Schule des Rades

Feste im Jahreskreis

Der heilige Raum · Spirale der kreativen Zeit

Nord Fest 1995 · Uranusjahr · Uranusdezennium

Mittwoch, 21. Juni 1995 · 22:34 MEZ/S

Wie sollen wir uns auf das Nord-Fest im Uranusjahr 1995 einstellen und es mit unseren Freunden feiern?

Der Tag war lang, die Nacht der endgültigen Erneuerung ist gekommen. Das smaragdene Tor des Polarsterns steht offen; jeder kann ab heute mit seinem höheren Selbst, seinem Engel die Verbindung so festigen, daß sie nie mehr abreißt. Alle, die mit euch feiern, sind Glieder der Goldenen Kette. Vor Beginn am Feuer stellt euch vor, wie von jedem ein Lichtstrahl bis zum Polarstern geht und wie eure Bewegungen wie ein Reigen werden.

Wenn ihr diese heilige goldene Schnur im Geist geknüpft habt, dann sucht herauszufinden, welches Leid, welche Schwäche euer Hauptantrieb ist und euch ermöglicht, dem Licht der Schwarzen Sonne entgegenzuwachsen, ohne euch in falsche Seitenzweige zu verlieren. Die Tiefe trügt nicht, sie trägt; ihr steht auf der Mitte der Erde.

Sobald ihr euren Stand in einigen Atemzügen erreicht habt, Frage an den Engel des Nordens: In welcher Weise kann mein Ansatz, mein Leid und mein Streben für andere ein Heilmittel werden?

Wartet auf ein Bild oder Wort, das euch einleuchtet. Tragt dieses Wort nun in eurem Herzen, während ihr schweigsam zum Steinkreis hinaufschreitet.

An Ort und Stelle, in der Anrufung, dieses Wort als das Schlüsselglied eures goldenen Fadens erkennen, das durch euch hindurchgeht. Von dieser Senkrechten aus entstehen in der Anrufung durch alle Chakras die zehn Räder, wo ihr bei jedem spürt, wie eure Mitte sich mit anderen Mitten in liebender Kommunion, immer in verschiedener Weise, verknüpft.

Laßt nicht ab von der Bemühung, Klarheit über die Wirkweise eurer Medizin in einer Formulierung während des Trommelns zu erreichen. Sobald Wakhan, Skwan und die Heilige Erde eingeladen sind, beginnt der Aufstieg; der Pfeiler wird für jeden zur Himmelsleiter. Jeder Ort wird zum verkettenden Glied, sodaß aus dieser Feier eine Kraft entspringt, die ihr nicht mehr im Alltag verliert.

Dann unten wieder beim Feuer, bei Mahl und Tanz, besinnt euch, daß ihr fortan niemehr versucht, das zu Tuende ohne Inspiration eures Engels zu leisten, indem ihr ihn bei jeder künftigen Handlung ruft. Hierbei ist die eigene Arbeit die Klärung, die eine Frage erheischt, und die freudige Inspiration ist die Antwort.

Der heilige Raum · Spirale der kreativen Zeit
Feste im Jahreskreis
Nord Fest 1995 · Uranusjahr · Uranusdezennium
© 1998- Schule des Rades
HOMEDas RAD