Schule des Rades

Arnold und Wilhelmine Keyserling

Ars Magna

I. Astrologie

Der Tierkreis

Der Mensch ist Glied der Erde, aber Kind der Sonne. Der Ort der Sonne im Tierkreis ist der Frühlingspunkt. Von diesem her gliedert sich der Große Mensch der Astrologie, der in allen Traditionen zu finden ist — Nut bei den Ägyptern, Adam Kadmon im Zweistromland, Mahapurusha in Indien — in bestimmter Weise. Betrachten wir als erstes die Bedeutung der Tierkreisfelder aus ihrem Lichtgegensatz, und anschließend in ihren symbolischen und organischen Entsprechungen.

  • Seele-wollen, entscheiden für die Person, ist Behauptung des Ichs.
  • Seele-denken ist die Fähigkeit, persönliche Verhältnisse durch sprachliche Festlegungen zu schaffen; es bestimmt die Gesellschaft, die Gemeinschaft, die Welt von Recht und Sitte.
  • Körper-empfinden bedeutet die Reichweite des eigenen Wesens, Gestaltung, Besitz und Eigentum.
  • Körper-fühlen, Verbindung und Trennung nach Maßgabe der Triebe, bedeutet Tod und Enthaftung, aber auch Einsatz der Triebkraft zur Erfüllung eines Begehrens oder eines Wunsches.
  • Geist-denken ist die Fähigkeit der Schaffung von Information und Abstraktion, zum Lernen, der Werdegang.
  • Geist-wollen dagegen bedeutet die Hingabe an Ideen und Inspirationen, die Aufgabe, die innere Reise, die Entscheidung im Glauben für einen geistigen Weg.
  • Seele-fühlen, die Vereinigung der seelischen Struktur von Eltern, Geschwistern und Kindern, bestimmt die Familie und das Heim.
  • Seele-empfinden, die Fähigkeit des Abschätzens von Tüchtigkeit und Leistung, von Verantwortung und Stellung in der Öffentlichkeit, ist das Gebiet des Berufs, wo der Mensch nicht nur für sich, sondern auch für Abhängige Sorge trägt.
  • Körper-wollen, Meisterung der Anlage, ist das Gebiet von Erziehung, Übung und Spiel; die Fähigkeit, seinen Leib zum Ausdruck des Wesens zu gestalten. Dieser schließt nicht nur den Körper ein, sondern auch Werkzeuge:
  • das Gegenzeichen Körper-denken ist die Welt von Werkzeug und Technik, der Verkörperung aller Gedanken, und damit die Fähigkeit, die fremde Struktur und Anlage eines anderen als Freund zu werten und zu achten.
  • Geist-empfinden, die Vergleichung von Gegebenheiten der Sinne in der Berücksichtigung ihres möglichen Nutzens und ihrer Verwandlung, ist die Welt der Arbeit, des Umsatzes.
  • Geist-fühlen, die Erfüllung des geistigen Strebens nach Integration, ist die Welt von Heilen und Regeneration, das wahre Alleinsein, in dem der Mensch die Rückbindung zum All als Einer erfährt.

Die Gegensätze schaffen den Einstellungskreis des Menschen; was immer bewußt wird, fällt in eines dieser Gebiete. Aber dieser Kreis ist nicht losgelöst, sondern in Beziehung zum All. Der Kreis der Einstellung findet seine Ergänzung im Tierkreis, in dessen Rahmen der Mensch zu seiner Rolle im Kosmos erwächst. Der Tierkreis der Ekliptik ist um etwa 23° zum Einstellungskreis geneigt. Er entsteht durch die Wechselbeziehung von Sonne und Mond, die den Jahreskreis in zwölf Abschnitte gliedert, deren Bedeutung mit dem Einstellungskreis oder Häuserkreis übereinstimmt. Dank seiner Struktur, dem Bild des Großen Menschen, findet der Mensch das immanente Strebensziel, welches durch die Ideale gekennzeichnet wird.

Die Tierkreissymbole sind auf der Erde je nach Kulturkreis verschieden. Doch ihre Bedeutung ist die gleiche, da sie der Struktur des Bewußtseins entstammt. Wir wollen die babylonische und chinesische Terminologie verwenden, da sie einander ergänzen.

T I E R K R E I S

W I D D E R
Widder: Seele-wollen, bedeutet Kopf und Nervensystem; das chinesische Gegenzeichen Ratte zeigt die Art und Weise, wie der Mensch gelähmte Stellen integrieren kann. Feuer bedeutet Verwandlung, die Fähigkeit in der Transformation durch Selbstbehauptung identisch, ein Ich zu bleiben. Das Ideal ist die Freiheit, die durch vier Koordinaten zu bestimmen ist:
  • Freiheit von äußerem Zwang;
  • die Spontaneität, nicht durch die Vergangenheit bedingt zu werden, sondern im Augenblick auf die Zukunft hin zu entscheiden,
  • Einklang mit der Anlage, der Motivation,
  • und schließlich Freiheit als Meisterschaft.
S T I E R

Stier: Körper-empfinden, bedeutet Hals und Sinnesorgane. Das Element Erde zeigt, daß ein bestimmter Ausschnitt des Planeten oder von Dingen dem Empfindungsbereich zugerechnet wird. Das Gegenzeichen Büffel weist auf die ständige Bemühung. Das Ideal ist Schönheit, die Harmonisierung der Welt im Sinne der Proportionen von Ohr und Auge.

Z W I L L I N G E

Zwillinge: Geist-denken, bedeutet Arme und Lunge, der Austausch von Information im Ideal der Wahrheit. Das Gegenzeichen Tiger bestimmt den Pionier, der neue Wege bahnt; indem er gleich dem Atem der Luft — dem entsprechenden Element — Informationen weitergibt, um in der Gruppe anderen zu ihrem eigenen Werdegang zu verhelfen.

K R E B S

Krebs: Seele-fühlen, ist Brust und Magen, die Ernährung des Heimes. Das Gegenzeichen Katze steht für jene, die anderen das Leben gemütlich zu machen verstehen. Das Element Wasser verlangt nach Befriedung aller Bedürfnisse, nach Geborgenheit im großen Meer, in dem alles aufgehoben ist und wo der Mensch seine Heiterkeit, das Ideal der Güte verwirklicht.

L Ö W E

Löwe: Körper-wollen, bestimmt Herz und Rücken. Das Element Feuer verlangt den Leib als Werkzeug einzusetzen, wie im Tanz. Das Gegenzeichen Drache ermöglicht augenblickliche Intensität im Sinne des Affektes, im Löwen wird es dem Menschen möglich, den Egoismus über Spiel, Geschichte oder Ritus zu transzendieren und die Anmut zu erreichen, die das Ideal des Löwen ist.

J U N G F R A U

Jungfrau: Geist-empfinden, heißt Arbeit an der Verwandlung der Erde, bis daß sie vollständig durchgeistigt wird. Die organische Entsprechung sind Bauch und Eingeweide, die Verdauung, die Aufbau und Ausscheidung trennt, aber auch die Gebärmutter, aus der der geistige Mensch im Gegenbild der Schlange entsteht, die erst dann zubeißt, wenn sie den Weg der Weisheit jenseits allen praktischen Nutzens gefunden hat.

W A A G E

Waage: Seele-denken, im luftigen Bereich, hat als Entsprechung die Hüften, die das Gleichgewicht des Ganges ermöglichen, und die Nieren, die das unzuträgliche Gift ausscheiden — sozial im Rechtsprozeß, wobei das Gegenzeichen Pferd die seelische Richtung bedingungslos durchhält. Das Ideal ist die Gerechtigkeit im chinesischen Sinn, daß jeder seinen Ort der Mitwirkung auf der Erde erreicht.

S K O R P I O N

Skorpion: Körper-fühlen, im wässrigen Bereich, als Sinnbild auch der Adler, Botschafter der Sonne und des Jenseits — das Haus des Todes hat als Farbe das Purpur, das nicht im Regenbogen vorkommt — hat als organische Entsprechung Geschlechts- und Ausscheidungsorgane, ferne die Muskeln. Das Gegenzeichen ist die Ziege, die sich in jeder Lage anspruchslos zurechtfindet. Das Ideal ist der Mut, führend oder folgend den richtigen Weg zu finden, um der Lebenskraft zum Sieg über den Tod zu verhelfen.

S C H Ü T Z E

Schütze: Geist-wollen, Feuer, verwandelt den Menschen durch Finden seiner Richtung im Ideal des Glaubens, der Treue zur Inspiration. Die organische Entsprechung sind die Oberschenkel, die dem Lauf Richtung verleihen, und die Leber als Hort der potentiellen Energie des Leibes. Das Gegenbild Affe sucht aus allen Traditionen und inneren Reisen jene Einfälle zu verwirklichen, die ihm zu seinem eigenen Sinn verhelfen.

S T E I N B O C K

Steinbock: Seele-empfinden, Bemühung um die Erde und ihren Wohlstand bestimmt die Knie, die man zum Zeichen der Achtung und Ehrfurcht beugt, ferner die Gelenke, die jede Lage zum Guten wenden können. Das Ideal ist Aufrichtigkeit, daß jeder in der Öffentlichkeit genau das ist, was er darstellt, wobei das Gegenzeichen Hahn die Mißstände furchtlos anprangert.

W A S S E R M A N N

Wassermann: Körper-denken, Luft, ist organisch der Knochenbau, das Skelett und die Unterschenkel, deren beide Säulen alle Gegensätze in Gleichgewicht bringen, vor allem das Verhältnis von Mann und Frau, die im gegenüberliegenden Löwen die geschlechtliche Vereinigung erleben, hier aber frei aufeinander abgestimmt werden. Das Gegenbild des Hundes schließ kein Mitglied der Gattung aus und hat als Ideal die Freundschaft als das Bestreben, jedem zu seiner Eigenheit und Aktualisierung zu verhelfen.

F I S C H E

Fische: Geist-fühlen, Wasser, strebt nach Einklang mit dem großen All, selbst unter Aufopferung der eigenen Person im Gegenbild des Schweines. Das Ideal ist die Heiligkeit, in der der Zugang zur Liebe, zum göttlichen Ursprung gefunden wird. Die organische Entsprechung sind die Füße als letzter Stand des Menschen, ferner Milz und Knochenmark, aus denen sich der Leib immer wieder regeneriert.

Jeder Mensch ist nun einerseits der ganze Kreis als Einstellung, erreicht aber die Mitwirkung am Großen Menschen über den Sonnenort und Mondort, wobei der letztere alle Jahre wechselt, der Sonnenort alle Monate. Doch kann er diese Bestimmung in einer zu kleinen Gemeinschaft wie Klan, Stamm, Stadt, Volk oder Reich nicht verwirklichen; nur die Menschheit als Gattung, als Glied des Kosmos ist dem Einzelnen adäquat. Daher gilt es, die horizontale Ordnung des Tierkreises als Mythos der Erde zu verstehen, in der jeder Landstrich einen anderen Ausgangsort und ein anderes Verwirklichungsziel besitzt.

Arnold und Wilhelmine Keyserling
Ars Magna · 1982
Kriterien der Offenbarung
© 1998- Schule des Rades
HOMEDas RAD