Schule des Rades

Feste im Jahreskreis

Der heilige Raum · Spirale der kreativen Zeit

Nord-Ost Fest 1994 · Venusjahr · Uranusdezennium

Donnerstag, 5. Mai 1994 · 19:54 MEZ/S

Wie können wir uns auf das Nordost-Fest im Venusjahr 1994 einstellen und es feiern?

Wenn der Wind erscheint, bläst er die Vergangenheit weg. Aus dem Nordosten kommt die Eingebung der Weisheitsträger, die unmittelbar in seine Gestaltung führt. Ein jeder mache sich bereit, das Fest als Beginn seiner praktischen Gestaltung zu feiern. Was in den letzten Jahren persönliches Geheimnis war, wird nun Träger des öffentlichen Lebens. Die alten Strukturen sind gestorben, die neuen kommen durch euch.

Jeder nehme ein Holz, das ihm als Form einleuchtet und den Gegenpart seiner Medizin bedeutet. Dieses Holz, das er entweder mitbringt – ein knorriger Ast, eine geometrische Form, ein seltsamer Findling aus Holz – benennt er mit einem Namen.

Dies geschieht unten beim Feuer. Der Namen ist ein Lautgebilde, nicht ein bekanntes Wort, sondern eine Zusammenfügung von Konsonanten und Vokalen. Jene, die die Botschaft schon vor dem Fest haben, bringen ihren Knorr mit; die anderen wählen ihn sich aus den Holzstücken aus, die beim Feuer bereitstehen.

Ihr seid jetzt Besitzer der Magie der Neun. Wählt euch eine Zahl aus, die ihr dem Gegenstand und seinem Namen beifügt. Dieses Holz sei während der Anrufung euer Garant, daß ihr Dauer und Beharrlichkeit im künftigen Werk habt.

Dann hinauf zum Steinkreis; jeder hält sein Holz mit Liebe in der Hand. Nun werden alle Wesenheiten angerufen, und ihr identifiziert das Holz mit den Stufen. Wesentlich ist, daß ihr im Gewahrsein im Trommeln der achten Stufe bei geschlossenen Augen aus dem Körper austretet und einen Flug in das All unternehmt; als freier Mensch seid ihr nun Gesellen der Vögel, deren Bedeutung durch eine Figur am Steinkreis anzudeuten ist.

In und nach der Anrufung verzichtet auf alle bisherigen Leiden. Ihr seid in diesem Moment wiedergeboren. Durch das Holz, das Wort, die Zahl, den Aufstieg habt ihr das Wissen, in welcher Weise ihr ab heute von Menschen des Weges und der Läuterung euch in Menschen des Werkes verwandelt.

Nach der Anrufung betrachtet das Holz als euer Kind, als das irdische das geopfert werden muß, damit das echte Kind des Wesens, das Feuerkind erwacht und ihr nie mehr in Zukunft eure eigene Brücke zur Neuen Erde vergeßt.

Das Holz wird dann dem Feuer übergeben. Ihr konzentriert euch darauf, wie diese Flamme euch selbst zum Himmel, zum Polarstern und zur Teilhabe an der Neuen Erde führt.

Der heilige Raum · Spirale der kreativen Zeit
Feste im Jahreskreis
Nord-Ost Fest 1994 · Venusjahr · Uranusdezennium
© 1998- Schule des Rades
HOMEDas RAD