Schule des Rades

Arnold Keyserling

Strahlen der Wahrheit

II. Zeugende Zahlen

Zwei

Z w e iDie Zahl zwei ist Gegensatz und Ergänzung, chinesisch Yang und Yin, licht und dunkel, stark und schwach, männlich und weiblich, Tag und Nacht, Venus als verführender Abendstern und führender Morgenstern; die Vereinigung von Traum und Wirklichkeit, Inhalt und Form, Chaos und Kosmos. Gut und böse werden hier nicht verstanden als metaphysische Kategorien, sondern als dem Leben und der Vergottung zugewandt oder dem Tod und der Vernichtung.

Aus zwei wird eins, aus den Eltern entsteht das Kind in der Liebe. Eizelle und Sperma vereinen sich in der Befruchtung.
Zwei ist das Gesetz der Oktavierung, der Zellteilung. Zwei ist Oktave nach oben oder unten, scheidet auch rechts und links, die positiven und negativen ganzen Zahlen. Die Urzelle erzeugt in zweiundfünfzig Teilungen den ganzen Organismus.
Venus ist der Zugang zur empfindbaren Wirklichkeit, bestimmt die Fähigkeit des Gestaltens. Zwei ist die Grundlage der chinesischen Kriegskünste; man ist immer Yang oder Yin, gebend oder nehmend, alle Statik dazwischen ist falsch und tödlich.

Zwei beginnt die geraden Yinzahlen im Unterschied zu den ungeraden Yang- und Primzahlen. In der Zwei tritt die Sehnsucht nach der Ureinheit in der Liebe hervor, und Schönheit wird unmittelbar als Ziel und Wert im Gestalten und Besitzen empfunden.
Zwei ist der gleiche Tonwert in der Oktave, und W u r z e l - 1 erzeugt die Temperierung der zwölf Quinten, zum Quinten- oder Quartenzirkel und schafft die chromatische Tonleiter; sie ermöglicht die Abstimmung des Tierkreises auf den geometrischen Kreis von 360°, wie es die Babylonier und Chinesen konzipierten.

Zwei und vier ist der Takt des Herzens, ebenfalls der Rhythmus des Atems und damit des Lebens. Die Ablehnung der Sexualität hat den Menschen der Natur entfremdet, die Mißachtung der Geistigkeit der Frau in die Umweltzerstörung geführt.
Durch die Oktave ist jede Einheit mit unten und oben verbunden; das Gesetz des Wachstums — es entspringt der zweiten Elementegruppe der Calziumreihe und des Chlorophyll — wird beim Menschen von der physischen zur geistigen Energieaufnahme, von der weißen Sonne des Tages zur schwarzen Sonne der Nacht. Als Wesen ist der Mensch mehr der Pflanze als dem funktional ausgerichteten Tier verschwistert.

Wie man die Töne auf den Zeugerton zwischen Obertönen und Untertönen zurückführt, so ist Träger des Wesens der Stamm, und auch fraktal ist die Oktavierung der Grundmaßstab des mandelbrotschen seltsamen Attraktors.

Arnold Keyserling
Strahlen der Wahrheit · 1996
Von der globalen Zivilisation zur transzendentalen Weltkultur
© 1998- Schule des Rades
HOMEDas RAD