Schule des Rades

Arnold Keyserling

Wassermannzeit

V. Mythos

Tierkreis

Doch diese vier Ideale sind eine willkürliche Herausnahme aus den zwölf Aspekten des Tierkreises. Wir wollen sie nun im einzelnen ihrer Reihenfolge nach betrachten.

  1. Widder: Das Ideal des seelischen Wollens ist die Freiheit. Sie wird dann errungen, wenn der Mensch sich aus allen Abhängigkeiten befreit, also zu seiner Stimme wird. Im Lebenskreis geschieht dies im Trotzalter, wenn das Kind beginnt, von der dritten Person auf die erste überzuwechseln. Doch in der Öffentlichkeit bedeutet Befreiung, sich für die Unabhängigkeit anderer einzusetzen.
    In der Person ist jeder Durchgangstor, was das Wort personare, durchklingen bedeutet. Für die Römer war niemand Person, der nicht verantworten und zu dem stehen konnte, was er sagte. Daher sind die ersten sieben Jahre des Kindes als Sprachwerdung für die ganze Zukunft entscheidend. Wird die Personwerdung nicht erreicht, dann überwiegt das ganze Leben entweder der Selbsterhaltungstrieb im Bilde der Mutter als Selbstmitleid, oder der Arterhaltungstrieb im Bilde des Vaters als Selbstkritik. In beiden Fällen dringt man nicht zur Stimme durch.
    Die Sprachwerdung hat sieben Stufen, die sich während des Lebenskreises immer unter neuem Oberbegriff wiederholen werden:
    0-1
    Gebärde. Die effektiven Laute des Lachens, Weinens, Gähnens und Schreiens erwecken das Empfinden.
    1-2
    Erkundung des akustischen Milieus; das Brabbeln als Voraussetzung der Unterscheidung des Denkens, die Bemächtigung der vierundfünfzig Konsonanten und fünf Vokale.
    2-3
    Lateralisierung. Bildung der Doppellaute, aus denen das Dialekt-sprechen entsteht, in dem das Kind seine Bedürfnisse der Mutter in Worten oder Lauten ausdrückt — Mama, Papa, Miamiam — die diese versteht. Es kann seine Bedürfnisse ausdrücken: die Bildung des Fühlens.
    3-4
    Beginn des grammatikalischen Sprechens. Zeitworte und Raumworte werden unterschieden. Der Ausdruck der Motive, bis zum Trotzalter entscheidend, wird durch die Sachzuwendung ersetzt. Mit Ja und Nein beginnt das Wollen; das Kind bekennt sich zu einer Aussage oder zu einem Verstehen, und die Sätze beginnen sich zum Gedächtnis und zur Erinnerung zusammenzufügen. Beginn des Wollens.
    4-5
    Bildung des Wortschatzes als verkörpertes Wissen. Je reicher dieser ist, desto größer wird die Ausdrucks- und Handlungsfähigkeit als Vorbedingung einer sozialen Rolle.
    5-6
    Das passive Wissen des Wortschatzes wird in der Kommunikation aktiv mitteilbar. Man kann sich über Worte seelisch verständigen und gemeinsam handeln.
    6-7
    Erwachen des Geistes und Erkenntnis der Todesschwelle. Das Kind wird fähig, seine Vision auszudrücken und aus dem Spiel heraus zu leben, ohne den Kontakt mit anderen Kindern zu verlieren und zu monologisieren, wie dies laut Piaget bis zu sechs Jahren unausweichlich ist.
    Genialität des Menschen bedeutet durch die Sprachentfaltung — Verbalisierung der Selbsterhaltung bis vier Jahren, Verbalisierung der Arterhaltung und Sachzuwendung vier bis sieben — immer wieder zur Aussage der Stimme zu kommen, die nur im Wollen aus dem Tiefschlaf des Herzens heraus spricht.
  2. Stier: Ist einmal die Möglichkeit entstanden, als Ich und Kopf zu reden, andere zu führen und mittels der Sprache zu überreden und zu überzeugen, dann tritt mit der Pubertät die eigene körperliche Entfaltung in den Vordergrund. Das hier entstehende Ideal der Schönheit bedeutet, ganz in die Gestalt des Körpers einzugehen. Dies bringt die Gefahr der Verführung, andere nachzuahmen und den eigenen Stil zu verfehlen. Schönheit verlangt allgemeine Anerkennung, die Liebe zum eigenen und zum fremden Körper. Die organische Entsprechung des Stiers mit Haut und Sinnesorganen zeigt, daß der Kontakt von Oberfläche zu Oberfläche geht. Innerer Wert ohne äußere Form ist nicht mitteilbar und dadurch asozial.
    Schönheit ist der einzige Reichtum; nur die vollendete Frau kann ein Kind gebären. So steht in der Schönheit die Bemühung um die Stofflichkeit im Vordergrund. Die Zweiheit der Geschlechter, die während der Pubertät bewußt wird, bleibt das ewige Problem: Schönheit, Liebenswürdigkeit, Gefallen muß immer wieder errungen werden. Die anfängliche Nachahmung bleibt nicht negativ, man findet auch über Imitation zur eigenen Gestalt; Goethes Wort: Laß mich scheinen, daß ich werde.
  3. Zwillinge: Das Ideal des Helden, der wie Gilgamesch das Tierische und Göttliche vereint, ist die Wahrheit. Mit vierzehn Jahren wird die Sachzuwendung entscheidend; man tut sich zusammen mit einer Lerngruppe, wobei die Erkenntnis jedes Mitgliedes gleich wichtig ist. Uniformität der Bemühung ist Voraussetzung der Erkenntnis; daher entsteht eine gemeinsame Sprache, die einen als zur Gruppe mit ihrer Forderung der Loyalität und Kameradschaft zugehörig erkennen läßt. So ist auch die Ausschließlichkeit des akademischen Establishments hier verwurzelt; für einen Außenseiter ist es schwer, ja geradezu unmöglich, von etablierten Gruppen anerkannt zu werden.
    Dennoch wurden über neunzig Prozent aller wesentlichen wissenschaftlichen Entdeckungen von Außenseitern gemacht. Lehren und lernen der Wahrheit ist etwas anderes als sie zu entdecken. Wirkliche Entdeckungen sind immer dialektisch, sie gehen vom Mangel, vom Fragwürdigen aus, während man nur das lehren kann, was feststeht.
    So steht der Held der Wahrheit im Gegensatz zu bestehenden Interessengruppen. Wir bewundern jenen in der Geschichte der Wissenschaft, der allen Angriffen zum Trotz einen neuen Weg gebahnt hat, der dann später Ansatz weiterer Forschung und Lehre wurde.
    Forschung ist Klärung, doch Entdeckung verlangt persönlichen Einsatz und aus diesem Grunde ist der Uranus der Raster des Lebenskreises. Mathematisch entstammt er der Tonwelt als einziger Verräumlichung der Zeit; in einer Partitur kann man eine ganze Symphonie im Augenblick übersehen. Alle Töne entstammen, wie früher geschildert, als Ober- und Untertöne den vier Schritten Prim · Oktave · Quinte · Quarte. Hieraus bildet sich der Quintenzirkel mit 84 Halbtönen als Lebenskreis, und der Quartenzirkel mit 60 Halbtönen als kleinster historischer Rahmen, gegliedert durch die wiederkehrenden Saturn-Jupiter-Konjunktionen, die alle 60 Jahre auftreten. Die Chinesen haben diesen Zyklus zur Grundlage erhoben und damit die qualitative Zeit im Unterschied zum Raum als Raster der Regierung verwendet.
    Der Quintenzirkel des Uranus umfaßt 7 Oktaven. So wiederholt sich jupiterisch in jedem Kreis das Grundthema des Geburtshoroskops alle 12 Jahre mit folgenden Schwerpunkten der Integration:0 - 12
    12 - 24
    24 - 36
    36 - 48
    48 - 60
    60 - 72
    72 - 84
    empfinden
    denken
    fühlen
    wollen
    Körper
    Seele
    Geist
    So bringt die Schwelle von 12 Jahren das Durchstoßen vom Empfinden zum abstrakten Denken, wie Piaget nachgewiesen hat und es hat keinen Zweck, jüngere Kinder anders als operativ, das heißt durch Nachvollzug zu lehren. Schlagartig mit 12 Jahren wird die Welt des abstrakten Denkens entscheidend für die Selbstfindung und bleibt dies bis 24. Man kann daher den Lebenskreis als eine Folge offener Programme im Sinne der tierischen Verhaltensforschung beschreiben.
  4. Krebs: Mit 21 Jahren wird der Nordpunkt durchschnitten und Träume, Emotionen, das seelische Fühlen treten in den Vordergrund. Während bislang die Bedürfnisse persönlich blieben, kommt in dieser Epoche die Lösung von den Eltern und die Gründung der eigenen Familie; das Finden des Partners wird zum Hauptanliegen.Das Ideal ist die Güte: In der ersten Liebe ist jeder Mann und jede Frau in Erwartung für jenen, der für ihn oder sie die höchste Möglichkeit ergänzt. Märchen wie Aschenbrödel und Froschkönig zeigen, wie man plötzlich durch eine bestimmte Handlung des anderen, der einem zu verstehen gibt wer man ist, zu sich selbst kommt.
    Güte bedeutet, den anderen in seinem Sosein und seinen Bedürfnissen zu akzeptieren und ihn nicht zu vergewaltigen. Von einer Mutter erwartet man, daß sie alle ihre Kinder gleichmäßig liebt. In der Familie ist kein Platz für Kompetition.
    Der einzelne wurde bis zu diesem Zeitpunkt durch die Forderungen der Außenwelt, zuletzt der Schule bestimmt. Nun muß er sich selbst seine Vorbilder suchen und aus ihnen erschließen, wohin seine Entelechie eigentlich zielt.
    Der Magen als organische Entsprechung des Krebs bedeutet die eigene Verdauung, die Brüste die Fähigkeit andere zu ernähren. In diesem Zeichen entsteht das Grundvertrauen, und hier ist auch der Beginn des rückläufigen Weltenjahres verankert.
  5. Löwe: Bis 28 Jahre muß sich der Jugendliche von den Eltern gelöst haben; sonst überwindet er die Saturnkrise nicht und bleibt ewig ein Abhängiger, ein Sozialfall. Im Löwen nun wählt er sich, was er eigentlich sein könnte; er findet den Zugang zu seiner körperlichen Individualität, zu seinem Wesen. Im Widder wird das Sprachich geboren; man muß zur Stimme durchstoßen, durchklingende Person werden. Im Löwen dringt man zur eigenen Sonne vor: das Wer will sich mit einem Was bekleiden. Sonne ist der Signifikator des Arterhaltungstriebes. So ist das V. Haus einerseits der Ort des Liebesspiels und der Kinder, andererseits zeigt es die Art und Weise, aus welcher Fragestellung man zu seiner Aktualisierung im Wesen durchstößt. Wenn früher in der Antike das Seinswissen durch den Spruch des Orakels von Delphi umschrieben wurde erkenne dich selbst, heißt es nun erlerne und erschaffe dich selbst. Nicht werde, was du bist, sondern werde, was du als Ansatz im Werk der Erde gefunden hast. Das Ideal ist die Anmut, das Können, die Meisterschaft.
  6. Jungfrau: Meisterschaft bleibt asozial, wenn die Kreativität nicht für andere nützlich wird; eigener Sinn muß anderen Zweck und Mittel werden können. Das VI. Haus der Arbeit zwischen 35 und 42 Jahren bedeutet, daß man den gewählten Ansatz des Selbstherrschers — Löwe war das Zeichen des Kaisers — in Dienst und Geld verwandelt, in Vermögen, das im Umsatz weitere Menschen einbeziehen kann. Das Geld gibt die Möglichkeit, im Austausch immer andere Bedürfnisse zu befriedigen, ja solche überhaupt zu erwecken und zu befriedigen. Der Archetypus ist der Trickster, das Ideal die Geschicklichkeit und Pfiffigkeit, die Schlauheit, sich in allen Lagen zurechtzufinden und vor allem durch die Sprache — das Geld entspricht in seiner mathematischen Struktur der geistigen Information — Probleme zu lösen, wobei man die Spiele der anderen durchschaut und sie sowohl zum eigenen Nutzen als auch für den Wohlstand der Zivilisation verwendet.
  7. Waage: Mit 42 Jahren ist der intime Teil des Daseins, die Entfaltung der Anlage beendet und jetzt gilt es, das Erreichte für andere nützlich zu machen. Für uns ist der sechste Abschnitt so wichtig, weil wir vom Lebenskreis der Menschheit her in das sechste Zeichen, das des Wassermann mit dem mentalen Alter von 35 Jahren eingetreten sind. Doch von der Sonne her ist Wassermann das VII. Haus der Gemeinschaft und Gesellschaft. So überlappen sich beide Bedeutungen.
    W e l t e n j a h r
    SELBSTERHALTUNG
    ARTERHALTUNG
    In der Waage gilt es die genaue Kompetenz zu finden und bestätigen zu lassen, die der einzelne auch sich selbst zusprechen muß. Sie wurde in der Fischezeit durch Meisterweihe, Ritterschlag oder Priesterweihe gekennzeichnet.
    Ideal der Waage ist die Gerechtigkeit, aber nicht im deutschen sondern im chinesischen Sinn. Im deutschen ist die Vorstellung der Billigkeit und Angemessenheit, das Prinzip der Gleichheit im Vordergrund; im Chinesischen dagegen das Fördernde: Daß jedes Wesen in der großen Natur seinen Platz findet und man ihm hilft, diesen zu erreichen.
    Neptun ist in der Sprache grammatikalisches Subjekt; der Planet der Geschichte, der gleichzeitig zur Mitte weist. Das Satzsubjekt wird zum Sprachsubjekt, Ich und Selbst vereinen sich, wenn die Gemeinschaft als selbstverständliche Ebene der Mitmenschlichkeit anerkannt ist. In Friedenszeiten setzt sich das immer wieder durch. Doch in Krisenzeiten, die immer dann entstehen, wenn die Ungerechtigkeit von Gruppenegoismen zu groß wird, tritt an die Stelle der freien auf der Wechselbeziehung von Mann und Frau begründeten Kommunikation die Neidgesellschaft des Hasses im Krieg.
  8. Skorpion: Das Haus des Todes zwischen 49 und 56 Jahren entspricht dem Tageslauf der Zeit zwischen 2 und 4 Uhr nachmittags, da die wenigsten Menschen sterben. Es bedeutet auch nicht das Sterben, sondern den Durchbruch zu dem, was einem wichtiger erscheint als private Interessen. Das Ideal ist Mut und Tapferkeit. In der Literatur wird jeder von heldischen Impulsen beeindruckt; der Krieg wird positiv, wenn die allgemeine Trägheit der eingefahrenen Wege nicht mehr ohne Kampf gelöst werden kann.
    Die Trägheit ist der einzige Feind der geistigen Entwicklung, und bewegte Trägheit ist kaum von innen her zu überwinden. In einer Diktatur gibt der Organismus des Staates laut Feldenkrais ebenso vereinfachte Antworten wie der Körper in einer Krankheit, der auf eine niedere Reaktionsweise, ein einfacheres Nervensystem zurückgreift. In beiden Fällen kann nur ein Eingriff von außen Lösung und Erlösung bringen.
    Jeder Revolutionär ist für die vergangene Gesellschaft ein Rechtsbrecher; aber die Macht über Leben und Tod gebührt nur dem Kaiser als Symbol der Arterhaltung der anstelle des Skorpions den Adler im Wappen führt und das purpurne Gewand trägt.
  9. Schütze: Der Skorpion verwandelt den Besitz und das Bestehende des Gegenzeichens Stier in Kraft, die dann der Verwirklichung einer Inspiration dient, die aus der Milchstraße stammt: das galaktische Zentrum befindet sich derzeit auf etwa 26° Schütze. Menschheit und Erde können nur über Ketu, die Inspiration gelenkt werden. Der Weg ist immer ins Ungewisse und das Ideal des Schützen ist der Glaube, der entweder eine Tradition rechtfertigt oder eine eigene beginnt. Ich hörte 1972 die Stimme des Menschen im All genau an dem Tag, da die Sonne sich in Konjunktion mit dem galaktischen Zentrum befand.
    Das Symbol des Zentauren, des Mannes mit Pferdeleib ist im griechischen Mythos des Chiron der ursprüngliche Heiler, der dem Asklepios die Kunst des Behandelns und damit die Medizin eröffnete.
  10. Steinbock: Nur der Berufene kann neue Impulse oder erneuerte Traditionen in die Öffentlichkeit eingliedern. Hier ist die saturnische Macht und Verantwortung das Ideal. Große Staatsmänner sind selten. In alten Kulturen wie bei den Indianern oder Chinesen durfte niemand vor dem dreiundsechzigsten Jahr Macht ausüben, weil man vermutete, er könnte sie mißbrauchen.Für viele Menschen ist dies heute der Zeitpunkt der Pensionierung, von der an man vom Staat ernährt wird. Doch für jene, die den Lebenskreis bewußt bis zu diesem Südpunkt des Vertrauens und der Unschuld, des seelischen Strahlens erfüllt haben, beginnt jetzt die eigentliche Zeit des Wirkens.
    Entscheidend ist für den Steinbock, keine lebendigen Keime zu zerstören, allen echten Bedürfnissen im Gegenzeichen Krebs Rechnung zu tragen und niemals öffentliche Interessen für private Vorteile zu mißbrauchen. Man spricht von der Majestät des Staates, von Tüchtigkeit, Bewährung und Pflicht. Aus dem heutigen Politikverständnis kann man kaum ermessen, was öffentliche Verantwortung einst bedeutete. Man stelle sich bloß vor, Kaiser Franz Josef wäre in einen Korruptionsskandal verwickelt gewesen — das Gefühl sträubt sich dagegen.
    Seelisches Empfinden kann den einzelnen seiner Kompetenz gemäß einsetzen und ihn nach seinem tatsächlichen Handeln und Wirken bewerten.
    Für den Steinbockmenschen gibt es keinen Dank; erfüllt er seine Pflicht und Verantwortung einmal nicht, dann sind alle früheren positiven Leistungen vergessen.
  11. Wassermann: Die staatsmännische Kunst wird für den alten Menschen zur Weisheit, deren Anliegen es ist, anderen ihren Weg zur Selbstaktualisierung und zur Teilnahme am Werk der Erde zu eröffnen. Weise ist jemand, der bereits im Leben die Verbindung mit der Welt der Ahnen gefunden hat, der das Spiel der Kulturen entwirft, überschaut und wie ein Regisseur lenkt. Alles, was wir an großen Entwürfen kennen, stammt von unabhängigen Menschen, die imstande waren, die plutonischen wassermännischen Planungen des Lebensspieles durchzuführen. Auch der christliche Begriff der Gemeinschaft der Heiligen gehört in diesen Bereich. Öffentlich wirksam sind die Weisen, während die Heiligen über die Bedingtheit der Erde hinaus wirken und bereits hier eine lebendige Brücke zum Jenseits schaffen.
    Nur auf die Ganzheit der Erde bezogen hat Weisheit einen Sinn. Das Wort sophia bedeutet Know how, Können; nicht Wissenschaft im Sinne der Bildung, sondern in cusanischer Sprache possest, Wissen, das unmittelbar zum Können des Löwen wird.
    Die technologische Zivilisation war die Voraussetzung, daß das Ideal des Menschen Wirklichkeit werde, wenn nämlich alle niederen wiederholbaren Arbeiten und die Grundlage des materiellen Lebens von Maschinen und nicht von Sklaven durchgeführt wird.
  12. Fische: Das höchste Ziel des Tierkreises, die Füße und der letzte Stand des Großen Menschen sind die Fische als Ort der Heilung, Regeneration, Einsamkeit und Rückbindung. Der vollendete alte Mensch ist in Afrika und Indien auch heute noch die Gewähr, daß alles um ihn herum in Ordnung kommt. Er bildet im Sinne Goethes eine Ehrfurchtsmitte und gewährleistet durch sein bloßes Dasein, also katalysatorisch ohne Eingriff in die Harmonie der Gemeinde, daß auch jene ein sinnvolles Leben führen können, die aus eigener Kraft nicht ihre Erfüllung finden. Darum ist das Tierkreiszeichen Fische der eigentliche Ort der Religion und bildet das Tor zum Ostpunkt der Offenbarung.

Die Mythen des Großen Menschen sind in wunderbarer Form von Krishna dem Arjuna in den ersten zwölf Kapiteln der Bhagavad Gita dargestellt worden. Ich habe diesen Ablauf in meiner Geschichte der Denkstile geschildert.

Der Mythos ist im Jenseits, der Mensch hat in der Traumwelt daran teil. Die olympischen Götter kannten mit Ausnahme von Demeter, der Inkarnation der Großen Mutter, nicht den Tod. Daher verfiel die mythische Religion wie früher die Magie in Aberglauben; man versuchte die Götter für eigene Interessen zu mißbrauchen. Der Mythos wurde durch die nächste Stufe der Mystik der Stierzeit überwunden, deren klarste Ausprägung wir im Ägypten des alten Reiches finden.

Arnold Keyserling
Wassermannzeit · 1988
Visionen der Hoffnung
© 1998- Schule des Rades
HOMEDas RAD