Schule des Rades

Feste im Jahreskreis

Der heilige Raum · Spirale der kreativen Zeit

Süd-Ost Fest 2017 · Merkurjahr · Merkurdezennium

Freitag, 03. Februar 2017 · 16:36 MEZ

Das Fest des Süd-Ostens im Jahr des Merkur stellt einen wichtigen weiteren Schritt dar auf dem Weg zum Werk, das sich in der Vereinigung von Licht und Kraft zum Wort ereignet. Das heutige Fest weist in die Zukunft: Es ist das Fest der Ahnen, derjenigen, die als Vorbilder inspirieren. Und diese Inspiration wiederum gliedert sich ein in den merkurischen Aufstieg des neuen Jahres.

Merkur bewegt sich zwischen den Welten, er ist der Führer, der das Oben und Unten eröffnet. Er fördert die Arbeit am Werk, indem er lehrt, als Mensch die rechte Stellung in der Mitte zwischen Makrokosmos und Mikrokosmos einzunehmen. In der Mitte begegnen sich Oben und Unten, Urlicht und Urkraft, nur dort findet sich die notwendige Freiheit zur Schaffung von Wortleib und Wesen.

Merkur verlangt Klarheit und vermittelt Freiheit als Bedingung des Sinns. Darum: Akzeptiere keinen äußeren Zwang, sondern gründe dich allein auf deine Motive. Merkur heißt dich, geschickt zu sein, dich auf die Fähigkeit der Verwandlung zu besinnen und zu deinem Können zu stehen. All dies führt zur Meisterung. Worin auch immer diese besteht, als Meister, als Erster unter Ersten, indem du dein eigenes Vermögen für andere nützlich und fruchtbar werden lässt, trägst du zur gemeinsamen Fülle bei.

In der Neuen Zeit gibt es keine geistigen Hierarchien mehr. Enthalte dich darum all dessen, was deiner Selbständigkeit und Selbstverantwortung im Wege steht. Sinn entsteht nicht im Begehen vorgebahnter Wege, seine Verwirklichung braucht vielmehr den Mut, über die Norm hinauszugehen, um der ewigen Wiederkehr des Gleichen zu entkommen. Entscheidest du dich, die Bilder der Inspiration ernst zu nehmen und sie mit deinen Motiven zu vereinen, werden sich allmählich die Konturen der merkurischen Offenbarung abzeichnen.

Vor der Anrufung der Mächte besinne dich auf den Atem. Führe ihn bewusst ins Zentrum der Erde und hoch in die Mitte des Himmels. Nachdem du dies ein paarmal getan hast, rufe dir diejenigen unter den Ahnen ins Gedächtnis, die dir einleuchten und wichtig sind. Bitte um ein Wort und ein Bild, zur Hilfe in diesem Jahr. Und dann besinne dich auf die neun Zahlen. Warte, bis sich dir eröffnet, welcher der neun Zahlenimpulse heuer für dich wesentlich sein wird. Mehr ist nicht nötig.

Alle diejenigen, die am Neuen Zeitalters des Menschen mitarbeiten, überwinden Selbstsucht und Selbstzentriertheit, indem sie ihr Streben auf das sich entwickelnde Werk richten. Wort, Bild und Zahlenimpuls machen das heutige Fest zu einem der Erneuerung und tragen dein Tun im neuen Jahr. In ihrer Einfachheit und Klarheit verweisen sie auf die sich schon seit langem abzeichnende freie menschliche Zukunft, zu der jeder Mensch guten Willens, allen äußeren Schwierigkeiten zum Trotz, mit seiner selbstgewählten Aufgabe und seinem Lebensentwurf beiträgt.

Der heilige Raum · Spirale der kreativen Zeit
Feste im Jahreskreis
Süd-Ost Fest 2017 · Merkurjahr · Merkurdezennium
© 1998- Schule des Rades
HOMEDas RAD