Schule des Rades

Willkommen in der Schule des Rades

Hier finden Sie Texte rund um Das Rad von Arnold Keyserling, Beiträge zur phi­lo­so­phi­schen As­tro­lo­gie und Yoga von Wilhelmine Keyserling, zu na­tur­wissen­schaft­lichen Themen und der Sys­te­mik des Rades von Dago Vlasits und von Árpád Romándy sind Beiträge zum Qigong und dem chinesischen Denken vorhanden.

In der Digitalen Bibliothek finden sich viele Bücher von Arnold und Wilhelmine Keyserling und in der Schule der Weisheit die Werke von Hermann Keyserling.

Im Veranstaltungskalender finden Sie das aktuelle Programm des Studienkreises KRITERION. In den Festen im Erdheiligtum sind alle Botschaften zu entdecken.
Im Gästebuch besteht die Möglichkeit eine Nachricht zu schreiben, Anregung oder Kritik zu üben. Im Buch der Wandlungen können Sie das Orakel befragen oder das Buch von Richard Wilhelm lesen.

Wer Interesse an Vorträgen von Arnold Keyserling hat, sollte sich diese Seite anhören und auf YouTube gibt es dieses kleine Video zu sehen.

Studio KRITERION

Wir suchen immer wieder Mitnutzer für das Kriterion, vor allem für Tages- und Wochenendtermine.
Gruppenraum günstig zu vermieten, vorzugsweise für Körperarbeit.
Decken und Matten sind vorhanden.
Hauptraum 60m² mit Holzboden, sowie zwei kleinere Räume, mit Holzboden bzw. Spannteppich und Teeküche.
Souterrainlokal, zentrumsnahe, U-Bahn Nähe.
Nutzungspreise nach Tageszeit gestaffelt, Besichtigung auf Anfrage.

Kontakt und Information:
Johannes Girschik Tel: +43 (650) 481 21 83
E-Mail: Johannes Girschik

Stundenplan Studienkreis KRITERION

Montag

18:00 - 19:30Koordinative Körperwahrnehmung - koordinative AufmerksamkeitJohannes Girschik
20:00 - 21:15QigongÁrpád Romándy

Dienstag

16:30 - 17:45QigongÁrpád Romándy
19:30 - 21:30Koordinative Körperwahrnehmung – koordinative AufmerksamkeitJohannes Girschik

Mittwoch

10:30 - 11:30Yoga am VormittagBernadette Beiwl-Kletzer
18:00 - 19:30Tai ChiGrete Feuchtinger
20:00 - 21:30Magische Übungen zur Stärkung der weiblichen KraftElisabeth Riefenthaler

Donnerstag

19:00 - 20:30Die Feldenkrais MethodeErhard Klammerth

Freitag

09:00 - 10:30Tai ChiGrete Feuchtinger
17:00 - 19:00Tai Chi geschlossene GruppeHeinz Nevidal
19:15 - 20:15Yoga und MeditationJohannes Pohorely

Samstag

14:00 - 17:00Chen-Tai-Chi und Chi GongOtmar Schmid

Aktuelle Veranstaltungen

Hannah Rausch

Anrufung der Erdgöttin im Erdheiligtum

Indianische Pfeifenzeremonie
Erdheiligtum
Samstag, 12. November 2016,14:00 - 16:00
Die Medizinpfeife diente den Indianern Nordamerikas als Instrument zum Gebet. Das Zusammenfügen der Pfeife symbolisiert einen alchemistischen Vorgang, Männliches und Weibliches werden verbunden. Beim rituellen Füllen der Pfeife werden irdische und kosmische Kräfte zur Teilnahme eingeladen und in der Pfeife versammelt. Der aufsteigende Rauch symbolisiert den Weg der Gebete zum Großen Geist, dem Göttlichen. Das anschließende Gebet selbst ist nicht festgelegt, sondern entsteht jedes Mal neu im Augenblick.
Diese zeremoniellen Handlungen unterstützen das Eintreten in einen Bewusstseinszustand, der uns vom Alltag zurücktreten lässt und unsere Wahrnehmung öffnet. So wird das Erleben von Einheit und Eingebunden-Sein ins große Ganze möglich. Im gemeinsamen Ritus erneuern und vertiefen wir unsere Verbindung zur Erdmutter, begegnen ihr in Dankbarkeit und stärken so unsere Kraft und Lebensfreude.
Die Einweihung meiner Pfeife als Working Pipe erfuhr ich 1982 in Kalifornien durch die Pipe Woman Evelyn Eaton („I send a Voice“, 1978 Quest Books), und seit damals biete ich Zeremonien an.

Männer, Frauen und Kinder willkommen.
Kein Beitrag, Spenden für das Erdheiligtum werden angenommen.
Bitte unbedingt anmelden!

NACHRUF

Wir sind traurig, den Nutzern dieser Website mitteilen zu müssen, dass unser Freund
KAI RABENECK
von uns gegangen ist. Am 4. 01. 16, in seinem 59. Lebensjahr, hat ihn ein Schlaganfall aus unserer Mitte gerissen. Kai war Vater von Salome und Julian, und der Schöpfer dieser Website, welche er ganz allein gestaltet und gepflegt hat. Er war Arnold und Willy Keyserling immer in Liebe zugetan, und hat sich um diese in ihrer letzten Lebenszeit aufopfernd gekümmert. Mit dem Freundeskreis in Wien war er bis zuletzt innig verbunden. Wir verlieren mit ihm nicht nur einen lieben Freund, sondern auch einen wertvollen und unermüdlichen Arbeiter, dem die Internetpräsenz des Rades ein Herzensanliegen war. Er hat so gut wie alle Schriften von Arnold digitalisiert und sie damit einem breiten Publikum zugänglich gemacht. Ohne seine Initiative und Ausdauer wäre das nicht möglich gewesen. Wir danken ihm aus ganzem Herzen dafür, und werden sein Werk erhalten und fortführen.
Es bleibt uns nur noch, ihm unsere Liebe auf seine Reise mitzugeben...

Seine Freunde aus Wien


Am 19.1. um 11 h, am Hauptfriedhof in Karlsruhe, hat die Urnenbeisetzung stattgefunden.
Willkommen in der Schule des Rades
© 1998- Schule des Rades
RAD-Logo