Schule des Rades

Wilhelmine Keyserling

Gott · Zahl · Sprache · Wirklichkeit

Jetzt und Hier des Menschen

Und hole mich zurück auf diesen Punkt der Mitte, der Erde und Himmel eint, im Jetzt und Hier des Menschen.

EINENDER EINER
DER MITTE
ICH BITTE
LASS DAS KLEINE GESCHEHEN
SICH EINEN ZUM SINN

Das Einende Eine ist für mich erhabenes Wunder.
Es ist, wie auch Urgrund und Ursprung jenseits von Name und Form. Man kann es nicht einmal mit Bildern oder Eigenschaften andeuten, wie es das Große Yin als Urmutter, das Große Yang als Urvater noch zulassen, um dem Bewußtsein, das Diesseits und Jenseits im Wort verbindet, ein Gefährt der Zuwendung zu leihen.

Das Einende Eine jenseits aller Gegensätze ist Großer Geist (für die Indianer), das Einung von Urgrund und Urlicht bewirkt und birgt. Es ist in allem wirksam eben als das Einende.

Wenn wir uns auf Wakhan und Skwan besinnen, ist dies ein Akt der Selbstvergessenheit; ein Aufgehen im Grenzenlosen der Nichtwerdung, der Lichtwerdung.

Wenn wir dann zurückkehren in die Mitte (des Kreises) mit der Intention der Menschwerdung, um die Grenzen unserer Art zu erkennen, unserer Welt zu ermessen, zu unterscheiden die Vielfalt des Lebens, teilzunehmen am Spiel des Werdens und Vergehens, dann wenden wir uns der Erde zu — ihr feuriges Herz ist die Richtung unserer Selbstfindung in ihrer Endlichkeit.

Wilhelmine Keyserling
Gott · Zahl · Sprache · Wirklichkeit · 1987
Die kabbalistischen Grundmächte des Seins
© 1998- Schule des Rades
HOMEDas RAD