Schule des Rades

Feste im Jahreskreis

Der heilige Raum · Spirale der kreativen Zeit

Ost Fest 2000 · Saturnjahr · Uranusdezennium

Montag, 20. März 2000 · 08:35 MEZ

Mensch im All! Wie können wir uns auf das Ost-Fest im Saturnjahr 2000 einstellen, und es mit unseren Freunden feiern?

Das Ostfest ist das Wiedererwachen des Zusammenhangs zwischen Weltwirklichkeit und Transzendenz. In diesem Jahr bedeutet dieser Tag, daß jedem Menschen seine Offenbarung zugänglich wird, beziehungsweise die Verwandlung des Berufs in eine Berufung.

Unten am Feuer erinnert euch wie viele Umwege ihr machen mußtet, um zum eigentlichen Weg zu finden. Dankt euren Lehrern, Ahnen und Meistern, die euch vorbereitet haben, den Ruf des Göttlichen zu vernehmen; denkt an die vielen Freunde, die euch bestätigt haben, sodaß ihr euren Weg nicht verliert.

Erinnert euch an fünf Fügungen in den letzten Jahren, die euch die Richtigkeit des Weges bestätigten. Laßt alle Kleinmut fahren, denn ihr habt die Kraft von heute an das Richtige zu versuchen.

Stellt euch zwei Fragen: wer bin ich und was bin ich?
Im Steinkreis während der Anrufung lauscht auf alle Antworten in den zehn Stufen, und versucht sie zu erinnern. Es wäre gut, sie nachher unten aufzuschreiben oder zu zeichnen, sodaß ihr sie nicht mehr im ganzen Jahr bis zum nächsten Fest vergeßt.

Saturn kennzeichnete im Mythos das goldene Zeitalter, wo alles gut wurde durch kosmische Gerechtigkeit. Erlebt eure Bereitschaft vom Augenblick des Festes an, alles Geschehen als gute Fügung zu betrachten, auch wenn es schwierig aussieht.

Dann versucht euch an alle vergessenen Mißstände in eurem Leben zu erinnern, und sie praktisch gut zu machen. Werdet eurer Verantwortung bewußt!
Habt ihr die Stellung und die Macht um eure Berufung zu erfüllen?
Müßt ihr Überflüssiges aufgeben, oder Unbekanntes hinzunehmen?

Denkt an eure beim letzten Fest gewählte Zahl; versucht sie weiter zu festigen und zu verstehen. Laßt eure Berufung in ihrem Sinn aufgehen, sodaß ihr vertrauen könnt, daß jeder Schritt euch weiter in der Richtung führt.

Tragt die Zahl an eurer Kleidung, sodaß andere euch fragen können, wenn sie von diesem Symbol Hilfe brauchen. Die Tag- und Nachtgleiche, der Frühlingspunkt ist auch gleichzeitig das Verstehen der kommenden Wassermannzeit zur Verwirklichung aller Fülle in Schönheit.

Was könnt ihr morgen tun, um das Leben schöner zu machen?
Laßt Blumen am Häuschen stehen, und jeder steckt sich eine zu seiner Zahl, damit er gleich ihr imstande ist, das wachsende Licht der Sonne mit dem geistigen Licht zu vereinen.

Der heilige Raum · Spirale der kreativen Zeit
Feste im Jahreskreis
Ost Fest 2000 · Saturnjahr · Uranusdezennium
© 1998- Schule des Rades
HOMEDas RAD