Schule des Rades

Arnold Keyserling

Strahlen der Wahrheit

II. Zeugende Zahlen

Fünf

F ü n fFünf ist die Hälfte von zehn, die in den Zahlen einen dimensionalen Schritt vollbringt, die Null wiederholt. In der Fünf beginnt das Zählen, in vielen Sprachen ist sie mit den Fingern in Verbindung, wie die Zehn mit den Zehen; auf der Fülle sollte man stehen, doch artikulieren und zählen mit den Händen. Alle Unterscheidung gliedert sich nach der Fünf — die fünf Sinne, passiv und aktiv nach buddhistischer Lehre; die fünf Hsing: Holz · Feuer · Erde · Metall · Wasser, oder die fünf Reifestufen: Gemeiner · Würdiger · Edler · Berufener · Heiliger Weiser. Merkur, der fünfte Planet des Enneagramm war mythisch Gott der Händler — handeln setzt das Geld und seine Manipulation voraus — aber auch der Lehrer und Diebe, ferner als Psychopompos der Seelenführer durch alle Welten.

Das Pentagramm mit der Spitze nach oben bedeutet den Menschen mit Kopf, Armen und Beinen; nach unten die Beschwörung der negativen Umkehr, die schwarze Magie, also jene Menschen, die ihr Profitstreben über alle andere Absichten stellen.
In der Wassermannzeit, der sechsten Epoche, dem Haus der Arbeit im Weltenjahr, ist Merkur der Träger der praktischen Intelligenz, wie seine grammatikalische Entsprechung im Eigenschaftswort mit den Steigerungsformen und den Zahlworten zeigt. Merkur ist Gottessohn, und bei den Indianern ist der Mensch die fünfte Schöpfung nach Feuer (1), Mineral (2), Pflanze (3) und Tier (4).

Die Hände in ihrer Entsprechung zu den Großhirnhemisphären wirken im Nacht- und Tagwissen zusammen. Das Nachtwissen der linken Hand ist rein aufnehmend, das Tagwissen der rechten Hand ignoriert aber den Schatten, sieht nur was im Licht ist. Es bringt die falsche Unterscheidung von gut und böse im Unterschied zur richtigen des Psychopompos, daß alles Tun letztlich der großen Einstimmung und Einsicht, der Liebe der Zehn dienen sollte.
Fünf ist die Grundlage der Bilanzierung, rechts und links sollen im Gleichgewicht sein. Die Artikulation der Sprache und auch der Vorgang des Rechnens sind keine Forschung, sondern die freie Kombinatorik der gegebenen Elemente des Rades.

Worte gleichen dem Geld; sie gelten für bestimmte Erscheinungen, Erlebnisse, Erfahrungen und Zusammenhänge. Daher ist das merkurische Urteilen die Voraussetzung, daß man nicht von falschen Ideen überschwemmt wird.
Fünf als die Quintessenz ist die Mitte der heiligen Vier in China und Afrika. Fünf als der erste Rhythmus des Zählens ist die Erkenntnis der sachlichen Bewegung und des Umsatzes. Alle diese Bedeutungen können wir erst über die Kabbala des Rades verstehen. Die Zahlen als Träger allen Sinns werden durch die Fünf manipulierbar. Fünf entscheidet über Gesundheit oder Krankheit, Dynamik oder Stagnation. Auch die Medizin im Sinne der materia medica der Homöopathie gleicht einem Lexikon, wo aus der Kombination der Grund- und Inbegriffe das empirische Wissen der strategischen Behandlung dient.

Der fünfte Oberton, die große Terz e bei Grundton c als Oberton, oder as als Unterton, gibt die Färbung der Freude des Dur oder der Trauer des Moll. Im Spiel des Humors von Merkur wird seine gefährliche Richtung zur positiven Intensität der Selbstverwirklichung. In der Wassermannzeit muß jeder sich als Gotteskind bekennen, aber nicht beschränkt auf das Vaterbild wie im Christentum, sondern Sohn an sich zu sein, der das überlieferte Wissen als Erbe für seine Aktualisierung und auch die der anderen einsetzt.

Arnold Keyserling
Strahlen der Wahrheit · 1996
Von der globalen Zivilisation zur transzendentalen Weltkultur
© 1998- Schule des Rades
HOMEDas RAD