Schule des Rades

Feste im Jahreskreis

Der heilige Raum · Spirale der kreativen Zeit

Ost Fest 2018 · Neptunjahr · Merkurdezennium

Dienstag, 20. März 2018 · 17:18 MEZ

Heute spricht der Osten direkt zu dir. Keinen Mittler braucht es zwischen dir und dem Göttlichen, es genügen die innere Ausrichtung auf den Sinn sowie Offenheit und Leere zur Wahrnehmung des Lichts und der zu dir sprechenden Stimme.

Im Osten geht der Himmel auf, Sphäre all der Möglichkeiten des Geistes, den zu verwirklichen und auf die Erde zu bringen deine - unser aller - Aufgabe ist. Diese Aufgabe verlangt Klarheit und Inspiration, immer neue Impulse, um Tun und Denken frisch halten und ein Werk zur Entfaltung bringen zu können, welches Welt und Mitmenschen sinnvoll erscheint und Hoffnung verleiht.

In unserem Zeitalter ist nicht die persönliche Vollendung das Ziel, sondern die Gemeinschaft. Dein Tun kann zu dieser beitragen, wenn du auf den unerschöpflichen Reichtum des Ostens vertraust. In seinem Licht vermagst du deinen Weg zu bahnen, und auch andere werden hieraus Mut schöpfen. Die Inspiration des Ostens kann jedoch nicht erzwungen werden. Sie kommt dir nur zu, wenn du offen bist und leer, und wenn du zu deinem Dunkel stehst. Nur durch das Dunkel findest du zum Licht.

Erinnere dich deiner gewählten Aufgabe. Schließe die Augen, stille deine Gedanken und besinne dich für eine Weile auf dein inneres Dunkel. Bitte dann um eine Botschaft, wie du dein Tun sowohl auf die Gemeinschaft als auch auf den großen Zusammenhang des Geistes abstimmen könntest. Stelle dir dann das Licht der aufsteigenden Sonne vor und schaue ihre den Himmel erhellenden Strahlen, bis eine Stimme zu dir spricht oder ein Bild erscheint. Übersetze das Wahrgenommene schließlich in einen Satz, in eine dir einleuchtende Botschaft.

Der Osten verlangt Einfachheit. Keine Ornamentik, keine komplizierten Vorbereitungen sind nötig, um seiner Botschaft gewahr zu werden, es braucht nur die Schlichtheit der inneren Stille, die leere Aufmerksamkeit, der sich das, was sich zu zeigen sucht, enthüllt, und die Bereitschaft, das Gehörte und Gesehene anzunehmen, zu begreifen und daraus Inspiration für das eigene Tun zu ziehen.

In deinen Bemühungen bist du nicht allein. Die Lebendigkeit des Schöpferischen ist immer mit dir und allen denjenigen, die sich als Kinder der Neuen Zeit verstehen. Sie - wir - sind es, die aus unscheinbaren Lichtfunken ein gemeinsames Feuer entzünden. Die Geschichte des Geistes kulminiert in unserer Zeit in einer neuen Art des menschlichen Zusammenseins, der Gemeinschaft im Bilde des Großen Menschen, welche sich allen Schwierigkeiten zum Trotz allmählich durchsetzen wird. Die Beiträge dazu stammen von uns allen, denen, die sich nicht scheuen, zu ihrer individuellen Rolle im Rahmen des kosmischen Spiels zu stehen und diese im Werk der Erde zu verwirklichen.

Der heilige Raum · Spirale der kreativen Zeit
Feste im Jahreskreis
Ost Fest 2018 · Neptunjahr · Merkurdezennium
© 1998- Schule des Rades
HOMEDas RAD