Schule des Rades

Feste im Jahreskreis

Der heilige Raum · Spirale der kreativen Zeit

Süd-West Fest 1997 · Merkurjahr · Uranusdezennium

Freitag, 7. November 1997 · 10:14 MEZ

Mensch im All, wir bitten um Weisung! Wie können wir uns auf das Fest der Sieben im Merkurjahr 1997, der Helfer im Wirkfeld einstellen und es mit unseren Freunden feiern?

Die geistige Wiedergeburt geschieht durch alte Geister, die am Beginn der Geschichte das kulturelle und religiöse Leben inspiriert haben und das Chaos in Kosmos verwandelten. Ihr müßt an ihrer Seinsweise wieder teilhaben. Aber hierzu braucht ihr nicht die Ahnen anzusprechen, da sie euch sowieso helfen und inspirieren, sondern ihr braucht die Hilfe der vier Erdgeister, der Elementale.

Ihr findet sie, indem ihr euch erinnert an Gelegenheiten, da ihr ohne Planung und Vernunft plötzlich Glück und Erfolg hattet – und dann den entsprechenden Erdgeist anruft.

  • Für das Empfinden, die praktische und erfolgreiche Verwirklichung eurer Aufgabe, sind es die Trolle|
  • für Probleme des Denkens, des Wissens und Lernens, der Zivilisation, sind es die Zwerge, die Helfer des Denkens, die Geister der Luft|
  • für Probleme des Mutes und des Erfüllens der Wesenswünsche, für Hilfe für die Mitmenschen, sind es die Feen, die Geister des Wassers und des Fühlens.
  • Um die Seinsheiterkeit wiederzufinden bedürft ihr der Elfen des Feuers und der Feste, die die Freundschaft zur Kommunion erheben.

Erste Vision: Der Ritus erfordert in der Wassermannzeit, daß jeder sein Skelett weiß sieht und spürt, daß er also visionär den nachtodlichen Zustand vorwegnimmt, da er in den Knochen bereits heute an der geistigen Seinsweise teilnimmt.

Als Skelett stellt eine konkrete Frage:

  • Wer die Trolle als Helfer hat, eine Frage nach besserer Verwirklichung der Aufgabe im Mittun auf der Erde.
  • Für jene die ihr Wissen oder Lernen vertiefen, eine Frage der Weisheit, wie euer Wissen mit Hilfe der Zwerge geklärt und operativ werden kann.
  • Für alle, die in der Gegenwart den Mut verloren haben und nicht auf ihre Evolution und Integration vertrauen, oder andere dabei helfen wollen, eine Frage an die Feen, zum Finden der Wesenswünsche.
  • Für alle jene, die das Himmlische Leben der Freunde auf die Welt bringen wollen, ein Fest ins Auge zu fassen, zu dem ihr die Elfen einladet und um ihre Hilfe bittet.

Zweite Vision: Ihr läßt euer Skelett mit einem Körper bekleiden, der seine Schönheit gefunden hat.

Jeder nehme sich, wie beim letzten Süd-West Fest ein Wort, oder ein Bild, damit die anderen erkennen, ob er zu den Trollen, Zwergen, Feen oder Elfen gehört.

Vor dem Wünschen gilt es wiederum alles Leiden abzugeben; schreibt auf einen Zettel sieben Worte, die die entscheidenden Kümmernisse umfassen, und werft sie dann ins Feuer. Damit seid ihr endgültig von ihnen befreit und das Tor zur geistigen Auferstehung ist offen.

Das Skelett ist eure Erinnerung an alles, was bereits den Verwesungsprozeß überwunden hat, wo ihr also schon am geistigen Leben teilhabt. – Bei jeder Anrufung Vorstellung des Skeletts und des Auferstehungsleibes durch alle Chakras bis zum siebten. – Dann nach dem Imbiß, den ihr bewußt mit eurem Erdfreund einnehmt, Tanz der Elementale.

Der heilige Raum · Spirale der kreativen Zeit
Feste im Jahreskreis
Süd-West Fest 1997 · Merkurjahr · Uranusdezennium
© 1998- Schule des Rades
HOMEDas RAD