Schule des Rades

Index

Schule des Rades · Stichwortindex

I

I Ging
Yijing
I. Haus
Haus der Persönlichkeit
zwölf Häuser
I. Quadrant
Anlage als WegWilhelmine KeyserlingDer Häuserkreis im Tageslauf | I. QuadrantDer Häuserkreis im Tageslauf | I. Quadrant
Person
Quadranten
Ich
Ich und Du
Ich und Selbst
Ichbewußtsein
Ichbild
Icherwachen
Atlas des RadesArnold KeyserlingUranus ist die Welt der Engel, der kosmischen Walter, die den einzelnen zur Harmonie führen.Himmelsleiter | Uranus
Ichlosigkeit
Magie der ChakrasArnold und Wilhelmine KeyserlingAls Künder ist der Mensch im Paradies verwurzelt und hat Teil an jenen Fähigkeiten, mit denen das Leben wirkt.Zahl | Nagualfeld
Ichorgan
Ichverhaftung
Ichverhärtung
Das magische Rad ZentralasiensArnold KeyserlingDas Epos des Helden Kesar Ling, der gleichzeitig mit dem Propheten Mohammed wirkte, hat in Asien die gleiche Rolle wie die Ilias bei den Griechen, es ist die Offenbarung, aus der das geistige Leben des mongolischen Volkes Kraft schöpft.Voraussetzung
Ichvorstellung
Ichwerdung
Ida
Sushumna
Ideal der Schönheit
Sinnfeld RadDago VlasitsIst wollen etwas anderes als wünschen, begehren, oder herbeiphantasieren? Gemeinhin wird wollen nicht von diesen anderen Formen des Intentionalen unterschieden.2. Zusammenhang | Die Wirklichkeit und die Ganzheit wollen
Idealbild
Geschichte der DenkstileArnold KeyserlingPlaton besaß das Wissen der Vorsokratiker mit Ausnahme der atomistischen Richtung, die er nicht in sein Weltbild einbauen konnte; und auch die pythagoräische Tradition verstand er nicht bis ins letzte, obwohl er sich ihren Gedanken im Alter annäherte.Das logische Denken | Platon
Ideale
Idealismus
Idee des Guten
Ideen
Ideenlehre
Geschichte der DenkstileArnold KeyserlingPlaton besaß das Wissen der Vorsokratiker mit Ausnahme der atomistischen Richtung, die er nicht in sein Weltbild einbauen konnte; und auch die pythagoräische Tradition verstand er nicht bis ins letzte, obwohl er sich ihren Gedanken im Alter annäherte.Das logische Denken | Platon
Ideenwelt
Identifizierung
Identität
Ideogramme
Das magische Rad ZentralasiensArnold KeyserlingSobald das Kind die Grammatik beherrscht, beginnt der Erwerb des Wortschatzes. Um sich in einem fremden Land zurechtzufinden, braucht man siebenhundert Worte; um dort eine Tätigkeit im kommunikativen Handeln auszuführen dreitausend.Semiotik | Wortschatz
Ideologien
Idiosynkrasie
Idole der Gattung
Geschichte der DenkstileArnold KeyserlingDer erste Vertreter des englischen rationalistischen Empirismus war Francis Bacon, 1561-1626. Er wuchs im politischen Leben auf. Sein Vater war Lordsiegelbewahrer und mit dreiundzwanzig Jahren wurde Francis Bacon bereits zum Parlamentsmitglied gewählt.Das humanistische Denken | Francis Bacon
Idole der Höhle
Geschichte der DenkstileArnold KeyserlingDer erste Vertreter des englischen rationalistischen Empirismus war Francis Bacon, 1561-1626. Er wuchs im politischen Leben auf. Sein Vater war Lordsiegelbewahrer und mit dreiundzwanzig Jahren wurde Francis Bacon bereits zum Parlamentsmitglied gewählt.Das humanistische Denken | Francis Bacon
Idole der Schulen
Geschichte der DenkstileArnold KeyserlingDer erste Vertreter des englischen rationalistischen Empirismus war Francis Bacon, 1561-1626. Er wuchs im politischen Leben auf. Sein Vater war Lordsiegelbewahrer und mit dreiundzwanzig Jahren wurde Francis Bacon bereits zum Parlamentsmitglied gewählt.Das humanistische Denken | Francis Bacon
Idole des Marktplatzes
Geschichte der DenkstileArnold KeyserlingDer erste Vertreter des englischen rationalistischen Empirismus war Francis Bacon, 1561-1626. Er wuchs im politischen Leben auf. Sein Vater war Lordsiegelbewahrer und mit dreiundzwanzig Jahren wurde Francis Bacon bereits zum Parlamentsmitglied gewählt.Das humanistische Denken | Francis Bacon
Idole des Theaters
Geschichte der DenkstileArnold KeyserlingDer erste Vertreter des englischen rationalistischen Empirismus war Francis Bacon, 1561-1626. Er wuchs im politischen Leben auf. Sein Vater war Lordsiegelbewahrer und mit dreiundzwanzig Jahren wurde Francis Bacon bereits zum Parlamentsmitglied gewählt.Das humanistische Denken | Francis Bacon
II. Haus
Haus des Besitzes
zwölf Häuser
II. Quadrant
Anlage als WegWilhelmine KeyserlingDer Häuserkreis im Tageslauf | II. QuadrantDer Häuserkreis im Tageslauf | II. Quadrant
Familie
Quadranten
II. Vaticanum
Strahlen der WahrheitArnold und Wilhelmine KeyserlingIn der Wassermannzeit sind Erde und Kosmos eine Einheit; das Bewußtsein weicht dem Gewahrsein, die innere Verwandtschaft aller Wesen des All ist sowohl naturwissenschaftlich als auch experimentell nachprüfbar.Offenbarung der Erde | Geheimnis der Existenz
III. Haus
Haus der Beziehungen
zwölf Häuser
III. Quadrant
Anlage als WegWilhelmine KeyserlingDer Häuserkreis im Tageslauf | III. QuadrantDer Häuserkreis im Tageslauf | III. Quadrant
Gesellschaft
Quadranten
Ilias
Illuminaten
Illusionen
Im Anfang war das Wort
Geschichte der DenkstileArnold KeyserlingGemäß der Symbolik der vier Zeichen wurde der gleiche Bereich in den Evangelien abgewandelt, und bestimmte Einzelheiten wurden apostrophiert.Das theologische Denken | Astrale Zuordnung der Evangelien
Imaginale
imaginäre Zahlen
Imagination
Imago-Mundi
Die neuentstehende WeltArnold KeyserlingDer entscheidende Durchbruch zum New Age geschah als Folge der Erkenntnis, daß das menschliche Bewußtsein viel reicher ist, als die akademische Psychologie und Philosophie angenommen hatte.Erweiterte Bewußtseinszustände
Bild der Welt
Imam
Imitation
Immanenz
immateriell
Geschichte der DenkstileArnold KeyserlingAls erstes erkannten die Franzosen die Bedeutung seiner Schlußfolgerungen. Rousseau begab sich nach England unter Humes Schutz, da er die gleichen Ideen zu vertreten glaubte.Das rationalistische Denken | Französische und deutsche Aufklärung
Imperialismus
implicate and explicate order
implizite Information
Das stumme WissenDago VlasitsJede Erkenntnis, ob das Begreifen eines Details oder das Verstehen des letzten Sinnes, geht einher mit einem Akt der Exformation.Stummes Wissen
Imponderabilien
Imponiergehabe
Imum Coeli
zwölf Häuser
Inbegriffe
Inbegriffspaare
zwölf Inbegriffspaare
Inbild
Jupiter
Zelem
Indianer
Indianermärchen
Geschichte der DenkstileArnold KeyserlingViele Kosmogonien sind eine Mischung von Mythos und Märchen, wie etwa die griechischen, von denen wir später Beispiele bringen. Nur jene der nordamerikanischen Indianer zeigen die ursprüngliche Form, etwa die der Navahos.Das kosmische Denken | Kosmogonie der Navahos
Indianerrad
Indien
Indifferenz
Die neue Schule der WeisheitArnold KeyserlingDer Weg geht vom Dunkel zum Licht. Wer das Dunkel nicht achtet, kann das Licht nie erreichen. Dieser neue Weg der Wassermannzeit ist anders als jener der prophetischen Religionen der Fischezeit.Weg der Wassermannzeit
schöpferische Indifferenz
Indische Esoterik
Geschichte der DenkstileArnold KeyserlingBuckes kosmisches Bewußtsein ließ sich noch in den normalen Kategorien des wissenschaftlichen Denkens begreifen; der wesentliche Impuls der esoterischen Bewegungen kam jedoch aus Indien.Das ganzheitliche Denken | Indische Esoterik
indische Philosophie
Indische Scholastik
Geschichte der DenkstileArnold KeyserlingIn Indien stand die ersten Jahrhunderte hindurch die buddhistische Philosophie des Hinayana und Mahayana im Vordergrund, deren hauptsächliche Gegner einerseits die Jainas und andrerseits die Ajivikas waren.Das scholastische Denken | Übergang zur indischen Scholastik
Individualismus
Individualität
Individuation
Individuum
Indonesien
Indra
Induktion
Industrialisierung
Strahlen der WahrheitArnold und Wilhelmine KeyserlingIn der Wassermannzeit sind Erde und Kosmos eine Einheit; das Bewußtsein weicht dem Gewahrsein, die innere Verwandtschaft aller Wesen des All ist sowohl naturwissenschaftlich als auch experimentell nachprüfbar.Offenbarung der Erde | Geheimnis der Existenz
Infinitesimalrechnung
Inflation
Das stumme WissenDago VlasitsEs gibt wohl kaum einen Begriff, der auf eine vergleichbare Karriere zurückblicken kann wie jener der Information.Voraussetzung
Information
infrapersonal
Evolutionstheorie und ReligionArnold KeyserlingEvolutionstheorie und Religion - Arnold Keyserling im Gespräch mit Franz Kreuzer.Evolutionstheorie und Religion 1
Ingenieur
AlphysikArnold KeyserlingDer Sinn des Weltalls ist physikalisch die Vermehrung von Information, der immer größere negentropische Reichtum.Eisengruppe
Inhärenz
die Zugehörigkeit der Eigenschaften zu ihren Trägern
Inhibition
Initiation
Initiative
Inka
Inkarnation
Innenwelt
innere Freiheit
innere Ruhe
inneren Signale
Weisheit des RadesArnold KeyserlingDie Himmelsrichtungen erhalten ihren Sinn durch die Eigendrehung der Erde um ihre Achse.Sprache des Rades | Himmelsrichtungen
inneres Auge
Innsbruck
Philosophie als HandwerkArnold KeyserlingGurdjieffs Schule gefiel mir nicht, weil ich sie als Rückfall in die hierarchische Welt erlebte, und er bestand darauf, daß ich nicht ihr Mitglied werden sollte, sondern ein Freund bliebe.Auf der Suche nach dem Wunderbaren
Inquisition
Inspiration
Inspirator
Instinkte
Instinktsicherheit
Instinktwissen
Instrumentalismus
Geschichte der DenkstileArnold KeyserlingWährend die marxistische Dialektik die Materie als Erzeuger der Wirklichkeit betrachtet, war der empirische Rationalismus eine Weiterentwicklung des nominalistischen Standpunktes.Das soziologische Denken | Pragmatismus und Instrumentalismus
Integration
intellectus
Intellekt
Intellektualismus
Intellektualist
Geschichte der DenkstileArnold KeyserlingDem gegenüber behaupteten nun die Nominalisten, der Mensch sei als unsterbliche einzelne Seele geschaffen und erreiche nur über ethische Läuterung des Willens die Unsterblichkeit.Das scholastische Denken | Universalienstreit - Nominalisten
Intellektuelle
Intelligenz
Intensität
Intention
Intentionalität
Sinnfeld RadDago VlasitsWenngleich es alltäglich wie eine Gewissheit erscheint, die absolute Trennung in Innen und Außen ist bei genauerem Betrachten tatsächlich unhaltbar.4. Wesen | Ist das Subjekt eine Illusion?
Internet
Intersubjekt
Intervall
Intervallaspekt
Ars MagnaArnold und Wilhelmine KeyserlingDer Einstellungskreis entspricht den Pigmentfarben; in ihnen weist das Bewußtsein eine bestimmte Färbung auf, ist gleichsam grün oder blau. Gleichzeitig steht das persönliche Horoskop, der eigene Äquator in einem bestimmten Verhältnis zum Tierkreis.Astrologie | Tonkreis
Intervalle
Intimität
Introspektion
Ars MagnaArnold und Wilhelmine KeyserlingWakhan und Skwan haben sich vereint, um Sonne und Erde zu schaffen. Sonne ist nun Großvater, Erde Großmutter. Aus ihrer geschlechtlichen Verbindung entstehen all unsere anderen Verwandten.Magie | Das Indianerrad
Introversion
Intuieren
Vom Sinn der Zahl - Teil IDago VlasitsWas ist aber nun psychologisch betrachtet der Zugang zu diesem Erleben, das einem die beseligende Erfahrung beschert, daß die Welt einem wohl will und daß man mit ihr in Einklang ist?Die 4. Funktion
Intuition
intuitive Schrittmacher
Anlage als WegWilhelmine KeyserlingDer Quincunx ist der intuitive Schrittmacher, der in freier Assoziation zwei Gebiete miteinander verbindet, zwischen denen keine vorgegebene Beziehungstendenz (günstig oder schwierig) besteht.Die Aspekte | Quincunx
Invarianz
Rückkehr des SelbstverständlichenArnold KeyserlingAlle Subjekthaftigkeit entstammt dem Gewahrsein. Doch Voraussetzung des Gewahrseins ist das Gottesbewußtsein.Neue Physik | 0. Dimension
Investiturstreit
Invocation Count
Involution
ionische Aufklärung
Iran
Persien
Irland
Ironie
Das Nichts im EtwasArnold und Wilhelmine KeyserlingIm zehnten vorchristlichen Jahrhundert waren die Mythen durch ihre Verwandlung in epische Dichtung, Ilias und Odyssee, fragwürdig geworden. Die Götter schienen menschliche Projektionen, und das rationale Ich wurde zum Schwerpunkt aller Überlegung.Philosophie | Nichtwissen
irrationale Zahlen
reelle Zahlen
Irrationalität
Irreversibel
Klaviatur der KreativitätArnold KeyserlingGott ist keine Hypothese, kein Glaubensartikel, sondern die Urwirklichkeit des Seins.Gott · Raum · Zeit · Zahl
Isaak
Ischtar
Astarte
Ishta-Deva
Das magische Rad ZentralasiensArnold KeyserlingGott ist Ursprung und Ziel der Welt. Der Mensch hat über sein Selbst Teil am göttlichen Ursprung und über sein Ich Teil an der Möglichkeit, den Weg der Rückkehr zu beginnen.Yoga | Yogasuttra
Ishvara
persönliche Gott
Isis
Islam
Islamische Esoterik
Islamische Philosophie
Island
Israel
Ist
Magie der ChakrasArnold und Wilhelmine KeyserlingSinn ist systemischer Zusammenhang. Der Sinn erfaßt die Subjekthaftigkeit. Er ist weder Kraft noch Stoff, sondern Information.Sinn
Italien
Iteration
Vom Sinn der Zahl - Teil IIDago VlasitsDas ganze Geheimnis des Chaos, die Unvorhersehbarkeit aller realen Prozesse, wie auch die komplexe Formenvielfalt liegt einerseits in den unergründlichen Anfangswerten, andererseits in der rekursiven Behandlung der Formeln.Nicht-Linearität, Rückkopplung und Sensitivität gegenüber den Anfangswerten
IV. Haus
Haus der Familie
zwölf Häuser
IV. Quadrant
Anlage als WegWilhelmine KeyserlingDer Häuserkreis im Tageslauf | IV. QuadrantDer Häuserkreis im Tageslauf | IV. Quadrant
Menschheit
Quadranten
IX. Haus
Haus der Ideen - Ziele
zwölf Häuser
Planeten
neun Planeten
Schule des Rades · Stichwortindex [I]
Index
© 1998- Schule des Rades
HOMEDas RAD