Schule des Rades

Arnold Keyserling

Urreligion Astrologie

11. Pluto - Luzifer

Lichtträger

Wollen kann, wie auch im Beispiel des seltsamen Attraktors, nur von der Leere aus ansetzen. Diese wird körperlich und bewußtseinsmäßig als Achse zur Erdmitte erlebt, mit der wir begannen. Aber sie ist auch im Ort des Luzifer im Horoskop zugänglich.

Luzifer als Himmelskörper ist ein 1971 von Brady berechneter Neutronenstern, ein schwarzes Loch, dessen Umlaufszeit von 464 Jahren rückläufig zu den Planeten verläuft, wie sonst nur die Schnittpunkte der Sonnen und Mondbahn, Rahu und Ketu. In der afrikanischen Einweihung der Dagara muß der Adept in seinem geistigen Körper durch ein schwarzes Loch springen, und dort die Lichtfäden ergreifen, worin er auch scheitern kann. Luzifer war nach indianischer Überlieferung die Zwillingssonne, die bei ihrem Tod in der Wandlung zum Neutronenstern die schweren Elemente der Planeten und Erde gebar; denn die Sonne umfaßt nur die Elemente bis zum Eisen, 26, kann also nicht der Ursprung des Planetensystems sein.

So birgt Luzifer das Subjekt als Träger der Aufmerksamkeit, sowohl für das Bewußtsein wenn es aus einer Voraussetzung geleitet wird, einem punkthaften Attraktor wie bei einer wissenschaftlichen Hypothese, als auch auf die Meditation der Leere, die die Fülle des All und des Lichtes empfängt.

Die Aufmerksamkeit hat ihren Schwerpunkt im Löwen, im Aussagesatz. Sie ist dem Wesen zugewandt im körperlichen Wollen. Die Aufmerksamkeit im Widder, im seelischen Wollen ist Rahu, der nördliche Mondknoten. Er richtet sich auf Führen und Folgen. Die Aufmerksamkeit im Schützen, der südliche Mondknoten Ketu, ist auf die Inspiration aus dem Zentrum der Milchstraße im Schützen gerichtet.

Im Luzifer vereint man die Gegensätze von Nichts und Etwas. Im Rahu wird man zum Kopf und Führer für andere, um deren Willen zu erwecken und zu unterstützen. In der Sonnenfinsternis des Rahu verdeckt die Erde, also die gegebene Situation, den Mond, die Phantasie beschränkt sich auf das Mögliche. Im Ketu ist man nur Körper für die Inspiration, die aus der Milchstraße kommt, ihre Mitte ist in der Ekliptik jetzt auf 26° Schütze. Der Mond verdeckt die Sonne, den Zugang zur eigenen Wesensentwicklung. So ist man in Ketu in der Aufmerksamkeit nur aufnehmend, im Rahu nur führend. In Ketu ist es der Neumond, der die Sonne verdeckt, und damit im Jahreslauf einen neuen Themenkreis des Monats beginnt, und in Rahu wird der Vollmond, die Fülle der Vorstellung verdeckt.

Astronomisch hat ein schwarzes Loch einen Ereignishorizont. Nichts kommt wieder nach außen außer dem Feuer, also jene Erinnerung, die fest über das Wollen mit dem Wesen verbunden ist, kann wie in der afrikanischen Initiation wieder auf die Erde zurückkehren. Diese Tatsache hat Hawking entdeckt, der auch bestätigte, daß sich hinter dem Pluto das nächste schwarze Loch verbergen müßte.

Luzifer bedeutet Lichtträger. In der vergangenen Zeit galt dies als Anmaßung und teuflisch, aber im ursprünglichen Mythos war Luzifer der schönste Engel, der Bruder Christi.

Jeder wird durch Luzifer fähig, seine Kreativität aus der Fülle syntaktisch zu entfalten, wenn er die Leere in der Achse auf die ruhende Erdmitte erreicht, wie bei den Riten des Qigong oder des Yoga.

Luzifer ist der Signifikator des Selbst, das im Tod sein Ich verliert, wenn dieses sich nicht mit dem Großen Ich des Menschen im All als Wesen vereint hat. Doch dieser Schritt vom Bewußtsein zum sonnenhaft strahlenden Gewahrsein der Heiligen, Ahnen und Weisen, läßt sich auch auf der Erde vollziehen, sobald die reine Aufmerksamkeit zum Träger des Lichtes und damit der Sonne wird.

Arnold Keyserling
Urreligion Astrologie · 1996
Enneagramm und Himmelsleiter aus der Sicht des Rades
© 1998- Schule des Rades
HOMEDas RAD