Schule des Rades

Feste im Jahreskreis

Der heilige Raum · Spirale der kreativen Zeit

Nord-Ost Fest 2003 · Jupiterjahr · Monddezennium

Dienstag, 6. Mai 2003 · 00:10 MEZ/S

Mensch im All! Wir bitten Dich um Weisung: Wie können wir uns im Jupiterjahr 2003 auf das NO-Fest vorbereiten und es mit unseren Freunden feiern?

Das NO-Fest ist das Fest der Sinne und der Schönheit. Jeder nehme oder kaufe sich einen Gegenstand für diesen Tag. Der Mensch im All kündet: Schön muss die Welt werden. Und jedes kleine Ding, das wir zu der Schönheit beitragen, lässt uns der Schönheit des Himmels näherkommen.

Das Empfinden der fünf Sinne zeigt den Einstieg. In allen Traditionen ist die künftige und himmlische Welt durch Schönheit gekennzeichnet. Die Schönheit scheint verborgen, sie offenbart sich auf die Frage: wie kann ich meine Sinne in Fenster verwandeln und die Wahrheit der Wirklichkeit erkennen?

Wer immer eine Vision der himmlischen Welt erfährt, ist von ihrer Schönheit entzückt. Es gilt einen Gegenstand zu finden, der durch Schönheit besticht – einen Stein, ein Holz oder ein Metall; diesen in den nächsten Tagen suchen, und dann mitzunehmen, in der Hand zu tragen.

Im Erdheiligtum fragt man ihn: was ist dein Wesen? Wie komme ich zum Leben in Schönheit? Dann hält man seinen Stein oder Gegenstand, und es gilt nicht nur die Schönheit der Welt, sondern aller Mitfeiernden zu erkennen.

Beim Feuer versucht man das sich offenbarende Wesen in einen Satz zu fassen. Das Fest ist jenseitig, es ist das Fest der Füle, das Fest der neunten Raumrichtung, und die Öffnung für alles Neue. Alle Schlacken verschwinden, der Blick wird geklärt.

Man wirft den Stein ins Feuer und sieht, wie die Flammen seinen Geist nach oben tragen. Das Wort oder den Satz, der einem zugekommen ist, den nimmt man fortan als Schlüssel. Man spricht ihn zu bestimmten Stunden und lauscht dann auf die Antwort. Man führt diese von unten durch alle Chakras bis zum Sahasrara, womit die Lösung zum Schlüssel wird, den ich in folgenden Zeiten immer dann verwende, wenn Alltag und Trübsal mich bedrücken.

Im gemeinsamen Tanz und Mahl freut man sich an den anderen und versucht auf Inspiration zu lauschen, auf Einfälle, die einem ein neues Tor zur Schönheit weisen.

Der heilige Raum · Spirale der kreativen Zeit
Feste im Jahreskreis
Nord-Ost Fest 2003 · Jupiterjahr · Monddezennium
© 1998- Schule des Rades
HOMEDas RAD