Schule des Rades

Arnold Keyserling

Atlas des Rades

III. Semiotik

2. Grundbegriffe

Anschauung1J U P I T E R
Begreifen2V E N U S
Lernen3U R A N U S
Vorstellen4M O N D
Urteilen5M E R K U R
Besprechen6N E P T U N
Fragen7M A R S
Erklären8S A T U R N
Planen9P L U T O
Wissen10S O N N E

Die Philosophie verwandte die Kategorien als Grundbegriffe, die Zehn bei Aristoteles und Pythagoras. Das Bindewort wird zur Fähigkeit der Anschauung, das Hauptwort mit Singular und Plural zum Begreifen. Die Zeitwortarten schaffen die Fähigkeit des dialektischen Verstehens, das Verhältniswort bestimmt die Vorstellung, und das Eigenschaftswort das qualitative Urteil. Die sechs Zeitwortpersonen sind Grundlage des Besprechens, die Fürworte des Fragens, die Umstandsworte des Erklärens, die Zeitwortformen des Planens, und der nullhafte Satz schafft das Wissen, das zum Gedächtnis wird und neuen Erkenntnissen leer und offen gegenübersteht. Es gibt neun Wortarten mit fünfundvierzig Kategorien und drei Satzarten, Aussage-, Frage- und Sollsatz.

Arnold Keyserling
Atlas des Rades · 1995
Numerologischer Schlüssel des analogen Denkens
© 1998- Schule des Rades
HOMEDas RAD