Schule des Rades

Arnold Keyserling

Strahlen der Wahrheit

IV. Offenbarung der Erde

Geosophie

Betrachten wir nun das Schema des neuen Zeitalters wie einen Menschen mit Aszendenten Wassermann aus der menschheitlichen Sicht des Rades.

G E O S O P H I E

Die wissenschaftlich-technologische Zivilisation als Vollendung der biologischen Gattung Menschentier ist heute das Leitbild aller Völker der Erde. Jeder Mensch strebt nach einem amerikanischen Lebensstandard, wie er durch die Television den Erwartungshorizont bis in den letzten Winkel des Planeten prägt.

Wassermann ist Körper-denken. Das tragende Funktionskreuz ist körperlich: waagrecht solar Wassermann — Löwe und senkrecht lunar Stier — Skorpion. Die Feuerhäuser im Denkdreieck bilden die Idealvorstellung:

I
Wassermann - Pluto, Selbstbestimmung, globale technologische Zivilisation.
IX
Neptun - Waage die Menschenrechte, und
V
Uranus - Zwillinge, die Meisterung der weltweiten Information wie in den Datenbanken und im Internet, aus denen jeder seine Aufgabe finden und gestalten könnte.

D r e i e c k · K r e u z

Es gibt keine Kulturmonade, die sich nicht zu diesen dreien — Menschenrecht, Selbstbestimmung, Informationsfreiheit — offiziell bekennt, obwohl es mit der Verwirklichung hapert. Trotz Ablehnung aller Eliten und ausschließlichen Bekenntnisse ist die Macht immer noch in deren Händen. Aber sobald wir das ganze Rad als Raster der möglichen Weltkultur verstehen, können wir in diesem Schema die Tore der Transzendenz, die Strahlen der Wahrheit herausschälen. Hierbei handelt es sich nicht um Geschichte oder Geisteswissenschaft, sondern um Esoterik die von der Fischezivilisation überall bekämpft wurde, und auch heute noch keine öffentliche Rolle spielen darf. Sie verlangt den Durchbruch vom Kopfbewußtsein zum Körpergewahrsein durch die Chakras.

I
Wassermannland
Das Ich wird bestimmt durch das Horoskop, das persönliche Rad. Es umfaßt die gemeinsamen mathematischen astrologischen Nenner aller Religionen, und verwandelt geheiligte Traditionen in Werkzeuge der Selbstaktualisierung.
II
Fischeland
Besitz und Lebensunterhalt wird nur insofern zugestanden, als er auch für andere heilsam ist.
III
Widderland
Das Lernen hat als Ziel die Entfaltung des Wesens, die Selbsterkenntnis im Rahmen der Natur.
IV
Stierland
Wohnung und Heim sind zulässig, soweit ein Mensch seinen Erdausschnitt vergeistigen kann und sich und der Familie nicht nur einen Ort der Sicherheit, sondern auch der Entfaltung und des Wohlstandes gibt.
V
Zwillingsland
Jeder findet seine Meisterung in einem der Wissensgebiete; nicht mehr Adel oder Besitz, sondern persönliche Aufgabe oder Medizin werden ausschlaggebend. Wassermannzeit verlangt die Gesellschaft der Meister. Jeder muß irgendein Wissensfeld in ein Werkzeug verwandeln, das für andere nützlich ist, aber uranisch den ganzen Lebenskreis berücksichtigt.
VI
Krebsland
Arbeit soll nur noch dazu dienen, den Lebensunterhalt zu gewährleisten. Die ideologische wirtschaftliche Zielsetzung verschwindet in den Zeiten der unvermeidlichen weltweiten Geldnot.
VII
Löweland
Gesellschaft und Mitmenschlichkeit finden ihre Grundlage in Riten und Festen, wie einst zu Beginn der Geschichte.
VIII
Jungfrauland
Kriege weichen dem wissenschaftlichen Verständnis aller Probleme und Mängel. Die Forschung richtet sich einerseits auf das Unbekannte, andererseits auf die Beschaffung der Energie.
IX
Waageland
Die Menschenrechte sind nicht historisch in der angelsächsischen Tradition, sondern naturrechtlich im Sinne von Grotius zu verstehen: welche Rechtssicherheit braucht einer, um ganz seiner Aufgabe und Berufung zu leben?
X
Skorpionland
Beruf als Sicherung der Öffentlichkeit ist nicht mehr hierarchisch, sondern richtet sich nach den tatsächlichen Nöten, die zu wenden sind — tatsächlich durchläuft jeder im Laufe seines Lebenskreises alle zwölf Berufe des Tierkreises.
XI
Schützeland
Alle Ahnen, Pioniere und Heiligen der ganzen Erde werden unmittelbar zugängliche Vorbilder. Jeder Mensch spiegelt die ganze Erde, mal findet er seinen Weg in einem Land, später in einem anderen. Das Reisen ist so frei wie für Fische und Zugvögel, richtet sich aber nach der gewählten Aufgabe und nicht nach dem Gattungsinstinkt.
XII
Steinbockland
Heilung ist öffentlich, Caritas keine freie Zuwendung, sondern der allgemeine Wohlstand wird von allen Politikern gefordert. Wer sich Eliten oder der Korruption verschreibt, dessen Wirken ist nicht von langer Dauer.

Die Weltzivilisation existiert bereits, und der Unterschied zwischen den Generationen ist größer als zwischen den Kulturen. Ein Student in Wien gleicht heute mehr seinen Kollegen in Kalkutta als seinem Großvater in Moral und Lebensauffassung. Die heutige Zwischengeneration, die sogenannten 68er, verfälscht das Bild. Sie ist, wie Jean Houston formulierte, in parenthesis — das Neue ist noch nicht, das Alte ist nicht mehr. So ist sie kollektiv richtungslos, hat den Sinn und auch die Sinnsuche verloren. Nur einzelne können ihn finden, und so entsteht die Internationale der Individualitäten. Die Sufis erklärten: die Wachenden erkennen einander unter den Schlafenden.

Der Kopf und das Gehirn des werdenden Gottes ist das Wassermannland. Es ist für die ganze Erde verpflichtend, für jeden einzelnen und für jede Kulturmonade. Jeder ist als kollektives Ich Wassermann; er kann nicht mehr in die law and order Vorstellung der Fischezeit zurück. Der Kopf bildet gleichsam das Ei der geistigen Entfaltung. Die drei Bereiche und Gehirnsysteme sind im Denken, im Auge Gottes vereint und nur embryonal vorhanden. Aber der Körper hat die Ganzheit nie verloren, und damit werden die metaphysisch-mystischen Grundlagen der anderen elf Erdgebiete entscheidend für die geistige Zukunft. Jeder muß eine Tradition verinnerlichen, die den entsprechenden Landstrich als Strahl der Wahrheit befruchtet. Dann wird die Sonnenstellung im Horoskop zum kollektiven Einsatzort der eigenen Aufgabe, also zur Medizin im indianischen Sinn.

Wassermannzeit ist sechster Abschnitt des Weltenjahres, also Arbeit, Geld und Wirtschaft. Wie im Lebenskreis zwischen 35 und 42 Jahren muß jeder heute sehen, wie er sich verkaufen kann; aber nicht im Sinne der wirtschaftlichen Ideologie, sondern wie das, was für ihn sinnvoll ist, für andere nützlich wird.

W a s s e r m a n n z e i t

  • Wer die Sonne im Wassermann hat, also im I. Haus des Weltenmonats, ist ein Pionier für die Verwirklichung der neuen Zeit. Sein Schwerpunkt ist Sprache und Mathematik, seine Hilfe der Pluto und sein persönliches Ziel, andere durch Begeisterung aus ihrer Trägheit zu wecken, und mittels des Rades die gemeinsame Sprache der Zahl zu lehren und anzuwenden.
  • In den Fischen wird er künstlerisch gestaltend und heilend,
  • im Widder fördert er den Werdegang,
  • im Stier hilft er zur Verschönerung des Lebens mit der Venus,
  • in den Zwillingen erreicht er die Meisterung des Wissens. In jedem Fall ist eine andere Metaphysik ausschlaggebend, also ein anderes Erdgebiet mit seinem Strahl der Wahrheit.
  • Im Krebs Befriedigung notwendiger Bedürfnisse und Klärung der mondlichen Vorstellung,
  • im Löwen Riten und Feste der Sonne,
  • in der Jungfrau mit Merkur Lösung notwendiger Probleme durch Wissenschaft und Geschicklichkeit,
  • in der Waage Überwindung von Streitigkeiten durch Neptun in der dialogischen Kommunikation.
  • Im Skorpion öffentlicher Einsatz gegen Mängel,
  • im Schützen Verehrung der Ahnen, der Geschichte und Offenbarungen und Verständnis der Himmelsleiter,
  • und im Steinbock mit Saturn Besinnung auf Heilung und die Pflicht, daß alle ihr Auskommen finden. So sind Brasilien und Island das Heilbild der künftigen Zeit, dort wird die Utopie des prophezeiten Friedensreiches konzipiert und erfüllt die Hoffnungen der Fischezeit in der christlichen Theologie der Befreiung.
Arnold Keyserling
Strahlen der Wahrheit · 1996
Von der globalen Zivilisation zur transzendentalen Weltkultur
© 1998- Schule des Rades
HOMEDas RAD