung unserer Welt über die Sinne vermittelt.Die sieben Prinzipien des Bewußtseins | Empfinden
Geist
drei Bereiche
Geist und Materie
Geist und Seele
Geist-denken
Zwillinge
zwölf Inbegriffspaare
Geist-empfinden
Jungfrau
zwölf Inbegriffspaare
Geister
Geistesgeschichte
Geisteskrankheit
Geisteswissenschaft
Geist-fühlen
Fische
zwölf Inbegriffspaare
geistige Demokratie
Demokratie
geistige Wirklichkeit
Geschichte der DenkstileArnold KeyserlingDie christliche Theologie bedeutet Theosophie und Gnosis gegenüber eine neue Einstellung. Ihre Voraussetzung war die Erscheinung, Kreuzigung und Auferstehung Christi. In der vorherigen Geschichte der Menschheit erreichten nur wenige die Unsterblichkeit.Das theologische Denken | Christliche Theologie - Vater Unser
Wirklichkeit
Geistigkeit
Geistkreuz
Geistleib
Geist-wollen
Schütze
zwölf Inbegriffspaare
Geiz
Hades
neun Laster
Gelassenheit
Anlage als WegWilhelmine KeyserlingWas vermittelt uns das Empfinden als Realitätsfunktion, die Wahrnehmung im körperlichen Bereich?Der Tierkreis | Körperkreuz
gelb
Gott · Zahl · Sprache · WirklichkeitArnold und Wilhelmine KeyserlingAlle bisherigen Zahlen lassen sich in ihrer flächigen Darstellung durch Kreis und rechten Winkel konstruieren, nicht aber das Siebeneck.Zahl und Maß | Siebenfältigkeit
Farbkreis
Geld
Gelehrte
WassermannzeitArnold und Wilhelmine KeyserlingDie heutige christliche Theologie ist in einem solchen Maße von der Aufklärung und dem historischen Positivismus beeinflußt, daß sie nicht mehr im lebendigen Glauben, sondern in Schriftquellen oder Zeitströmungen ihre Kriterien sucht.Glaube | Mohammed
Geliebte
Gelingen
Gemeinde
Gemeiner
fünf Reifestufen
Gemeinsamkeit
Gemeinschaft
Gemeinschaft mit Menschen
Atlas des RadesArnold KeyserlingDie vierundsechzig Zeichen sind der Reichtum des vollkommenen menschlichen Lebens. Wenn alle Probleme von dem Bewußtsein auf das musikalische Gewahrsein verlegt werden, entsteht die große Gemeinschaft der Menschen im Freien.I Ging | Hexagramm
Gemeinschaftsgefühl
Gemeinsinn
Zwischen gezweitem Bewußtsein und mystischer EinheitDago VlasitsDie Spaltung ist der Vater des Gedankens, dem Bewußtsein zerfällt alles in Wahrnehmer und Wahrgenommenes, oder Subjekt und Phänomen oder Phänomen und Ansichsein des Dinges.Der hermetische Weg
Gemüt
Gen
acht Trigramme
das Stillehalten, Berg
Gene
Generosität
Genesis
Genf
Genialität
Genie
genital
Genom
Genotypus
Geschichte der DenkstileArnold KeyserlingIm Jahre 1859 erschien Charles Darwins Buch Entstehung der Arten durch natürliche Zuchtwahl.Das ganzheitliche Denken | Evolution
Gentleman
Geschichte der DenkstileArnold KeyserlingAls Begründer der wissenschaftlichen Soziologie gilt Emile Durkheim. Dieser wollte die Soziologie als rein empirische Wissenschaft auf ein ethnographisch-historisches Tatsachenmaterial gründen, unabhängig von der Biologie und auch von der Psychologie.Das soziologische Denken | Soziologische Wissenschaft
Geologische Evolution
Urzeit, Archaikum, Algonkium
Paläozoikum, Kambrium, Silur, Devon, Karbon, Perm
Mesozoikum, Trias, Jura, Kreide
Neozoikum, Tertiär, Quartär, Diluvium, Alluvium
Chronosophie
Geomantik
Das ErdheiligtumArnold KeyserlingDie Vision von Teilhard de Chardin ist Wirklichkeit geworden: Die Erde ist heute analog der menschlichen Gehirnstruktur als Noosphäre gegliedert.Vom homo sapiens zum homo divinans | Der Steinbruch
Geometrie
geometrische Figur
Geopolitik
Geosophie
Widderland
Stierland
Zwillingsland
Krebsland
Löweland
Jungfrauland
Waageland
Schützeland
Skorpionland
Steinbockland
Wassermannland
Fischeland
Gerechten
Bewußtsein im Sog der EvolutionArnold KeyserlingDas Erwachen, die Mutation vom homo faber zum homo sapiens geschah im Übergang der Präzession des Frühlingspunktes aus der Konstellation Löwe in jene des Krebses.Weltenjahr
Gerechtigkeit
Yang
vier platonische Ideale
Germanen
Germanium
AlphysikArnold KeyserlingNichts kann einen kränken, das einen nichts angeht. Träger aller bedingten Reflexe wird die Sprache als Summe der Ichstrategien, deren Urbild das Enneagramm ist.Kohlenstoffgruppe
Kohlenstoffgruppe
germinale Bewußtsein
Bewußtsein
Geruchssinn
Geschichte
Geschichte der Denkstile
Das ErdheiligtumArnold KeyserlingSchwerpunkt ist der Ritus der acht Feste, die jeweils mit dem Südostfest auf 15° Wassermann beginnen.Vom homo sapiens zum homo divinans
Geschichtlichkeit
Gott, Zahl und WirklichkeitArnold KeyserlingNur der Mensch kann sein eigenes Leben mit dem aller anderen verstehen, welcher die geschichtlichen Keime erfaßt und gleichmütig das Werden und Vergehen unter Einschluß des eigenen Todes als Episode des großen Ablaufs begreifen kann.Acht
Geschick
Atlas des RadesArnold KeyserlingDie die neolithische Revolution fand vor elftausend Jahren statt, als der Frühlingspunkt in der Präzession von der Konstellation Löwe in den Krebs wanderte.Chronosophie | Neolithische Revolution
Geschlechtsleben
Geschlechtsorgan
AlphysikArnold KeyserlingDer Mensch der Kalziumgruppe hat seine Motivation im Trauma der Geburt und in der Sexualität.Kalziumgruppe - Erdalkalimetalle
Geschlechtstrieb
Geschmacksinn
Geselle
Geselligkeit
Gesellschaft
Gesellschaft in Freiheit
Das Wesen chinesischen DenkensArnold KeyserlingDer I Ging ist keine mythologische Dichtung, sondern bedeutet den ersten Versuch, die Gesetze für das menschliche Verhalten im Einklang mit der schöpferischen Natur zu bestimmen.Tung Jen · Gesellschaft in Freiheit
Gesellschaftliche Stellung
Gesetz und Freiheit
Gesetze
Gesetzesfrömmigkeit
Gesetzesreligion
Religion
Gesetzgeber
Gesichtsinn
Anlage als WegWilhelmine KeyserlingEmpfinden ist jene Funktion, die insofern den Ansatz bildet, als sie die unmittelbare Erfahrung unserer Welt über die Sinne vermittelt.Die sieben Prinzipien des Bewußtseins | Empfinden
Gesinnung
gestalten
Gestalter
Gestaltpsychologie
Gestaltung
gesunder Menschenverstand
Gesundheit
Gesundheitsaura
Geträumtwerden
Das große Werk der göttlichen HändeArnold KeyserlingDie fünfte Stufe des alchemistischen Werkes bringt die körperliche Vereinigung von Mond und Sonne, Königin und König im Wasser; die Umarmung ist nicht auf die Zeugung von Kindern gerichtet, sondern auf persönliche Ganzwerdung.Die linke Hand des Mondes | 5. Luzifer
Gewahrsein
Gewahrwerden
Gewalt
Geschichte der DenkstileArnold KeyserlingAls Begründer der wissenschaftlichen Soziologie gilt Emile Durkheim. Dieser wollte die Soziologie als rein empirische Wissenschaft auf ein ethnographisch-historisches Tatsachenmaterial gründen, unabhängig von der Biologie und auch von der Psychologie.Das soziologische Denken | Soziologische Wissenschaft
Gewaltlosigkeit
Die sechste Schule der WeisheitArnold KeyserlingUm das globale Bewußtsein an die Stelle des völkischen oder traditionellen zusetzen, bedarf es einer ganzheitlichen Pädagogik. Mit der Fertigstellung des Rades in all seinen Aspekten ist die Systemik gegeben.Maieutik | Seinsvernunft
Gewissen
Gewissenserforschung
Ars MagnaArnold und Wilhelmine KeyserlingWakhan und Skwan haben sich vereint, um Sonne und Erde zu schaffen. Sonne ist nun Großvater, Erde Großmutter. Aus ihrer geschlechtlichen Verbindung entstehen all unsere anderen Verwandten.Magie | Das Indianerrad
Gewißheit
Gewohnheit
Geysir
Gezweiung
Gier
Gift
AlphysikArnold KeyserlingFreiheit des Willens ist Freiheit der Wahl, die nur dann möglich wird, wenn zwischen einem Menschen und anderen Resonanz besteht.Stickstoffgruppe
Gilgamesch
Enkidu
Gilgul
Gipfelerfahrung
giveaway
Glasnost
WassermannzeitArnold und Wilhelmine KeyserlingAm Ende des II. Weltkrieges wurde Deutschland zwischen Ost und West am 10. Längengrad, dem geographischen Übergang Fische-Wassermann geteilt.Weg des Wissens | Sanfte Verschwörung
Glauben
Emuna
Nomizein
Pistis
Credo
Glauben und Wissen
Geschichte der DenkstileArnold KeyserlingDie vollständige Trennung von der Scholastik wurde erst bei den französischen Rationalisten erreicht.Das humanistische Denken | René Descartes
Glaubensbekenntnis
Glaubensinhalte
Glaubenssystem
Gleichberechtigung
Gleichgewichtssinn
Ars MagnaArnold und Wilhelmine KeyserlingFür das Empfinden ist Bewußtsein Synästhetik: alle Sinne, die sich einzeln nicht ineinander überführen lassen aus der Aufmerksamkeit, dem Gewahrwerden zu lenken.Mystik | 1. Sadhanapada
Gleichgültigkeit
Geschichte der DenkstileArnold KeyserlingAls Begründer der wissenschaftlichen Soziologie gilt Emile Durkheim. Dieser wollte die Soziologie als rein empirische Wissenschaft auf ein ethnographisch-historisches Tatsachenmaterial gründen, unabhängig von der Biologie und auch von der Psychologie.Das soziologische Denken | Soziologische Wissenschaft
Gleichheit
Gleichmut
Geschichte der DenkstileArnold KeyserlingZwölf Kapitel der Bhagavad Gîtâ zeigen die Tierkreiszeichen als Tore der Befreiung, die sechs weiteren bringen eine Einführung in die ihnen zugrunde liegende Metaphysik.Das mythische Denken | Bhagavad Gîtâ
Gleichzeitigkeit
Globales Dorf
Glocke
Glück
Glückseligkeit
Glücksrad
Astrologie und KriteriologieArnold KeyserlingDie dritte Komponente der Astrologie, die Aspekte, erhalten ihre logische Begründung aus den Intervallen im Rahmen der Toleranz.Inbegriffe als Lebenskreis
Gluonen
subatomare Elementarteilchen
Bosonen
Gmünd
Ritus der Blockheide bei GmündArnold KeyserlingDer Ritus der Blockhaide - bei Gmünd - hat die Kräfte des Gesteins befreit. Den großen Felsen dieses heiligen Ortes - die von den Verständnislosen der letzten Jahrhunderte Stein des Teufels, Brot des Teufels, Schuldstein benannt wurde…Ritus der Blockhaide
Gnade
Gnade Gottes
WassermannzeitArnold und Wilhelmine KeyserlingDas Urbild des Körpers ist der Mensch im All, die immanente Gottesvorstellung des Tierkreises. Menschen leben auf der Erde bereits seit vier Millionen Jahren.Methexis | Mensch im All
Gnana
Gnosis
Gnosis
Gnostiker
Gnostiker von Princton
Evolutionstheorie und ReligionArnold KeyserlingWir wissen heute, das die Erkenntnisse der Eskimos, der Afrikaner und so weiter den unseren - wie es Christen und Europäer geglaubt haben - nicht unterlegen sind, sondern daß ganz einfach andere Begabungen vorliegen.Evolutionstheorie und Religion 7
Gog
Vom Eigensinn zum LebenssinnArnold KeyserlingDas Wesen des Bewußtseins ist, daß es beliebig viele Rhythmen integrieren kann. Hier sind uns Afrikaner und Inder weit überlegen.Entfaltung der Sinnlichkeit | Harmonie
Gog und Magog
Geschichte der DenkstileArnold KeyserlingDen Zugang zu dieser Sonderrolle fand Buber über die systematische Philosophie.Das soziologische Denken | Das dialogische Prinzip
Gold
Aurum
Alkalimetalle
Goldberg-Variationen
Musik ist das Philosophische UrwissenArnold KeyserlingIch bin kein Musiker sondern Philosoph. In meiner Jugend hatte ich entdeckt, daß nach langer denkerischer Bemühung das Spielen bestimmter Akkorde meine Vitalität wieder herstellte.Kunst der Fuge
Goldene Blüte
Goldenes Kalb
Goldenes Zeitalter
Golem
Got
Gotik
Gott
Gott der Kaufleute und Diebe
Gott und Mensch
Weisheit des RadesArnold KeyserlingAuf der Insel Kos war das Heiligtum des Asklepios, im Mythos ein Sohn des Apollo, dargestellt mit einem Stab, um den sich eine Schlange zu einem Ei hinaufwindet, begleitet von dem Zwerg Telesphoros.Sprache des Rades | Hauptstätten der Orphik
Gott und Welt
Geschichte der DenkstileArnold KeyserlingFür Philon war der jüdische Gott der Quell der Welt; die Bibel sei philosophisch zu deuten. Gott befindet sich jenseits von der Notwendigkeit, aber auch jenseits der Ideale wie Wahrheit, Schönheit und Güte.Das theologische Denken | Jüdisch-Hellenistische Theosophie
Gottähnlichkeit
Geschichte der DenkstileArnold KeyserlingNach Konstantin, dem ersten Kaiser, der für das römische Reich das Christentum als Staatsreligion annahm, und der von 312 bis 337 regierte, kam die Teilung in Ostrom und Westrom, welche eine Teilung nach griechischem und römischem Kulturerbe bedeutete.Das theologische Denken | Byzanz
Götter
Götterbild
Götterbote
Götterdämmerung
Götterfolge
Atlas des RadesArnold KeyserlingDer Lebenskreis und das Jahr sind direkt, das Weltenjahr und der Tag sind rückläufig. Das Weltenjahr dauert 25.920 Jahre, ein Weltenmonat 2.160 Jahre und ein Weltentag, die Präzession um ein Grad, beträgt 72 Jahre.Chronosophie | Weltenjahr
Gottes Hände
Das große Werk der göttlichen HändeArnold KeyserlingDie Finger sind dreigliedrig. In der linken Hand sind die Sinne aufnehmend, in der rechten tätig und stehen damit mit der gegenüberliegenden Gehirnhälfte in ZusammenhangSpiegel der Hände
Gottes Wahrheit
Zwischen gezweitem Bewußtsein und mystischer EinheitDago VlasitsWas immer für ein Inhalt im Bewußtsein aufscheinen mag und unabhängig davon, welchen Realitätscharakter ich diesem zurechne, der objektivierten Erfahrung steht immer ein Subjekt gegenüber.Das Singuläre und das Allgemeine
Gottes Wille
Gottesbeweis
Gottesdienst
Gotteserkenntnis
Gotteserleben
Ars MagnaArnold und Wilhelmine KeyserlingDie Sinne gilt es durch Übung zu entfalten, die Denkbereiche zu meistern, um im kosmischen Bewußtsein zu leben; die Triebe des Fühlens in ihrem Sosein zu erkennen und zu mäßigen.Mystik | 4. Samadhipada
Gottesgebärerin
Gotteskindschaft
Gotteslästerung
Geschichte der DenkstileArnold KeyserlingDie letzten Vorsokratiker waren rein logische Philosophen: Anaxagoras von Klazomenai und Leukippos mit Demokritos von Abdera, deren Lehre zu einer Einheit verschmolz.Das logische Denken | Anaxagoras - Leukipp - Demokrit
Gottesliebe
Gottesmutter
Gottesreich
Gottesschau
Gottessohn
Gottesurteil
Das magische Rad ZentralasiensArnold KeyserlingMit dem Meisterspiel ist das Organon des Rades mit den Kriterien der Magie abgeschlossen. Ich nahm das Nachtwissen als Ausgangspunkt, um das Tagwissen auf die Ganzheit abzustimmen.Schlußwort | Durchbruch zum Wesen
Gottesvorstellung
Gottesweisheit
Das magische Rad ZentralasiensArnold KeyserlingEs gibt nur eine Welt. Sie umfaßt Diesseits und Jenseits, Natur und Geist, Mensch und Gott. Sie ist rational nicht zu bestimmen; sobald man das Unendliche einfangen will, ist die Rationalität gesprengt. Die Ganzheit übersteigt alle Vorstellung.Semiotik | Beginn der Geschichte
Göttin
Göttliche
Göttliche Komödie
Geschichte der DenkstileArnold KeyserlingDie Grundidee des humanistischen Denkens war die Rückkehr zur Antike, mit welcher die Philologie, das Lesen der alten Texte, im Gegensatz zur scholastischen Gelehrsamkeit in den Vordergrund rückte.Das humanistische Denken | Humanismus
Divina Commedia
Dante Alighieri
Göttliche Mutter
Zur Orientierung in der globalen KulturDago VlasitsDas mittelalterliche Weltbild beschrieb ein Uni-versum im eigentlichen Wortsinn, alle Naturreiche waren darin auf das Eine, auf Gott ausgerichtet.Vom Mythos zum Logos
Große Mutter
Gottmensch
Das magische Rad ZentralasiensArnold KeyserlingAm 4. Februar 1962 war der Übergang von der Fischezeit in die Wassermannzeit mit einer absoluten Sonnenfinsternis am Übergang Löwe-Krebs in der sakralen Geographie, über Neuguinea.Astrologie | Wassermannzeit
Gottvertrauen
Vom Eigensinn zum LebenssinnArnold KeyserlingTräume können der Wiederherstellung des mentalen Gleichgewichts dienen, stellvertretende Wunscherfüllungen im Sinne von Freud sein, aber sie können auch sehr viel mehr.Durchbruch zum Imaginalen | Conjurers Count 8/12
Graf
WassermannzeitArnold und Wilhelmine KeyserlingDie Religion der Germanen war mythisch. Doch im Unterschied zu Griechen und Römern setzten sie ähnlich wie Persien am Kampf zwischen Gut und Böse als Grunddrama des All an.Glaube | Der Weg Europas
Gralsuche
Strahlen der WahrheitArnold und Wilhelmine KeyserlingWer die Vereinigung mit dem Göttlichen über das Wissen sucht, findet seine Inspiration in Westeuropa, wobei nicht nur die philosophischen Pioniere, sondern auch die Epen von König Arthus, die Druiden und die keltische Weisheit ihn inspirieren werden.Offenbarung der Erde | Widderland
Grammatik
Trivium
Grammatik und Syntax
Voraussetzungen der SinnesphilosophieArnold KeyserlingIn dieser Untersuchung möchte ich die grundsätzliche Verschiedenheit der Philosophie Hermann Keyserlings mit allen früheren aufzeigen und weiter meine an sie anschließende Arbeit skizzieren.Hermann Keyserling
grand unified theory
Der neue Name GottesDago VlasitsMit dem herrschenden Konsens, dass die Frage nach dem Sinn im Rahmen des naturwissenschaftlichen Weltbildes nicht gestellt und diskutiert werden kann, sieht sich heute jeder philosophische und religiöse Denker konfrontiert.Vorwort zu dem gleichnamigen Buch von Arnold Keyserling
Gras
Anlage als WegWilhelmine KeyserlingEmpfinden ist jene Funktion, die insofern den Ansatz bildet, als sie die unmittelbare Erfahrung unserer Welt über die Sinne vermittelt.Die sieben Prinzipien des Bewußtseins | Empfinden
Grausamkeit
Gravitation
vier Kräfte
Gravitationstheorie
Zur Orientierung in der globalen KulturDago VlasitsDie Physik bis zum Beginn der Forschungen auf dem Gebiet der TOE beschrieb unsere phänomenale Welt der vierdimensionalen Raumzeit.Punkte, Strings, Membranen…
Graviton
Greenpeace
WassermannzeitArnold und Wilhelmine KeyserlingAm Ende des II. Weltkrieges wurde Deutschland zwischen Ost und West am 10. Längengrad, dem geographischen Übergang Fische-Wassermann geteilt.Weg des Wissens | Sanfte Verschwörung
Greenwich
Atlas des RadesArnold KeyserlingWie die meisten Tiere ist auch der Mensch Bewohner der ganzen Erde und wird in der nomadischen Wassermannzeit künftig an jenen Orten weilen, die für eine bestimmte Zeitspanne für seine Entwicklung am günstigsten sind.Geosophie | Zugang zum Himmel
Grenzen
Geschichte der DenkstileArnold KeyserlingKarl Jaspers, war ursprünglich Psychiater. 1913 veröffentlichte er eine Allgemeine Psychopathologie, in der er im Anschluß an Dilthey die Auffassung vertrat, daß Psychiatrie eine Geisteswissenschaft, also keine Naturwissenschaft sei.Das wissenschaftliche Denken | Karl Jaspers
Grenzzyklus-Attraktor
vier Attraktoren
Griechenland
große Sekund
große Septim
Ars MagnaArnold und Wilhelmine KeyserlingDer Einstellungskreis entspricht den Pigmentfarben; in ihnen weist das Bewußtsein eine bestimmte Färbung auf, ist gleichsam grün oder blau. Gleichzeitig steht das persönliche Horoskop, der eigene Äquator in einem bestimmten Verhältnis zum Tierkreis.Astrologie | Tonkreis
große Terz
große Treffen der Meister
große Vereinheitlichung
Wissenschaft vom Ursprung ist der Ursprung von WissenschaftDago VlasitsEmpedokles war wie die Eleaten von der Unwandelbarkeit des Seienden überzeugt. Um die Vielheit der sichtbaren Dinge in positiver Weise zu erklären, nahm er statt einem Sein eine Mehrzahl von Seienden an, die 4 Elemente Erde, Wasser, Luft und Feuer.Eine Welt aus Elementen
Größenwahn
Großer Geist
Großer Mann
Großhirn
Großjährigkeit
Anlage als WegWilhelmine KeyserlingEinundzwanzig ist die astrologische Schwelle der Großjährigkeit, der Unabhängigkeit von den Eltern; die materielle vollzieht sich besonders beim heutigen Universitätsstudium häufig erst im Laufe der folgenden sieben Jahre.Der Lebenskreis | IV. Haus
Großmutter
Urreligion AstrologieArnold KeyserlingDer Mond läßt als Wunsch ein logisches Subjekt erscheinen. Es äußert sich grammatikalisch im Dingwort, das Singular und Plural, Name und Begriff in Gestalten vereinigt.Mond - Venus | Schönheit
Großvater Sonne
Ars MagnaArnold und Wilhelmine KeyserlingWakhan und Skwan haben sich vereint, um Sonne und Erde zu schaffen. Sonne ist nun Großvater, Erde Großmutter. Aus ihrer geschlechtlichen Verbindung entstehen all unsere anderen Verwandten.Magie | Das Indianerrad
grün
Gott · Zahl · Sprache · WirklichkeitArnold und Wilhelmine KeyserlingAlle bisherigen Zahlen lassen sich in ihrer flächigen Darstellung durch Kreis und rechten Winkel konstruieren, nicht aber das Siebeneck.Zahl und Maß | Siebenfältigkeit
Farbkreis
Grundbegriffe
Das magische Rad ZentralasiensArnold KeyserlingDie Bereiche sind zu vereinen, wie wir in der Semiotik gezeigt haben. Die Funktionen sind zu trennen, aus dem assoziativen Bewußtseinsstrom zu lösen, wie es der indische Yoga lehrt.Semiotik | Inbegriffspaare
Grundrhythmus
Weisheit des RadesArnold KeyserlingEin Ton ist eine regelmäßige Schwingung des Schalls; eine unregelmäßige Schwingung ist ein Geräusch. Ursprung des Tones ist ein Rhythmus. Der Grundrhythmus der Erde ist die Sekunde, auf die wie gesagt das menschliche Gewahrsein eingestimmt ist.Sprache des Rades | Tonkreis - Lambdoma
Grundton
Grundvertrauen
neun Motivationen
Urvertrauen
Vertrauen
Gruppe
Guelfen
Geschichte der DenkstileArnold KeyserlingDie Grundidee des humanistischen Denkens war die Rückkehr zur Antike, mit welcher die Philologie, das Lesen der alten Texte, im Gegensatz zur scholastischen Gelehrsamkeit in den Vordergrund rückte.Das humanistische Denken | Humanismus
Gulag
Gummigeometrie
Wissenschaft und WeisheitDago VlasitsWenngleich Singularität und Einzigartigkeit das augenscheinliche Kennzeichen lebendiger Formen bildet, ist es doch klar, daß auch sie Regelhaftigkeit und Struktur aufweisen.Die vier Attraktoren - Ordnung im Chaos
Gunas
drei Gunas
Gurgel
Guru
Gut und Böse
Gute
Güte
vier platonische Ideale
guter Wille
gutes Gewissen
Gymnasium
Geschichte der DenkstileArnold KeyserlingWährend der ersten Jahrzehnte schien es, daß der Siegeszug der protestantischen Kirchen, die mit Jan Hus in Böhmen und John Wyclif in England auf eine lange Vorbereitung zurückblickten, unaufhaltsam wäre.Das humanistische Denken | Jesuiten
Gymnosoph
Geschichte der DenkstileArnold KeyserlingIm kosmischen Denken hatten sich die Raum-Zeit-Kategorien, der Tierkreis, die Planeten und das Weltenjahr nur auf die Entwicklung der Menschheit und der Völker bezogen.Das theologische Denken | Ptolemäische Astrologie
Schule des Rades · Stichwortindex [G]
Index
© 1998- Schule des Rades
HOMEDas RAD