Schule des Rades

Feste im Jahreskreis

Der heilige Raum · Spirale der kreativen Zeit

Süd Fest 1986 · Mondjahr · Venusdezennium

Montag, 22. Dezember 1986 · 05:02 MEZ

Wie können wir das Süd-Fest im Mondjahr 1986 feiern?

Laßt euch Zeit! Jeder denke an sein Licht, das wieder erwacht. Es ist keine Unruhe, nur sanfte Freude.

Nach der Anrufung im gemeinsamen Frühstück behutsames Eingehen aufeinander. Im Mondjahr ist der Süden die Erkenntnis des wachstumsfähigen Keimes, der nicht gefährdet werden darf.

Wie können sich die einzelnen darauf vorbereiten?
Das ist nicht notwendig. Du mußt vor der Anrufung auf die Heiligkeit jedes Keimes hinweisen, dann entsteht schon alles von selbst.

Können wir versuchen zu verstehen, was der Keim in uns ist?
Nein, ein Keim ist unter der Erde, er braucht behutsames Beachten, keine Beschreibung. Jeder ist Dichter seines Wesens.

Können wir irgend etwas im Ritus hervorheben?
Ja, die Fülle der Möglichkeiten, in welche die Keime hineinwachsen. Ein jeder muß die Möglichkeit des Beschnittenseins aufgeben. Die Anrufung ist heilig, die Keime sind menschlich. Nur die Aufmerksamkeit soll darauf gerichtet sein, daß jeder an seiner Zartheit ansetzt und nicht an seiner Stärke.

Von welcher Richtung aus kann ich das Fest mit den Griechen begehen? (G)
Vom Westen her. Sie müssen aus der Romantik ins Wachstum kommen, das nur am Festen ansetzen kann.

Der heilige Raum · Spirale der kreativen Zeit
Feste im Jahreskreis
Süd Fest 1986 · Mondjahr · Venusdezennium
© 1998- Schule des Rades
HOMEDas RAD