Schule des Rades

Feste im Jahreskreis

Der heilige Raum · Spirale der kreativen Zeit

Nord-West Fest 2014 · Venusjahr · Merkurdezennium

Donnerstag, 7. August 2014 · 16:03 MEZ/S

Das Fest des Nord-Westens ist das Fest des göttlichen Spiels. Im Jahr der Venus gilt es zu klären, welchen Ausdruck dieses in deinem Leben finden kann. Hierfür frage nach deiner Unschuld! Wo handelst du absichtslos gestaltend, wie selbstverständlich die Fülle der werdenden Welt intendierend? Welches ist dein Können, dein Vermögen, das sich solcherart auf spielerische Weise äußert?

Einst waren wir alle unschuldig, eins nämlich mit den Potenzen von Himmel und Erde. Zwar leben wir nicht mehr in dieser Unschuld, doch vermögen wir sie im Spiel wiederzugewinnen - vermögen wir zu spielen, kann wieder etwas vom paradiesischen Einklang zwischen Himmel, Erde und Mensch durchklingen.

Allerdings ist nicht jedes beliebige Tun gleichbedeutend mit dem freien, göttlichen Spiel. Es sind erst Meisterung und Entfaltung der Anlage, die den Weg zu ihm zeigen, die jene Öffnungen in Zeit und Raum erlauben, durch die die ewige Gegenwart des Paradieses erahnbar und fühlbar wird.

Darum frage dich nach deinem Können! Und frage dich auch, wo in deinem Leben dein Können andere ergreift, bewegt und anregt. Dieser Aspekt der Gemeinsamkeit - von so wesentlicher Bedeutung für unsere Zeit - kommt im heutigen Fest des Löwen zum Ausdruck, an dem sich diejenigen Freunde zusammenfinden, die ihr Können in den Dienst des Werkes der Erde und des gemeinsamen Aufstiegs stellen und in ihrer wechselseitigen Anerkennung gemeinsame Freude und Leichtigkeit erleben.

Erinnere dich an die Vision der dem Dunkel entstrahlenden Sonne, und versuche nochmals, ihr Licht zu schauen. Diesmal aber nimm vielfärbige Strahlen wahr, die dem Dunkel entspringen. Entscheide dich für eine Farbe, und verstehe sie als deinen Teil des Spektrums der Verwirklichung, in das du dich mit deinem Spiel einbringst.

Die Farbe, die du wählst, steht für den Ausschnitt des Werks, zu dem du mit deinem Können beiträgst, verweist aber auch auf die vertikale Einordnung ins Ganze, die sich ereignet, indem dein Tun möglichen Sinn verwirklicht und vermittelt.

So geht es heute am Fest des Nord-Westens darum, den Freunden Freund zu sein und sie in ihrer Einzigartigkeit anzuerkennen, in ihrer Anlage, ihrem Können und Vermögen, durch die sie beitragen zur Farbenpracht der Welt - und gleichzeitig hinter all dem die sich fortwährend zu entfalten suchende Sphäre des Sinns zu entdecken. Das Neue und Wesentliche in unserer Zeit ist, dass wir wir alle der Sphäre des Sinns teilhaftig sind, als Mitwirkende Gottes, als dessen Mitspieler und dessen Freunde.

Der heilige Raum · Spirale der kreativen Zeit
Feste im Jahreskreis
Nord-West Fest 2014 · Venusjahr · Merkurdezennium
© 1998- Schule des Rades
HOMEDas RAD