Schule des Rades

Feste im Jahreskreis

Der heilige Raum · Spirale der kreativen Zeit

Ost Fest 2010 · Saturnjahr · Monddezennium

Samstag, 20. März 2010 · 18:32 MEZ

Sei dir bewusst, dass dass heutige Fest eine Erneuerung deines Weges bedeutet. Zweifältig ist dein Zugang zum Osten, Himmel und Erde vereinend: als Verbindung mit der lebendigen Stimme, mit dem fortwährend strömenden Quell von Visionen und Bildern, und als Realisierung und Verkörperung dieser in der gemeinsamen Wirklichkeit der Erde. Nicht vorgegeben ist dein Weg; er entsteht durch deine Bereitschaft, den Osten dich anrufen und ansprechen zu lassen, und durch deine Wahl. Heute, zum Fest des Ostens, sind alle Mächte um dich, dir bei der Erneuerung deines Weges in diesem Jahr zu helfen.

Werde und sei neu! Schau vor der Anrufung ins Feuer und spüre, wie die Flammen dein inneres Feuer wecken, wie sie alle die inneren Vorstellungen und äußeren Umstände verzehren, die dich in deinem Weg hindern. Schau solange ins Feuer, bis du im Spiel der Flammen ein Bild oder einen Gedanken findest, der den Impuls darstellt, der dir heute als Führung vom Osten zukommt. Vertraue auf den Sinn der dir zukommenden Bilder. Einfälle sind nie unsinnig, verstehe sie als dasjenige, das im Augenblick den Stillstand zu überwinden hilft.

Die Wassermannzeit verlangt vom Einzelnen, das eigene Tun auf die werdende Menschheit abzustimmen, sie verlangt die Bereitschaft, die Unendlichkeit einzubeziehen und die Bilder des Moments als mögliche Impulse des Sinns zu erkennen und umzusetzen. Leben ist mehr als Überleben, Leben schafft Sinn. Dieser ist in der Offenbarung des Ostens jederzeit vorhanden, erfordert jedoch, wahrgenommen, anerkannt und ergriffen zu werden. In diesem Wahrnehmen und Ergreifen vollzieht sich die Wandlung zur Selbstverantwortung des Menschen. Jeder Mensch ist nicht nur selbst verantwortlich für seine Beziehung zum Unendlichen, sondern auch für den Sinn, der sich anderen hieraus mitteilt, solcherart auch den Mitmenschen helfend zu ihrer Beziehung zu Erde und Himmel. In der Wassermannzeit als dem Zeitalter des Menschen muss sich jede Offenbarung an ihrer möglichen Sinnhaftigkeit für die menschliche Gemeinschaft messen wie auch an der Achtung, die der Erde als Urgrund dieser Gemeinschaft entgegengebracht wird.

Halte Ausschau in den nächsten Tagen nach einem Gegenstand, der deine Zweifältigkeit symbolisiert: den Zugang zum Unendlichen, zum immerströmenden Quell der Bilder, zur lebenden Stimme des Ostens, und dessen Verkörperung im gemeinsamen Zusammenhang der Erde. Trage ihn für einige Zeit mit dir, als Erinnerung, dass du Oben und Unten, Innen und Außen verbinden und solcherart selbst aus der Lebendigkeit des Ostens sprechen und handeln könntest und kannst.

Der heilige Raum · Spirale der kreativen Zeit
Feste im Jahreskreis
Ost Fest 2010 · Saturnjahr · Monddezennium
© 1998- Schule des Rades
HOMEDas RAD