Schule des Rades

Feste im Jahreskreis

Der heilige Raum · Spirale der kreativen Zeit

West Fest 2009 · Marsjahr · Monddezennium

Dienstag, 22. September 2009 · 23:18 MEZ/S

Zum Fest des Westens im Jahr des Mars heißt es, alles Unnötige zu lassen, das hindert, in die wahre Gemeinschaft zu finden. Echte menschliche Gemeinschaft bedeutet gemeinsame Freude an der Erde und gemeinsame Arbeit am Werk. Heute spricht die Erde zu dir und fordert dich auf, dein Vermögen zu bestimmen, aus dem deine Freude, deine Initiative und dein Beitrag zum Werk erwachsen können.

Dein Vermögen ist, was zu dir gehört. Frage dich, was in deinem Leben unnötiger Schmuck und unnötige Ornamentik ist, und was dein eigentliches Sein, Können und Haben – dein eigentliches Vermögen – ausmacht. Nur das, was zu dir gehört, kann für dich und die Gemeinschaft sinnvoll werden, alles andere hindert deine Initiative und führt in die Stockung.

Die Erde spricht: Scheue nicht die Schwere in deinem Leben! Benenne, was dich beschwert, und versuche zu spüren, wie dieser Schwere ein Antrieb entspringt, durch den sich dein Wesen entfalten möchte.

Es ist dein Wollen, das heute befreit wird. Dein Wollen ist nicht aktiv, es kommt dir zu durch das Lassen und die Beschränkung auf das Wesentliche – das Wollen wird empfangen. Hinter all den Wandlungen deines Lebens ist es am Wirken, es zeigt sich in allem, das dir mühelos von der Hand geht. Das Wollen wirkt Wandlung, vergleichbar dem Stein der Weisen, in jeder Transformation und Wandlung wieder ein Stück Himmel der Erde vermählend.

Sieh dich an einem Platz in der Natur und horche auf die Stimme der Erde! Wiederhole innerlich, was sie zu dir spricht, und sieh dich dann im Geist sieben Schritte tun. Blicke auf den Horizont: Dort, wo die Erde den Himmel berührt, erscheint ein Zeichen, das du fortan mit dir trägst als Bild und als Auftrag, das dir Mut gibt und hilft, dein Handeln zu gewichten, zu ordnen und als Beitrag für die werdende Zeit zu verstehen.

Es ist nicht ein Werk des überlegten Handelns, das von dir gefordert ist, es ist das Finden dessen, was die Erde durch dich zu realisieren und verwirklichen trachtet. Dein Wille kommt dir aus dem Dunkel zu. Überantwortest du dich dem Dunkel, der Frage und der Schwere, wirst du das echte Gold der Gemeinschaft zu fördern verstehen.

Einfachheit und Schlichtheit sind das Kennzeichen dieses Festes, sowie der Mut, aus dem Nicht-Wissen Schritte zu tun, die nach einem schöpferischen Abschnitt zu etwas Neuem führen, das die Erde mehr werden lässt und Ausdruck ist deiner Kommunikation mit der Erde und der großen Gemeinschaft der Werdenden Zeit.

Der heilige Raum · Spirale der kreativen Zeit
Feste im Jahreskreis
West Fest 2009 · Marsjahr · Monddezennium
© 1998- Schule des Rades
HOMEDas RAD