Schule des Rades

Feste im Jahreskreis

Der heilige Raum · Spirale der kreativen Zeit

Süd-Ost Fest 2008 · Neptunjahr · Monddezennium

Montag, 4. Februar 2008 · 12:00 MEZ

Sprache schafft Beziehung. Wenn du es nur beabsichtigst, reicht dein Wort in alle Welten. In der Wassermannzeit, in der wir alle für die Erde und ihr Gleichgewicht arbeiten, sei dir deiner Worte bewusst und achte auf ihre Wirkungen! Deine Worte sollen einschließen und vermitteln und anknüpfen, nie dürfen sie ausgrenzen oder Parteiungen schaffen!

Frage dich: Welchem Grund entstammen meine Worte? Wie verwende ich die Sprache? Steht mein Sprechen im Dienst des Gleichgewichts? Erreichen meine Worte die Ahnen und deren Worte mich? Kann ich aus ihrem Impuls Kraft und Richtung erlangen für mein Tun?

Im diesem Jahr kommt es darauf an, alle Schritte und alles Handeln in den großen Zusammenhang einzugliedern. Alles Wissen ist zugänglich, aber verwende es nicht für persönliche Ziele! Wichtig ist immer, die Offenheit zu wahren, den Dialog mit den anderen zu suchen und den gemeinsamen Grund in der Kreativität zu finden. Kreativität ist unvorhersehbar und unvoraussagbar. Sage dich los von dem Gedanken, dass der Weg in die Zukunft eine Verlängerung der Vergangenheit darstellt. Die Vergangenheit ist wertvoll, wenn sie als geschichtliches Material verstanden wird, entscheidend ist aber der neue Impuls, der neue Gedanke, die neue Inspiration, über den dein Weg wie über eine Brücke vom Gewordenen, Konditionierten und Festgelegten ins werdende, unbedingte und freie Noch-Nicht der Zukunft führt.

Diese Zukunft, die Zukunft der Erde, gestaltet sich aus unserem Miteinander. Die Ahnen, deren Kraft uns alle aus der Vergangenheit trägt, sind schon vorausgegangen in diese Zukunft und rufen uns von dort. Horche auf ihren Ruf! Und horche auf die Inspiratoren, die dir behilflich sind, dein Handeln reich werden zu lassen und abzustimmen auf die große Kreativität des Alls.

Das Jahr des Neptun ist ein besonderes Jahr. Es ist das Jahr der Inspiration, und die Musen als Helfer stehen dir jederzeit zur Seite. Aber es braucht deine Entscheidung und Wahl und die Momente, in denen du dir Raum gibst und Zeit, damit die Impulse der Verwirklichung auftauchen können und du sie sowohl als Zahl als auch als Bild klar vor deinem inneren Auge sehen kannst.

Besinne dich kurz und suche in der inneren Stille ein Wort oder einen Satz, der dir als Motto dienen kann für das kommende Jahr, der für dein vermittelndes Handeln zu stehen vermag, für deine Fähigkeit des Gesprächs und für deinen Einsatz für die Erde.

Versuch in deiner Vorstellung deine bisherige Geschichte wie einen langen Weg zu sehen, über den du bis ins Jetzt gewandert bist, dreh dich dann jedoch um und schau nach vorne auf das innere Bild, das dich in deinem Tun dieses Jahr zu leiten und zu inspirieren vermag!

Die Wassermannzeit ist die Zeit der Gemeinschaft freier Menschen. Diese finden sich als Freunde, als Mitarbeiter und als Menschen, die wissen, dass ihre Worte hier ganz konkret dem Dialog und Besprechen der zu tuenden Dinge dienen, jedoch auch in die fernsten Gebiete des Universums, ins Diesseits wie ins Jenseits, reichen und die Verbindung zu denjenigen schaffen können, die mit uns bereit sind, am Werk der Erde mitzuarbeiten.

Der heilige Raum · Spirale der kreativen Zeit
Feste im Jahreskreis
Süd-Ost Fest 2008 · Neptunjahr · Monddezennium
© 1998- Schule des Rades
HOMEDas RAD