Schule des Rades

Feste im Jahreskreis

Der heilige Raum · Spirale der kreativen Zeit

West Fest 1987 · Merkurjahr · Venusdezennium

Mittwoch, 23. September 1987 · 15:45 MEZ/S

Was bedeutet für uns das West-Fest im Merkurjahr 1987?

Werdet so arg wie ihr könnt. Arg heißt sicher werden, daß der Angriff der Wahrheit entspricht. Ihr habt das Zeichen Streit oft im I Ging gefunden. Das heißt Einstehen für die Wahrheit gegen das Verbrechen.
Das Fest beginnt mit der Anrufung und dann muß jeder sich bekennen wie er selbst an der Religion des Menschen, die keine Irrtümer kennt, mitwirken kann. Sobald einer sich setzt auf seinen Machtort gehört er zu euch. Wer das nicht tut, bleibt Spreu. Nur der wirkliche Ansatz zählt. Seid tapfer und durchhaltend, ohne jegliche Rücksicht auf anderes Denken, aber diplomatisch, so daß niemand euch angreifen kann, denn wer sich dem Angriff öffnet macht einen Fehler.

Sucht euer Schild nicht indianisch sondern deutsch. Schild heißt Wissen und Macht. Davon geht alles aus. Verharrt nicht mit den Kräften des Bösen, denn sie sind tönerne Kolosse, die dem Bundesdenkmalamt nützlich sind.

Was ist mein deutsches Schild? (G)
Deutsch heißt bedeutend. Dein Schild ist der achtsame Schönerer. Du bist jener der die Kraft hat, durch bloßes Sehen alles zu verändern, weil das echt Gesehene für andere wirksam wird.

Was ist mein Schild?
Dein Schild ist Sein im Übel und es dadurch in Segen zu verwandeln.

Was ist mein Schild?
Dein Schild ist das klare Denken von jenseits des Todes.

Wie können die Genossen dieses Fest verstehen?
Indem ihr euch in den Kreis stellt und jeder sagt, welche Schwächen er aufgibt, aber nur innerlich und nicht laut. Jeder sagt nur seinen Namen. Ihr dürft die Kräfte des Bösen nicht wecken. Anschließend ein gemeinsamer freier Imbiß. Gut wäre die Goldene Blüte als dreifältig neunfältiger Abschluß oben im Kreis. Nachher frei ausklingen lassen im Bewußtsein aller, daß es die Pforte des Todes und der Nacht ist, die jeder nur allein durchschreiten kann.

Ist die Goldene Blüte, wie ich sie verstehe, entsprechend?
Ja, denn jeder erhält damit sein Schild, auch wenn er es nicht weiß.

Was ist Schild?
Schild ersetzt Religion und Kultur. Entweder man wird Teil der Zerstörung oder baut auf. Das ist persönliche Wahl, nicht Schicksal.

Ist Schild die Art des Aufbaus?
Ja. Aber verstehen kann es nur wer es versteht. Die anderen können es durch deinen Ritus der Anrufung und die Übung die Vorbedingungen erfüllen – machen müssen sie es selbst.

Wie kann ich die Kraft des Westens neu verstehen?
Es gibt nichts zu verstehen. Westen ist der bewußte Tod und dadurch die Heilung im Durchbruch zum Wesen.

Du sollst dich auf dein Wesen besinnen, dein Wissen und deinen Wirkungskreis.

Du sollst alle Schuld vergeben, damit du unschuldig und neu in die Arbeit willst.

Du sollst dich achten und dann die anderen.

Du sollst die schwarze Schwelle in dir erkennen, von wo du den Zugang zum Spieler des Spiels findest.

Du sollst frei werden, weil Gott nur freie Menschen brauchen kann.

Was bedeutet es, daß es keine Irrtümer gibt?
Es bedeutet, daß jeder Weg richtig ist und daher niemand anderer ihn beurteilen kann. Die Zeit der patriarchalischen Verfälschung ist endgültig vorbei. Irrtum geht von Anerkennung einer Richtung aus. Systemik ist arglos.

Was bedeutet, daß die Systemik arglos ist?
Weil sie wahr ist und man sich nicht gegen die Wahrheit stellen kann. Ihr seid Menschen und keine Tiere. Jeder Mensch muß seinen eigenen Weg schaffen. Systemik ist arglos. Daher ist man allem Argen durch Ignorieren gewachsen.

Der heilige Raum · Spirale der kreativen Zeit
Feste im Jahreskreis
West Fest 1987 · Merkurjahr · Venusdezennium
© 1998- Schule des Rades
HOMEDas RAD