Schule des Rades

Feste im Jahreskreis

Der heilige Raum · Spirale der kreativen Zeit

Süd-West Fest 1990 · Saturnjahr · Venusdezennium

Mittwoch, 7. November 1990 · 17:23 MEZ

Wie können wir uns auf das Südwest-Fest im Saturnjahr 1990 einstellen?

Veranstaltet eine große Schau von Masken. Diese Masken sollen überall stehen, weil sie die Toten und die Geister für die Zeit des Festes herbeirufen. Diese Masken sollen außen um den Kreis stehen: sie schauen von hinten zu. Das Südwest-Fest im Saturnjahr wird über die Masken die Geister und Elementale in tatsächliche Mitwirkung bringen.

Vor der Anrufung mache jeder sich bereit, die Maske von hinten in sich hineinzulassen. Sie werden euch begleiten bis zum nächsten Fest und ermöglichen aller Schwäche zu entsagen.

Früher feierten die Geister immer mit. Doch lange wurden sie vergessen. Darum sind sie voller Kraft und warten darauf, an eurem Anliegen mitwirken zu können.

Doch was ist euer Anliegen? Bevor die Anrufung beginnt, erinnert euch wieder an euren Stein, der jetzt dort im Kreis liegt. Die Naturkräfte wie die Winde, werden Mitwirkende bei einem großen Reigen. Der ist ernst und schwer wie die Trolle, humorvoll und verschmitzt wie die Zwerge, schwermütig und sehnsüchtig wie die Feen und feurig und heiter wie die Elfen. Diesen Tanz spürt ihr oben, wie er während der Anrufung brausend vor sich geht.

Nach der Anrufung dankt jeder innerlich für die Hilfe und wird dann seinerseits unten beim Trommeln die vier Tänze mimen, damit er sicher ist, daß die Geister sich seiner bedienen können. Achtet darauf wie ihr spürt, ihr ergriffen wurdet; wenn nicht, dann stellt es euch vor und die Vorstellung wird eure Träume in den folgenden Nächten so umgruppieren, daß sie zur Kraftquelle werden.

Die Stimmen der Nacht rufen durch euch. Was sie wollen, wissen nur sie selbst. So vertraut ihnen, versucht sie in kleinen Momenten zu erhaschen und vielleicht später zu Hause die Erfahrung in einem Gedicht niederzulegen, das euch zum Mantram werden soll.

Das Spiel der Masken verlangt farbige Lichter und es wäre gut nach der Anrufung und vor dem Tanz Leuchtkerzen abzubrennen, sich auf dieses Brennen zu konzentrieren und die Geister durch die abspringenden Funken anzusprechen. Denn sie sind in jedem Gegenstand des Feuers, auf das ihr euer Augenmerk richtet.

Laßt dann während des Ganzen allen Kummer wegspülen vom Sturm der Geister und freut euch, daß ihr frei seid zum wilden Reigen. Mit diesem Ritus befreit ihr die Geister, die lange auf diesen Tag gewartet haben.

Der heilige Raum · Spirale der kreativen Zeit
Feste im Jahreskreis
Süd-West Fest 1990 · Saturnjahr · Venusdezennium
© 1998- Schule des Rades
HOMEDas RAD