Schule des Rades

Veranstaltungskalender

Riten der Wassermannzeit

Aktuelle Botschaft

Süd Fest im Merkurjahr 2017 · Merkurdezennium

Donnerstag, 21. Dezember 2017 17:30

Das Fest des Südens ist das Fest der geistigen Wiedergeburt. Das wiederkehrende Licht weist dir den Weg zum eigenen Auftrag, durch den du zum Mitarbeiter am Werk der Erde wirst. Am heutigen Fest im Jahr des Merkur wirst du daran erinnert, dass dich die Mächte des Alls hierbei unterstützen. Deiner Unschuld und deinem Vertrauen stehen alle Welten offen.

In unserer Zeit braucht es das immer wieder erneuerte Bekenntnis zu einer Aufgabe, die der inneren Vision und Notwendigkeit entspringt und der Gemeinschaft zugutekommt. Unschuld bedeutet, sich nicht davor zu fürchten, dass man nicht weiß, wohin der Weg führt. Der Weg hebt im Dunkel an, nur dieses gilt es zu achten. Das Dunkel gebiert das Licht, und durch Unschuld und Vertrauen ergibt sich der Weg zu Wachstum und Entfaltung von selbst. Dauernd aus dem Nichts entsteht der Weg und kristallisiert sich im Werk, mit deinem sich so entwickelnden wesentlichen Vermögen trägst du bei zur gemeinsamen Fülle.

Aufgabe und Weg zu finden, ist keine Frage des Lernens, sondern in erster Linie des Aufgebens, von Unglück, Sorgen, von Identifikationen, und auch von Vorstellungen, was sein soll. Dieses Verlernen ist gleichbedeutend mit dem Vertrauen darauf, dass die Keime des Wachstums schon vorhanden sind, bevor sie bewusst wahrgenommen werden. Es schafft denjenigen Raum, in dem Neues wachsen kann. Am heutigen Fest geht es um diese Befreiung von Einschränkendem, damit du der Impulse gewahr werden kannst, die dir die Verbindung von Dunkel und Licht, Erde und Himmel erst ermöglichen.

Die Vision heute sei sehr einfach. Frage dich, was es ist, das dich immer wieder bedrückt und den freien Ausblick verunmöglicht, identifiziere es und gib es weg, in einer bewussten Entscheidung. Am besten notierst du es auf ein Stück Papier, das du dann dem Feuer anvertraust. Dann besinne dich auf die Erde, und lass den Atem zu ihrer Mitte strömen. Stille deine Gedanken und warte, bis du im tiefsten inneren Dunkel einen Funken Lichts erblickst. Halte den Blick auf diesen Lichtkeim gerichtet und sieh zu, wie er sich ausdehnt und zu wachsen beginnt. Welche Form nimmt er an, zu welchem Bild wächst er heran? Dies sei deine Botschaft heute, die Botschaft des wachsenden Lichts, welches dir in Leben und Werk den Weg zu weisen sucht.

Wenn dir in der nächsten Zeit der Mut sinkt, dann rufe dir diese Vision wieder vor Augen. Es bedarf nur der Unschuld, des Vertrauens und der Erinnerung an das beständig wiederkehrende Licht, um wieder eingegliedert zu werden in den Reigen derjenigen Mächte, die den Zusammenklang des Universums ausmachen und auf allen Ebenen die Entfaltung des Sinns fördern, im All, in der menschlichen Gemeinschaft und im individuellen Leben.

Riten der Wassermannzeit
Veranstaltungskalender
© 1998- Schule des Rades
HOMEDas RAD