Schule des Rades

Feste im Jahreskreis

Der heilige Raum · Spirale der kreativen Zeit

Nord-West Fest 2015 · Uranusjahr · Merkurdezennium

Freitag, 07. August 2015 · 22:01 MEZ/S

Das Fest des Nordwestens im Jahr des Uranus erinnert dich an die Fülle der Möglichkeiten, die ihrer Verwirklichung im Lebenskreis harren. Sieh dich nie als vollendet und fertig an! Du bist jemand, der im Werk nach Ganzheit strebt, im Gehen deines Weges und in der Erfüllung deiner Anlage, deren Sinn du im Bild des Menschen im All zu ergründen suchst.

In deiner Anlage bist du aufgespannt zwischen Möglichkeit, Können und Sein, und damit bezogen auf den Menschen im All, in dem – als Urbild des Menschen und Einendem Einen – Möglichkeit, Können und Aktualität in eins zusammenfallen, wodurch alle Entfaltung und alles Werden ihren Anfang nehmen.

Die neue Zeit ist radikal anders, der Himmel offen und die Stimme Gottes für jeden gutwilligen Menschen zu vernehmen. Gott ist nicht mehr Gebieter und Herr, er ist Freund des Menschen. Nicht nur bedeutet dies - längst notwendig – das Ende der geistigen Unmündigkeit des Menschen, es erhebt auch dessen Möglichkeiten auf eine andere Ebene, rückt sie in ein ganz anderes Licht. Der Sinn des Lebens besteht nicht mehr in der gläubigen Nachfolge mit dem Ziel der Erlösung und der Teilhabe am ewigen Reich Gottes. Unsere Zeit fordert etwas anderes, nämlich die Bewusstmachung der Anlage durch das kritische Verständnis des astralen Mythos, damit dasjenige schöpferische Können befreit wird, durch das der Mensch sich als Mitschöpfer und Mitspieler eines befreundeten und fördernden Gottes erleben und so die mögliche Fülle des Himmels der konkreten Wirklichkeit der Erde vermählen kann.

Darum fühle die Spannung zwischen den vielleicht nur als Ahnungen zugänglichen Möglichkeiten auf der einen Seite und deinem schon verwirklichten Können und Sein auf der anderen! Deine Anlage ist deine Aufgabe. Im Lebenskreis drängt sie auf Verwirklichung und manifestiert sich in deinem Seinskönnen, deinem Wesen. Erwarte nicht, darin je den vollständigen Zusammenfall von Möglichkeit und Aktualität im Ewigen zu erreichen! Doch du wirst finden, dass du immer wieder soviel Himmel der Erde zu verbinden vermagst, dass die Gegenwart der Neuen Erde für dich und andere spürbar wird.

Deine Anlage ist das Material, die Ewigkeit des Göttlichen ins irdische Spiel einzubringen. Verwirklichte Anlage und Arbeit an der gewählten Aufgabe zeugen und prägen dein Wesen. So besinne dich heute auf die Zahlen, auf die Neun und die Zwölf, d.h. die neun Wirkimpulse und die zwölf Felder der Verwirklichung! Finde einen Moment der inneren Leere und Stille, und frage nach einem Wort oder Bild, das für denjenigen der neun Impulse steht, der für dich in der nächsten Zeit wesentlich werden kann, und dann bitte sinngemäß auch um ein Wort oder Bild für eines der zwölf Felder. Diese beiden, Impuls und Feld der Verwirklichung, verweisen auf noch unerschöpfte Möglichkeiten deines Tuns. Ihr Verständnis sei dir Hilfe, immer wieder einen neuen Ansatz zu finden und nicht abzulassen vom Werk.

Wir feiern heute das Fest der Freunde Gottes, derjenigen Menschen, die sich zu ihrer Anlage und ihrem Auftrag bekennen, um die Welt zu bereichern, zu vergeistigen und zu verschönern. Alle diejenigen, die ihre Anlage im Lebenskreis entfalten, stellen der Welt ein Werk zur Verfügung und tragen damit, in wechselseitiger Achtung, Bestätigung und Anerkennung, allmählich zu einer neuen Art des Zusammenlebens bei, zur zeitgemäßen menschlichen Gemeinschaft, der sich in ihrem Aufstieg schließlich das Tor zur Neuen Erde eröffnen wird.

Der heilige Raum · Spirale der kreativen Zeit
Feste im Jahreskreis
Nord-West Fest 2015 · Uranusjahr · Merkurdezennium
© 1998- Schule des Rades
HOMEDas RAD