Schule des Rades

Wilhelmine Keyserling

Anlage als Weg

IV. Der Lebenskreis

V. HAUS · Körper wollen · 28 - 35 Jahre

Das V. Haus ist die Zeit der Meisterung der eigenen Anlage, des Handwerks, der Aktualisierung aller Gegebenheiten und Möglichkeiten. Hier gilt es, die eigenen Fähigkeiten zu entfalten, die tragenden Kräfte zu enthüllen, Schwächen einzubeziehen, seine Grenzen zu erkennen; die eigene Natur zu akzeptieren, zur Auswirkung zu bringen.

Das V. Haus wird in der traditionellen Astrologie auch Haus der Leidenschaft genannt. Es geht darum, mit sich und den anderen umgehen zu lernen; sei es im Liebesspiel, in der Erziehung der Kinder, sei es in der Handhabung des Könnens, das man erlernt und zum Beruf erwählt hat, und das jetzt zur wahren Kunstausübung wird. Diese Periode verlangt ein Erwecken und Zügeln aller Kräfte und Triebe, das zum Durchbruch der Spontaneität und Freude, zum Einsatz der ganzen Anlage aus der Lebensmitte führt. Vielleicht findet man in diesen Jahren einen Meister, der zu diesem Durchbruch verhilft; vielleicht ist es das Werk eines Menschen oder die Teilnahme am Kreise Notabler (XI. Haus), das einem den Mut zu sich selbst, zur eigenen Lebenskunst finden läßt.

Wilhelmine Keyserling
Anlage als Weg · 1988
Theorie und Methodik der Astrologie der Wassermannzeit
© 1998- Schule des Rades
HOMEDas RAD