Schule des Rades

Feste im Jahreskreis

Der heilige Raum · Spirale der kreativen Zeit

Nord-West Fest 1986 · Mondjahr · Venusdezennium

Donnerstag, 7. August 1986 · 21:45 MEZ/S

Wie können wir uns auf das Fest der Freunde Gottes im Mondjahr 1986 einstellen?

Zuerst handelt es sich darum, bereit zu sein, sich selbst anzunehmen. Freund Gottes ist der, der sich glaubt, der seine Ängste opfert und dadurch wieder seine volle Kraft erreicht. In diesem Jahr bedeutet das Fest Heilung des Alltags: wie kann jede Handlung sinnvoll werden?

Wie kann man das Abstoßen genauso achten wie das Aufnehmen?

Jeder der Teilhabenden ist ein Funke in einem Kristall. Auf dessen Richtungen muß er sich konzentrieren. Das Feuer der Mitte bringt die Kristalle zum leuchten.

Als Kristalle seid ihr Meister. Darum darf keine Abneigung zwischen Menschen treten, aber auch keine Oberflächlichkeiten die Intensität verflachen lassen.

Das Freunde Fest verlangt, daß nach den Riten im gemeinsamen Mahl sich jeder am anderen freut, aber auch an sich selbst; erzählt, wo bin ich wirklich gut. Das Mahl soll ausklingen in großer Achtung und Ehrerbietung vor allen die da sind; keine Kritik und Verachtung. Es ist Willys Aufgabe zu sorgen, daß jene, die in Gefahr sind in unfreundliche Regungen zu verfallen, nicht neben jenen sitzen, denen sie schaden können.

Feuer in der Mitte, Kristalle rundherum, Anrufen aller Elfen, und dann Freude, sodaß, solange das Fest dauert, keiner verletzt wird. Aber Begrenzung des Festes, weil nicht alle die Intensität durchhalten können, wenn es zu lange ist. Also Punkt und nachher kann es profan ausklingen wie es will.

Der heilige Raum · Spirale der kreativen Zeit
Feste im Jahreskreis
Nord-West Fest 1986 · Mondjahr · Venusdezennium
© 1998- Schule des Rades
HOMEDas RAD