Schule des Rades

Arnold Keyserling

Alphysik

Kohlenstoffgruppe

Wenn ein Kind in die Schule kommt, wird sein Inbild, seine Einzigkeit mit den Erfordernissen der Gemeinschaft und dem Lehrplan konfrontiert: es ist der Lage nicht gewachsen und fühlt sich gedemütigt. Jeder erlebt diese Demütigungen anders und da viele Lehrer sie selbst nicht verschmerzt haben, sondern sie weiter unterbewußt lauern, entwickelt sich ein Teufelskreis der Abhängigkeit von negativen Erwartungen, die in wiederholtem Scheitern gipfeln.

Scheitern kann man nur in Hinblick auf Erwartungen, denn jedes Tun, jede Handlung und jede Erfahrung führt zum Wachstum. Wie Feldenkrais sagt, erhält ein Baum kein Diplom dafür, daß ihm ein Ast wächst. Entscheidend für die Überwindung der Demütigungen ist, daß man einsieht, daß jede eine mögliche Begabung des Ich bildet, wenn der Ablauf angejocht und zum Werkzeug wird. Nichts kann einen kränken, das einen nichts angeht. Träger aller bedingten Reflexe wird die Sprache als Summe der Ichstrategien, deren Urbild das Enneagramm ist. Der Mensch kann die Reflexe als Techniker verwenden und einsetzen, von Verhaltensweisen über Maschinen bis zu Computerprogrammen.

Pluto ist Gott des Hades, der Unterwelt; sein Leiden ist die ewige Wiederholung. Doch für das erwachte Bewußtsein ist jede erkannte Abfolge und jeder begriffene Zusammenhang ein Werkzeug. Das Menschentier ist homo faber, der Mensch wächst als Werkzeugmacher und Verwender solange er offen bleibt.

Der Rahmen ist die Kultur, in die man hineingeboren ist und die man erlernen muß, allem voran die Sprache, welche die Bemächtigung ermöglicht. Im Enneagramm stehen die Zeitwortformen, die Zeitbinder in Entsprechung zur Kohlenstoffgruppe, die den Gegenpol der Edelgase bildet. Letztere bestimmen die Grenze der Sättigung und damit die Chakras. Der Kohlenstoff dagegen mit seinen vier Elektronen, die positiv und negativ auftreten können, hat die Fähigkeit der Zellvermehrung und der Erweiterung des Gedächtnisses, des Ichbereichs.

Die Gefahr des Plutonikers ist sich als Sonne mißzuverstehen, eine Technik als heilbringend zu verkünden, wie wir es immer wieder bei wissenschaftlichen Schulen oder politischen Weltanschauungen beobachten, wo ein Sprachzusammenhang als Wesen verstanden wird. Der Sinn des flüssigen Zustandes, worin die Zellen wachsen, ist der Geschmack mit seinen vier Richtungen, süß, sauer, salzig und bitter. Nur Moleküle von Proteinen, Kohlehydraten und Fetten, die getöteten Wesen entstammen, kann man vermehren. Somit bringt Pluto ein Schuldbewußtsein: ich kann nur dann Leben nehmen, wenn ich mich selbst anderen hingebe. Das höhere Selbst, das über Schicksal und Tod in mir entscheidet, ist der Schwerpunkt dieser Gruppe.

Die Hingabe ist sachlich. Wenn ich anderen eine Technik erklären kann, dann wird sie fortan ohne mich verständlich sein, die gefährliche Abhängigkeit der Übertragung wird überwunden und ich werde zum echten Helfer. Daher ist im technischen Bereich die Klarheit entscheidend und alle Irrationalität negativ. Der Helfer und Mitarbeiter ist seelisch genauso bedeutsam wie der Bruder oder Vater.

Die organische Entsprechung ist das Skelett — der einzige Teil des Körpers, der den physischen Tod überdauert — das Gefüge der Knochen, dank derer freie Bewegung möglich ist, läßt sich den festen Gliedern einer Maschine vergleichen.

Ichstrategien sind nicht nur mit diesem Leben verbunden, da der Wortleib den Wechsel von Wachen und Traum, Dasein in der Welt und im Jenseits, überdauert: die Ichstrategien verändern und formen das höhere Selbst. Die Voraussetzung seiner Befreiung aus der ewigen Wiederholung, dem Karma, ist die Erkenntnis des Rades als der Struktur von Welt und Bewußtsein. Erkenntnis ist Erlösung, aber nur dann, wenn die Begriffe der Sprache dem Gliederbau der Materie entsprechen.

Im Denken ist der Kohlenstoff Träger des Bewußtseins, im Fühlen ist das Silicium das Gerüst aller festen Stoffe und auch der Bergkristalle, die die Kraft der Schamanen potenzieren. Die Halbleiter des Silicium sind die Voraussetzung der Computer, die Gehirnvorgänge verfügbar machen, wobei aber die Programmierung aus dem Fühlen erfolgt, den Motiven. Germanium und Titan sind Grundlagen des Wollens, des Einsatzes der Werkzeuge, Zirkonium und Zinn die der Verkörperung.

Hafnium trägt die Seele, und Blei schützt vor Radioaktivität, also der Zerstörung. Daher war auch Blei in der Alchemie der Ansatz des Goldmachens, das Ich muß in seinen letzten Strukturen — in dem, was der Mensch wirklich weiß — unzerstörbar werden.

Der griechische Mythos von Pluto und Persephone verlangt, daß der Mensch ein Drittel seines Lebens im Schlaf verbringt. Die embryonale Periode, dem Tiefschlaf entsprechend, ist das Reich des magischen Kindes; der Traum, nach dem Tod Träger des Lichtleibes, der des Engels und weisen Alten. Der Wortleib der Seele hat seinen Schwerpunkt im Wachen; hier allein kann durch Arbeit an der Welt das Selbst gewandelt werden, bis es schließlich durchstrahlend wird für das Licht des All.

Der Helfer ist auch der göttliche Schmied, der das Mineral läutert; daher ist der Wassermann, dessen Avatar in Indien Jagganath, der Gott der Technik ist, der sprachlich technische Zugang zur Befreiung. Nur das Denken kann die Eigenmächtigkeit der Materie und der psychischen Gewohnheiten überwinden. Der Weg zur Befreiung führt durch den Hades, er verlangt Durchschauen aller selbsttätigen Mechanik und Trägheit; im drehenden Rad ist nur die Mitte ruhig und potentieller Bewußtseinsträger.

Arnold Keyserling
Alphysik · 1985
Kohlenstoffgruppe
© 1998- Schule des Rades
HOMEDas RAD