Schule des Rades

Feste im Jahreskreis

Der heilige Raum · Spirale der kreativen Zeit

Süd-Ost Fest 2013 · Jupiterjahr · Merkurdezennium

Sonntag, 3. Februar 2013 · 17:16 MEZ

Das heutige Fest des Süd-Ostens im Jahr des Jupiter bedeutet den Zeitpunkt, an dem sich, indem du dir bewusst wirst, am Werk welcher Ahnen du anzuknüpfen vermagst, deine Aufgabe im geistigen Zusammenhang der Neuen Zeit klärt. Frage dich: Wer inspiriert mich? Wessen Feuer trage ich weiter? Um Klarheit in Bezug auf deine mögliche Aufgabe zu erlangen, ist es wesentlich, Rückschau zu halten und diejenigen Ahnen konkret zu benennen, deren Werk dein Tun inspiriert und befördert.

Hörst du auf den Ruf, der sich aus der Vergangenheit an dich richtet durch das Werk all jener, die dir einleuchten, kannst du die höchste Möglichkeit erahnen, auf die deine Aufgabe abzielt. Die Arbeit an ihrer Verwirklichung lässt dich dann Teil werden der wahren menschlichen Gemeinschaft des neuen Zeitalters, die von all jenen gebildet und getragen wird, die diesen Ruf ernstgenommen haben.

Um den Himmel mit der Erde zu vereinen und ein ganzer Mensch zu werden, braucht es die Anerkennung des Traums, der Inspirationen und Bilder, die in deinem Leben Wirklichkeit zu werden suchen. Die Ahnen sind jene, die dies in ihrem Werk vollbracht haben, sie können dir Beispiel sein, Ansatz und Hilfe. Ihr Werk vermag deinen höchsten inneren Traum zu berühren; indem du ihnen nachfolgst, entsteht unmerklich, Schritt für Schritt, dein eigener Weg.

Findest du deine rechte innere Ausrichtung und wirst dir der Achse bewusst, die Erde und Himmel verbindet, kommen dir die Wesen des Raumes zur Hilfe und die Möglichkeiten der Zeit tragen dein Werden. Spüre im Ritus die Achse, und schaue in der Vorstellung den Polarstern über dir. Rufe all die Ahnen, aus deren Werk du Hoffnung, Kraft und Inspiration beziehst, und stelle dir vor, wie sich aus dem Süd-Osten eine Lichtbahn zu dir erstreckt. Und dann schaue, wie auch von dir eine Lichtbahn in die Unendlichkeit reicht. Wo diese Bahn den Horizont berührt: was erblickst du dort? Versuche diese Vision klar zu schauen: sie steht für die höchste Möglichkeit, die durch dein Tun zur Wirklichkeit werden kann.

Dieses Jahr birgt in sich die Möglichkeit, ganz zu werden und im Sinne des Ganzen einend und einigend zu wirken. Klärst deine heutige Vision im Bilde des Rades, und bleibst du offen für deinen und deiner Ahnen Traum, dann wirst du Urheber eines – deines - Wegs werden, der die Senkrechte des Aufstiegs mit der Waagrechten des alltäglichen Wirkens vereint, und wie das Werk der Ahnen in die Zukunft und in die Unendlichkeit weist.

Der heilige Raum · Spirale der kreativen Zeit
Feste im Jahreskreis
Süd-Ost Fest 2013 · Jupiterjahr · Merkurdezennium
© 1998- Schule des Rades
HOMEDas RAD