Schule des Rades

Wilhelmine Keyserling

Anlage als Weg

III. Tierkreis und Häuserkreis

Traditionelle Astrologie

Wir haben gesehen, wie aus dem Zusammentreffen von Raum und Zeit, von Bereichen und Funktionen die zwölf Urthematiken der Menschheit und aller Welterfahrung entstehen. Die traditionelle Astrologie bezeichnet die vier Funktionen als die vier Elemente und Temperamente:

Feuer
Erde
Luft
Wasser
wollen
empfinden
denken
fühlen
cholerisch
melancholisch
sanguinisch
phlegmatisch

Die Bezeichnungen sind berechtigt. Sie bilden die Symbolsprache des Traumes, und die Temperamente hatten in der Humoralmedizin seit Hippokrates eine wesentliche Rolle. Die Bereiche waren durch Eigenschaftsworte gekennzeichnet:

Körper
Seele
Geist
fix
kardinal
labil

Die Folge der Funktionen ist linksläufig, die Folge der Bereiche rechtsläufig im Rad.

F U N K T I O N E NB E R E I C H E

Wenn wir die Astrologie als Mittel zur Erkenntnis der Anlage als Weg betrachten, sie also zur systematischen Grundlage der Arbeit an sich selbst und der Lebensgestaltung erheben, können wir mit den Funktionen und Bereichen mehr Einblick gewinnen. Sie entstammen der Sprache, die wir täglich gebrauchen: ich bin seelisch verstört, körperlich leidend, geistig überfordert. Ich muß darauf achten, mein Denken nicht aus Emotionen zu steuern: diese Aussage ist sicher klarer als die traditionelle, daß ich meine Luft nicht aus dem Wässrigen steuern kann. Funktionen und Bereiche ermöglichen ein logisches, unmittelbar operatives Verständnis, das den Kenner und den Lernenden der Astrologie gleichermaßen zu Schülern des Lebens macht, die sich gemeinsam bemühen, über die persönliche Anlage Einblick in das Wesen des Menschen im All zu gewinnen und umgekehrt.

Der Tierkreis ist das Urbild des Menschen. Die zwölf Zeichen prägen die Körperlichkeit: seine Gestalt, Bewegung, Gebärde, Physiognomie, die Form seiner Hände, sein Verhalten. In Bezug zum Tierkreis stehen auch die zwölf Organsysteme, von denen jedes eine bestimmte Aufgabe im Gesamt­organismus erfüllt. So läßt sich unter Berücksichtigung der Planetenbesetzung auch organische Widerstandsfähigkeit oder Gefährdung im Horoskop erkennen.

Widder
Stier
Zwillinge
Krebs
Löwe
Jungfrau
Waage
Skorpion
Schütze
Steinbock
Wassermann
Fische
Kopf
Nacken
Arme
Brust
Rücken
Bauch
Hüften
Geschlecht
Oberschenkel
Knie
Waden
Füße
Nervensystem
Haut, Sinnesorgane
Lunge, Atmung
Magen
Herz
Gedärm
Nieren
Muskeln
Leber
Gelenke
Skelett
Milz
Wilhelmine Keyserling
Anlage als Weg · 1988
Theorie und Methodik der Astrologie der Wassermannzeit
© 1998- Schule des Rades
HOMEDas RAD