Schule des Rades

Feste im Jahreskreis

Der heilige Raum · Spirale der kreativen Zeit

Nord Fest 1990 · Saturnjahr · Venusdezennium

Donnerstag, 21. Juni 1990 · 17:32 MEZ/S

Wie können wir das Nord-Fest im Saturnjahr 1990 feiern?

Seid mutig und unbekümmert. Der Norden belohnt jeden, der seine Pflicht erfüllt hat. Jeder sage sich innerlich, daß er alle Schuld auf sich genommen hat und sich ganz der Weisheit überantwortet.

Der Nordstern gibt euch die Antwort, die ihr sucht. Euer Stamm ist jetzt seit dem Nordost-Fest gewachsen und fest. Was ist nun euer Weg, was die Frage jedes einzelnen? Wie könnt ihr von außen in das heilige Gebäude eintreten, wo alle auf euch warten?

Jeder sage sich vor Beginn der Anrufung, was seine echte Frage ist. Auch vorher mögen die Freunde das überlegen; keine persönliche Frage, sondern eine sachliche.

Wo kann ich mehr wissen? Indem ich die vorgestellten Schulden bereinige, wird mir plötzlich das Licht des Nordens klar.

Jeder muß zum Weltenbaum in seiner Weise durchstoßen, welcher durch den Dorn in der Mitte des Erdheiligtums dargestellt ist. Das Erdheiligtum wird nun tatsächlich zu Maß und Mitte und jeder von euch verwendet Zirkel und Winkel, Zeit und Raum nach Maßgabe seines Anliegens.

Das Anliegen hat nichts mit psychischen oder wirtschaftlichen Problemen zu tun, es ist eine freie Frage. Lasse jeden Zurückgehen zu dem Augenblick, da er in seinem Leben eine wirkliche Frage gestellt hat, die durch ihn laut wurde, die also seinen Weg bedeuten wird.

Nur aus dieser Frage heraus findet er Zugang zum wirklichen Haus, zu dem das hiesige Heim hier auf der Erde nur das Vorzimmer darstellt.

Aus diesem Vorzimmer gilt es nun die Tür zu öffnen. Vor der Anrufung läßt jeder für sich im Geist ein dunkles Turmhaus erstehen; es wird durch eine reichverzierte Bronzetür verschlossen. Betrachtet genau die Tür, eure Frage ist der Schlüssel.

Nach der Anrufung von Wakhan, Skwan und Erde taucht die Frage mit dem Osten in ihre Form ein. Sie wird gegenständlich, und durch alle Richtungen führt sie nun schließlich im zehnten zur Achse zur großen Mitte.

Nach der Anrufung ist jeder ein Erdstrahl durch seine Frage, behält sie aber für sich, prüft sie die folgende Woche nach Maßgabe des Tagesplaneten um dann sie am nächsten Donnerstag ganz in der Fülle zu besitzen.

Jeder bringe mit sich einen kleinen metallenen Gegenstand, den er mit der Frage identifiziert und dann später am Ort der Erdgöttin aufbewahrt. Manche finden ihn bereits vorher; für die anderen soll ein offener Korb alle möglichen wertlosen Dinge enthalten, von denen man sich unten am Feuer das nimmt, was der Frage zu entsprechen scheint: ein altes Schloß, ein Hufeisen, ein Nagel, ein kleines Gefäß, was immer. Dies schafft nun die Beziehung zu eurem Nordgeist und wenn ihr in Zukunft den Mut verliert, braucht ihr nur den Gegenstand in die Hand zu nehmen und die Verbindung ist wieder hergestellt. Die Frage ist schon Mitbauen an jenem künftigen Haus der Menschheit, das ihr am Beginn der Anrufung schaut.

Der heilige Raum · Spirale der kreativen Zeit
Feste im Jahreskreis
Nord Fest 1990 · Saturnjahr · Venusdezennium
© 1998- Schule des Rades
HOMEDas RAD