Schule des Rades

Index

Schule des Rades · Stichwortindex

A

a posteriori
aus der Erfahrung, der Wahrnehmung gewonnen
im Nachhinein
a priori
aus Vernunftgründen, von der Wahrnehmung unabhängig
im Vorhinein
Abassiden
Geschichte der DenkstileArnold KeyserlingMohammeds Lehre zeigt drei Stufen: anfänglich versuchte er nur, seine ihm vom Erzengel Gabriel gegebene Offenbarung wortgetreu darzustellen und andere von dieser Botschaft zu überzeugen.Das theokratische Denken | Entfaltung des Islam
Abbild
Abel
Adam
Eva
Kain
Abendland
Abendmahl
Eucharistie
Abendstern
Morgenstern, Venus
Abenteuer
Aberglaube
Abgeschiedenheit
Abhängigkeit
Abkehr
Ablaß
Geschichte der DenkstileArnold KeyserlingDen wesentlichen Anstoß zur geistigen Verselbständigung im religiösen Bereich gab Martin Luther, mit der evangelischen Reformation. Ursprünglich war sie eines Sinnes mit der humanistischen Bewegung der Renaissance.Das humanistische Denken | Reformation
indulgentia
Aborigines
absichtliches Leiden
absolute Intelligenz
Geschichte der DenkstileArnold KeyserlingDie Synthese Albert des Großen war für die damalige Zeit und den Bildungsstand zu umfassend, als daß sie sich hätte durchsetzen können; der Lieblingsschüler von Albertus Magnus, Ulrich von Straßburg, führte sie in einfacherer Form weiter.Das scholastische Denken | Thomas von Aquin
absolute Wahrheit
absoluter Wille
Geschichte der DenkstileArnold KeyserlingDie Synthese Albert des Großen war für die damalige Zeit und den Bildungsstand zu umfassend, als daß sie sich hätte durchsetzen können; der Lieblingsschüler von Albertus Magnus, Ulrich von Straßburg, führte sie in einfacherer Form weiter.Das scholastische Denken | Thomas von Aquin
Absolutheit
Absolutismus
Absorption
Aufsaugung
Abstraktion
Absurdität
Abtei Cluny
Geschichte der DenkstileArnold KeyserlingIm Unterschied zum römischen Recht war das germanische nicht sachlich auf einen corpus juris gegründet, sondern die Rechtshoheit hatte die Volksversammlung inne.Das theokratische Denken | Ritterlichkeit - Heiligkeit
Abtei Thelema
Luzifers ErwachenArnold KeyserlingAls Offenbarung erleben viele Menschen das Rad als Schema der Individuation, wie Jung berichtete, als Grundstruktur mythischer Prägung findet es sich am Ausgangspunkt sämtlicher Kulturen, wie ich es in meiner Geschichte der Denkstile dargestellt habe.Gotteserkenntnis
Abwehr
Abydos
WassermannzeitArnold und Wilhelmine KeyserlingDer Mensch lebt im Wachen zwischen Tag und Nacht. Das Ende des Tages ist der Sonnenuntergang im Westen. Während des Traumes und des Tiefschlafs hat er keine Macht über sich, er wird sozusagen gelebt.Mystik | Esoterik - Exoterik
Tempel des Osiris
Tor zur Unterwelt
Osiris
Academia Telesiana
Geschichte der DenkstileArnold KeyserlingGiordano Bruno wurde 1548 in Nola geboren und trat mit fünfzehn Jahren in den Dominikanerorden ein. Da er wegen seiner freien Anschauungen Schwierigkeiten hatte, verließ er diesen und führte ab 1576 ein freies Wanderleben.Das humanistische Denken | Natursphilosophie
Bernardinus Telesius
Acharya
Meister
Acheron
Weisheit des RadesArnold KeyserlingAuf der Insel Kos war das Heiligtum des Asklepios, im Mythos ein Sohn des Apollo, dargestellt mit einem Stab, um den sich eine Schlange zu einem Ei hinaufwindet, begleitet von dem Zwerg Telesphoros.Sprache des Rades | Hauptstätten der Orphik
Fluss des Leidens
Achilles
Achsenzeit
Übergang Widderzeit-Fischezeit (700-200 v.Chr.)
Acht
neun Ziffern
acht Himmelsrichtungen
acht Kraftlinien
Südosten, 15° Wassermann
Osten, 0° Widder
Nordosten, 15° Stier
Norden, 0° Krebs
Nordwesten, 15° Löwe
Westen, 0° Waage
Südwesten, 15° Skorpion
Süden, 0° Steinbock
acht Trigramme
Kiën, das Schöpferische, Himmel, Gewahrsein
Sun, das Sanfte, Wind, Gras, Empfinden
Li, das Haftende, Holz, Feuer, Denken
Dui, das Heitere, See, Fühlen
Kun, das Empfangende, Erde, Höhle, Wollen
Gen, das Stillehalten, Berg, Körper
Kan, das Abgründige, Fluß, Seele
Dschen, das Erregende, Donner, Blitz, Geist
Achteck
Achterkreis
Achtfältigkeit
Achtsamkeit
Achtung
Ackerbau
acte gratuit
Bewußtsein im Sog der EvolutionArnold KeyserlingEs gibt keinen abstrakten Menschen; es gibt keine abstrakte Wirklichkeit. Das Denken dient dazu, sich in der Wirklichkeit zu orientieren, nicht aber diese zu ersetzen.Wandlung des Bewußtseins
völlig freie, willkürliche Handlung
Actinoide
AlphysikArnold KeyserlingDer Mensch hat seinen Ort in der Welt auf Grund seines Verstehens und Eingreifens über die Sprache, also im Denken.Seltene Erden
Seltene Erden
actus purus
reines Wirken
Adaequat
Angemessenheit
Adam
Eva
Adam Kadmon
Mensch im All
himmlischer Mensch
ursprünglicher Mensch
Adam und Eva
Adaption
Geschichte der DenkstileArnold KeyserlingMenschen gibt es auf der Erde seit Millionen von Jahren. Doch die Kontinuität des Bewußtseins als Voraussetzung einer Geschichte der Denkstile ist erheblich jünger, sie umgreift einen Zeitraum von etwa elftausend Jahren.Das kosmische Denken | Geologische Evolution
Anpassung
Addition
ganze Zahlen
Rechnungsarten
Adel
Adept
Adler
Adler-Mensch
Strahlen der WahrheitArnold und Wilhelmine KeyserlingSkorpion-Adler ist das Haus des Todes, hat im Rad die Farbe purpur, die nicht im Regenbogen vorkommt, aber durch das Chlorophyll der Pflanzen aus rot und violett, also aus den Farben des untersten und obersten Chakras synthetisiert wird.Offenbarung der Erde | Skorpionland
Advaita
Nicht-Zweiheit
Affekte
Afghanistan
Geschichte der DenkstileArnold KeyserlingDie islamische Philosophie bedeutet etwas wesentlich anderes als die griechische und spätere westliche: sie stellt die bewußte Vermittlung zwischen der Esoterik, die auf die Bruderschaften beschränkt war, und der exoterischen Öffentlichkeit dar.Das theokratische Denken | Islamische Esoterik
Afrika
Agamemnon
Aggression
vier Urtriebe
Aggressionstrieb
vier Urtriebe
Agieren
Reagieren
Ägisthos
Geschichte der DenkstileArnold KeyserlingDer erste Sagenkreis stammt aus Theben, der Stadt des Kadmos. Sein Mittelpunkt ist Herakles, den Zeus mit einer sterblichen Frau, der Alkmene, gezeugt hatte.Das mythische Denken | Heraklessage
Kraft der Ziege
Agni
Zur Orientierung in der globalen KulturDago VlasitsEs wird wohl kaum jemand den schlichten Befund bestreiten, dass die Menschen vielfältigen Mangel leiden und nach mehr Glück und Erfüllung streben.Die Kondition des Menschen im Mythos
Gott des Feuers
Agnostizismus
Agon
Geschichte der DenkstileArnold KeyserlingDelphi war der Sitz des Orakels und galt als der Nabel der Welt. Es bildete die genaue Mitte Großgriechenlands, das im Westen bis nach Sizilien und im Osten bis tief nach Kleinasien hineinreichte.Das mythische Denken | Delphi - Olympia - Eleusis - Athen
sportlicher oder geistiger Wett­kampf im antiken Griechenland
Ägypten
Ägyptische Überlieferung
Aufu
Haidit
Ka
Khu
Sahu
Ägyptisches Totengericht
Ach
Ba
Ka
Ahamkara
Ichorgan
Ahimsa
Yama
Gewaltlosigkeit
Ahnen
Ahnung
Ahriman
arger Geist
Ahura Mazda
Ahura Mazda
Herr der Weisheit
Ormuzd
Aigeus
Geschichte der DenkstileArnold KeyserlingDer erste Sagenkreis stammt aus Theben, der Stadt des Kadmos. Sein Mittelpunkt ist Herakles, den Zeus mit einer sterblichen Frau, der Alkmene, gezeugt hatte.Das mythische Denken | Heraklessage
König von Attika
Theseus
Aikido
Ain Soph
Gott · Zahl · Sprache · WirklichkeitArnold und Wilhelmine KeyserlingAus der Kenntnis der Zahlen können wir nun die Sprachentfaltung aus dem Mythos in den Logos überführen und die kindliche Entwicklung nachvollziehen.Zahl und Maß | Schöpfungsprinzipien
Nichts
Urlicht
Kabbala
Aion
Weltenjahr
Weltzeitalter
Ajivika
Determinismus
Ajna
sieben Chakras
Seelenchakra
Ajnanika
agnostische Richtung (Indien)
Aka
Huna
Mana
Akademie
Akademos
Geschichte der DenkstileArnold KeyserlingEs gibt nur wenig Menschen, die zur Ideenwelt Zugang haben. Meistens müssen sie sich hüten, anderen davon Kenntnis zu geben: das Beispiel der Verurteilung des Sokrates war allen noch in frischer Erinnerung.Das logische Denken | Die platonische Staatslehre
Akasha-Chronik
Buch des Lebens
Akkorde
Akosmía
Wissenschaft vom Ursprung ist der Ursprung von WissenschaftDago VlasitsEmpedokles war wie die Eleaten von der Unwandelbarkeit des Seienden überzeugt. Um die Vielheit der sichtbaren Dinge in positiver Weise zu erklären, nahm er statt einem Sein eine Mehrzahl von Seienden an, die 4 Elemente Erde, Wasser, Luft und Feuer.Eine Welt aus Elementen
Empedokles
Sphairos
Akropolis
Geschichte der DenkstileArnold KeyserlingDer erste Sagenkreis stammt aus Theben, der Stadt des Kadmos. Sein Mittelpunkt ist Herakles, den Zeus mit einer sterblichen Frau, der Alkmene, gezeugt hatte.Das mythische Denken | Heraklessage
Aktualität
Akupunktur
Akusmatiker
Albigenser
Geschichte der DenkstileArnold KeyserlingIm Unterschied zum römischen Recht war das germanische nicht sachlich auf einen corpus juris gegründet, sondern die Rechtshoheit hatte die Volksversammlung inne.Das theokratische Denken | Ritterlichkeit - Heiligkeit
Alchemie
Aletheia
Wahrheit
Nichtvergessen
Alexandria
Alexandrinische Theosophie
Alfadur
Weisheit des RadesArnold KeyserlingIn allen Mythen und Religionen gibt es eine Karte des Himmels, die der Mensch unter bestimmten Bedingungen erkennen und erleben kann. Ihre Gliederung entspricht der Ost-West-Achse des Rades.Wortleib der Seele | Germanischer Mythos
Allvater; höchster Gott der nordischen Mythologie
Algebra
Algorithmus
Alkalimetalle
Wasserstoff, 1 H
Lithium, 3 Li
Natrium, 11 Na
Kalium, 19 K
Kupfer, 29 Cu
Rubidium, 37 Rb
Silber, 47 Ag
Cäsium, 55 Cs
Gold, 79 Au
Francium, 87 Fr
Elementegruppen
Alkmene
Geschichte der DenkstileArnold KeyserlingDer erste Sagenkreis stammt aus Theben, der Stadt des Kadmos. Sein Mittelpunkt ist Herakles, den Zeus mit einer sterblichen Frau, der Alkmene, gezeugt hatte.Das mythische Denken | Heraklessage
Mutter des Herakles
Herakles
Alkohol
Drogen
All
All und Alles
Allah
Allbedingtheit
Allbewußtheit
Allegorie
Alleinherrschaft
Das magische Rad ZentralasiensArnold KeyserlingDas Subjekt jedes Satzes ist das Zeitwort im Sechsstern als grammatikalisches Subjekt; das logische Subjekt ist in Wirklichkeit eine Ergänzung.Semiotik | Zeitwortpersonen
Alleinsein
Allerheiligen
Allerseelen
Allgegenwart
Allmacht
Allmachtsphantasie
Allmutter
Die Todesschwelle in Meyrinks erlebenArnold KeyserlingIch habe meinen Sohn gefunden und bin mit ihm vereint. Aber diese Vereinigung ist so ganz, ganz anders, als ich mir früher dachte, daß es sein könnte.Der Brief
Alloffenheit
Allopathie
Allumfassendheit
Alluvium
Holozän
Geologische Evolution
Allwissenheit
Alpbach
Krankheit in verschiedenen KulturenArnold KeyserlingWir haben drei Personen, wir haben einerseits in Verbindung mit dem rechten Gehirn das magische Kind im Bauch und außerdem haben wir den alten Weisen, der uns Eingebungen geben kann.Die Welt des Imaginalen
Alpha
Alphabet
Alpharhythmus
Chakrale MusikArnold KeyserlingSeit Urzeiten gibt es in den meisten Kulturkreisen zwei Arten der Musik: jene der Kommunikation und jene der Selbstvertiefung.Exoterisch · Esoterisch
Alphatier
Alphawellen
Alphysik
Als ob
Altar
Alte Testament
Bibel
alte Yang
alte Yin
Altertum
Altruismus
Altsteinzeit
Aluminium
Aluminiumgruppe
Aluminiumgruppe
Borgruppe
Erdmetalle
Bor, 5 B
Aluminium, 13 Al
Scandium, 21 Sc
Gallium, 31 Ga
Yttrium, 39 Y
Indium, 49 In
Lanthan, 57 La
Thallium, 81 Tl
Actinium, 89 Ac
Elementegruppen
Amalgest
Geschichte der DenkstileArnold KeyserlingIm kosmischen Denken hatten sich die Raum-Zeit-Kategorien, der Tierkreis, die Planeten und das Weltenjahr nur auf die Entwicklung der Menschheit und der Völker bezogen.Das theologische Denken | Ptolemäische Astrologie
Claudius Ptolemäus
Almagest
Amazone
Amen
Amerika
Amnesty International
WassermannzeitArnold und Wilhelmine KeyserlingAm Ende des II. Weltkrieges wurde Deutschland zwischen Ost und West am 10. Längengrad, dem geographischen Übergang Fische-Wassermann geteilt.Weg des Wissens | Sanfte Verschwörung
Amon Ra
WassermannzeitArnold und Wilhelmine KeyserlingFür die ethische Gesetzesreligion war die heilige Sprache die Grundlage des Einklangs zwischen Himmel und Erde. Die heiligen Schriften sind unveränderlich, sie erfassen die Gesetze des Kosmos; der sprechende Mensch ist in das große Ganze eingegliedert.Glaube | Geburt des Glaubens
Wind- und Fruchtbarkeitsgott
Amoralität
Geschichte der DenkstileArnold KeyserlingSag her im Namen deines Herrn, der schuf den Menschen aus zähem Tropfen; sag her, und dein Herr ist der Edelste, der mit dem Schreibrohr lehrte den Menschen, was er nicht wußte.Das theokratische Denken | Mohammed
Amphora
Wassermann
amplifizieren
Amsterdam
Anachronismus
WassermannzeitArnold und Wilhelmine KeyserlingDie historische Bedeutung der christlichen Botschaft kam durch den Apostel Paulus, der sein persönliches Erlebnis der Erscheinung Christi in Damaskus zum Ausgangspunkt seiner Lehre machte.Glaube | Christliche Botschaft
Anagogischer Sinn
das Hinaufführen
Anahata
Herzchakra
Wollenschakra
sieben Chakras
Analyse
Analytische Psychologie
Psychologie
Anamnese
Wiedererinnerung
Anangke
Zwang des Schicksals
Anarchie
Geschichte der DenkstileArnold KeyserlingNestorius, der Patriarch von Konstantinopel, war der Auffassung gewesen, daß Christus in sich eine menschliche und eine göttliche Natur vereine und die Jungfrau Maria keinen Anspruch auf göttliche Ehrung habe.Das theokratische Denken | Cyrill - Nestorius - Gregor
Anatomie
Andere
andreia
Geschichte der DenkstileArnold KeyserlingEs gibt nur wenig Menschen, die zur Ideenwelt Zugang haben. Meistens müssen sie sich hüten, anderen davon Kenntnis zu geben: das Beispiel der Verurteilung des Sokrates war allen noch in frischer Erinnerung.Das logische Denken | Die platonische Staatslehre
Tapferkeit
androgyn
Urreligion AstrologieArnold KeyserlingDas Jahr 1543 brachte die entscheidende Krise der europäischen Astrologie. 150 n. Chr. hatte Claudius Ptolemäus ein Tetrabiblion geschrieben.Luzifer - Sonne | Ptolemäische Methode
weibliche und männliche Merkmale vereinigend
Äneas
Geschichte der DenkstileArnold KeyserlingUns heute scheinen philosophisches und juristisches Denken einander fremd. Doch sind sie im Ursprung aus der gleichen Lage entstanden: aus der Notwendigkeit, vom mythischen Denken in ein begrifflich klares logisches Denken aufzusteigen.Das logische Denken | Römische Rechtsphilosophie
Anerkennung
Anfang
Das magische Rad ZentralasiensArnold KeyserlingZu dem Orakel werden einerseits die Naturbilder gefügt, die ein analoges Verhalten nahelegen, und die in den verschiedenen Textschichten, mit der damaligen Etikette als Ergänzung des Naturverständnisses versehen wurden.I Ging | Urteile
Anfang und Ende
A und O, Ursprung und Ziel
Angelos
Botschaft
Angelsachsen
Angst
Anima
Komplexe Psychologie
Animalität
Animismus
Lehre von der Beseeltheit aller Dinge
Animus
Komplexe Psychologie
Anlage
Anmaßung
Anmutung
anorganische Natur
Anpassung
Anrufung
Anschauung
Ansehen
Antagonismus
Anteilnahme
Anthropologie
Anthropomorphismus
Anthroposophie
Anthropozentrismus
Antichrist
Geschichte der DenkstileArnold KeyserlingDen wesentlichen Anstoß zur geistigen Verselbständigung im religiösen Bereich gab Martin Luther, mit der evangelischen Reformation. Ursprünglich war sie eines Sinnes mit der humanistischen Bewegung der Renaissance.Das humanistische Denken | Reformation
Antigone
Tochter des Ödipus
Ödipus
Anti-Gravitation
Wissenschaft vom Ursprung ist der Ursprung von WissenschaftDago VlasitsBereits der Nachfolger von Thales, Anaximander von Milet, wird von heutigen Kommentatoren als ein früher Höhepunkt wissenschaftlichen Denkens gefeiert.Die Symmetrien der Null
Antike
Antimetaphysik
Metaphysik
Antinomie
Antipathie
Antizipation
Geschichte der DenkstileArnold KeyserlingImmanuel Kant wurde 1724 als Sohn eines Sattlers bei Königsberg geboren. Bis zum sechzehnten Lebensjahr besuchte er eine der Gelehrtenschulen, vom siebzehnten bis zweiundzwanzigsten Lebensjahr die Universität Königsberg.Das rationalistische Denken | Immanuel Kant
Anubis
WassermannzeitArnold und Wilhelmine KeyserlingDer ursprüngliche Große Mensch wurde in der ägyptischen Religion von Seth, dem Wüstengott zerstückelt und beherrscht seither als Osiris die Unterwelt.Mystik | Ägyptische Religion
Totenrichter
Äonengötter
Apeiron
das Unbegrenzte, das Unendliche
Äpfel der Hesperiden
Geschichte der DenkstileArnold KeyserlingDer erste Sagenkreis stammt aus Theben, der Stadt des Kadmos. Sein Mittelpunkt ist Herakles, den Zeus mit einer sterblichen Frau, der Alkmene, gezeugt hatte.Das mythische Denken | Heraklessage
Heraklios
Apfelmännchen
Die sechste Schule der WeisheitArnold KeyserlingBenoit Mandelbrot erklärt: die Natur ist zwar auf Zahlen aufgebaut, aber nicht auf den euklidischen, sondern den fraktalen.Anamnese | Bewußtsein der Zahl
Aphrodite
Olymp
Göttin der Liebe und Schönheit
Apokalypse
Offenbarung des Johannes
Apollon
Olymp
Gott des Lichtes
Apologie
Verteidigungsrede
Aporie
Ratlosigkeit, Ausweglosigkeit
Apostel
Apperzeption
Apprehension
Geschichte der DenkstileArnold KeyserlingImmanuel Kant wurde 1724 als Sohn eines Sattlers bei Königsberg geboren. Bis zum sechzehnten Lebensjahr besuchte er eine der Gelehrtenschulen, vom siebzehnten bis zweiundzwanzigsten Lebensjahr die Universität Königsberg.Das rationalistische Denken | Immanuel Kant
Aquamarin
AlphysikArnold KeyserlingDer Mensch der Kalziumgruppe hat seine Motivation im Trauma der Geburt und in der Sexualität.Kalziumgruppe - Erdalkalimetalle
Aquarian Conspiracy
Marilyn Ferguson
Äquator
Äquinoktium
Tag- und Nachtgleiche
Frühlingspunkt
Herbstpunkt
Äquivalenz
Arabien
Arbeit
Arbeit an sich selbst
Arbeiter
Arbeitsethos
Anlage als WegWilhelmine KeyserlingDer zwölffältige Erdkreis wäre wohl ein Kapitel für sich, das wir hier aber nur andeutungsweise behandeln werden, um Anregung zu geben für solche, die sich später einmal eingehend damit beschäftigen möchten.Der Zwölffältige Erdkreis
archaisch
Arché
Arche Noah
Archetyp
Archeus
Architektur
Areopag
Ares
Olymp
Gott des Krieges
Kriegsgott
Arete
Argentinien
Strahlen der WahrheitArnold und Wilhelmine KeyserlingDer Schütze ist das elfte Haus der Wassermannzeit. Die Notabeln sind heute die Ahnen, die Heiligen und Weisen, nicht mehr wie in der Vergangenheit Fürsten und Millionäre, die das Ziel der Wünsche waren.Offenbarung der Erde | Schützeland
Argolis
Argonautensage
Geschichte der DenkstileArnold KeyserlingDer erste Sagenkreis stammt aus Theben, der Stadt des Kadmos. Sein Mittelpunkt ist Herakles, den Zeus mit einer sterblichen Frau, der Alkmene, gezeugt hatte.Das mythische Denken | Heraklessage
Arhat
Der Befreite
Ariadne
Geschichte der DenkstileArnold KeyserlingDer erste Sagenkreis stammt aus Theben, der Stadt des Kadmos. Sein Mittelpunkt ist Herakles, den Zeus mit einer sterblichen Frau, der Alkmene, gezeugt hatte.Das mythische Denken | Heraklessage
Arier
Geschichte der DenkstileArnold KeyserlingDie persischen Mythen ähneln den indischen, germanischen und griechischen; oft sind es die gleichen Göttergestalten.Das mythische Denken der Perser
Aristokratie
Aristotelismus
Arithmetik
Arithmosophie
Arjuna
Arka
Weisheit des RadesArnold KeyserlingDie christliche Theologie hat den Reichtum der biblischen Überlieferung in eine Geschichte mit Anfang und Ende gepreßt, zwischen Paradies und jüngstem Gericht.Wortleib der Seele | Arche Noah
Arkana
Geheimnis
Armillarsphäre
Kugel aus Ringen
Armut
Arroganz
Ars Magna
Große Kunst
Artemis
Olymp
Göttin der Jagd
Arterhaltung
Selbsterhaltung
Artes Liberales
Freie Künste
Quadrivium
Trivium
Artha
Streben nach Macht, Wohlstand und sozialer Stellung
Gunas
Trivarga
Arthashastra
Geschichte der DenkstileArnold KeyserlingFür die drei indischen Religionsgemeinschaften, die Yogis und Tantriker, die Shivaisten und die Vaishnavas wurde der Schritt vom mythischen zum logischen Denken durch verschiedene Philosophen vollzogen.Das scholastische Denken | Yoga
Staatslehrbuch
Artus-Legende
Arzt
Asana
Yoga-Philosophie
Asgard
Sitz der Götter
Ashiata Shiemash
Geschichte der DenkstileArnold KeyserlingDer kaukasische Philosoph G.I. Gurdjieff, 1877-1949, vereinte die Lehre der Bruderschaften, mit der christlich-orthodoxen esoterischen Überlieferung im Sinne des Dionysios Areopagita.Das ganzheitliche Denken | Gurdjieff
Asien
Askese
Asket
Das Wesen chinesischen DenkensArnold KeyserlingDoch nicht jeder ist fähig, diese zweifältige Menschlichkeit zu erreichen: einerseits das Bewußtsein der persönlichen Mitte, und andererseits die Fähigkeit, andere gerecht und unparteiisch zu behandeln.Konfuzius
Asklepios
Schlangengott
asozial
WassermannzeitArnold und Wilhelmine KeyserlingDer Mythos ist im Jenseits, der Mensch hat in der Traumwelt daran teil. Die olympischen Götter kannten mit Ausnahme von Demeter, der Inkarnation der Großen Mutter, nicht den Tod.Mythos | Tierkreis
Aspekte
Konjunktion, 0°
Halbsextil, 30°
Sextil, 60°
Quadrat, 90°
Trigon, 120°
Quincunx, 150°
Opposition, 180°
Astrologie
assemblage point
Montagepunkt
Assoziation
Assoziationsexperimente
Astat
AlphysikArnold KeyserlingDas Selbst ist in allen Welten zu Hause, sein Symbol ist Merkur, der ewige Sohn, mit der Sonne, dem Feuer und dem Empfinden verschwistert.Halogene
Halogene
Asteroiden
Ästhetik
Astralleib
Anlage als WegWilhelmine KeyserlingDas Rad der Zeit ist unser Lebenskreis, unser Wirkfeld. Wenn wir es verstehen, sind wir von der Zeit getragen, laufen ihr nicht hinterher.Leben im Rad | Der Heilige Raum
Astralmythos
Astralpsychologie
Der UhrmacherArnold KeyserlingMeister Eckehart hatte erklärt, daß der Mensch als gestaltendes, als schöpferisches Wesen die echte Teilhabe an der Dreieinigkeit erreicht. Doch wie ließe sich dies Postulat erfüllen?Die Prager Esoterik | Teilhabe an der Dreieinigkeit
Astralreisen
Astralwelt
Astrologie
Aspekte
Horoskop
neun Planeten
Weltenjahr
zwölf Etappen des Lebenskreis
zwölf Häuser
zwölf Tierkreiszeichen
Astronomie
Aszendent
I. Haus
zwölf Häuser
Atavismus
Atem Brahmas
Atemgewahrsein
Atharva-Veda
Geschichte der DenkstileArnold KeyserlingDie Zahl der Offenbarungen ist begrenzt; die Vaishnavas nehmen zehn Inkarnationen für ein Weltalter an. Hierbei gehörten die ersten Inkarnationen Vishnus zur vormenschlichen Evolution der Erde, so der Fisch und der Eber.Das mythische Denken | Shaivas - Vaishnavas - Yoga
Atheismus
Verneinung der Existenz einer Gottheit
Athen
Athene
Olymp
Göttin der Weisheit
Äther
Ätherleib
Mensch zwischen Himmel und ErdeWilhelmine KeyserlingDas RAD war für uns der Raster des Verstehen geworden, das eng mit Erfahrung und Tun, Arbeit an sich selbst und in der Welt, Richtigstellung unserer Einstellungen und Bemühungen verwoben war.Über die Chakren | Das Rad
Atlantis
Atman
Lebenshauch, Atem
Brahman
Atmung
Atom
Atombombe
Atomist
Atomwelt
Atreus
Geschichte der DenkstileArnold KeyserlingDas griechische mythische Denken, unterscheidet sich wesentlich vom asiatischen: ihm fehlt der Begriff der Transzendenz, des jenseitigen Schöpfers oder Ursprungs, wie er sich im Wu Chi Chinas, im Brahman Indiens und im Jahwe Israels offenbarte.Das mythische Denken der Griechen
Atriden
Atrium
Urreligion AstrologieArnold KeyserlingEin Kunstwerk braucht einen Betrachter, ein Musiker einen Zuhörer, ein Kaufmann einen Kunden, ein Arzt einen Kranken. Damit eine Kommunikation entsteht, muß der Schriftsteller und Dichter gelesen, der Redner gehört werden.Venus - Saturn | Forum und Atrium
Innenraum in der Mitte des Hauses
Attraktor
vier Attraktoren
Attribute
Aufbau und Zerstörung
Weisheit des RadesArnold KeyserlingAlle acht Konstituenten des Khu können sowohl für die Zerstörung, die schwarze Magie, als auch für den Aufbau, die weiße, eingesetzt werden.Wortleib der Seele | Trigramme
Auferstehung
Auferstehung des Fleisches
Aufgabe
Aufgabe des Menschen
Aufklärung
Auflösung
Aufmerksamkeit
Aufrichtigkeit
Aufstieg
Aufstieg des Menschen
Das magische Rad ZentralasiensArnold KeyserlingDie Chaldäer erfanden den Tierkreis, aber auch die Woche, dank welcher der einzelne die sichtbaren Impulse integrieren kann. Sie sind zwischen Mond und Sonne nach der Entfernung gegliedert, den Zeitumläufen.Astrologie | Die Planeten
Auftrag
Auftrag des Himmels
Wesensauftrag
Ming
Auftrag des Himmels
Auftrag
Aufwärtsbewegung
Ursprung und Sinn des QigongÁrpád RomándyObwohl die Tradition des Qigong in den letzten Jahren innerhalb und außerhalb Chinas immer mehr Verbreitung findet, wird jedoch kaum ernsthaft nach Herkunft und Sinn dieser alten Techniken gefragt.Ursprung und Sinn des Qigong
Auge
Das magische Rad ZentralasiensArnold KeyserlingDas Rad zeigt die Ichwerdung aus dem Blickwinkel des Inbegriffspaares Seele-wollen. Es ist eine Sprache, die man erlernen muß, um als Ich wirken zu können. Diese Wirkung richtet sich auf die materielle Wirklichkeit.Kosmogonie | Wirklichkeit
Auge Gottes
Augenblick
Augias
Geschichte der DenkstileArnold KeyserlingDer erste Sagenkreis stammt aus Theben, der Stadt des Kadmos. Sein Mittelpunkt ist Herakles, den Zeus mit einer sterblichen Frau, der Alkmene, gezeugt hatte.Das mythische Denken | Heraklessage
Gestalt der griechischen Mythologie
Herakles
Auguren
Geschichte der DenkstileArnold KeyserlingIn den Mythen wurde die frühe Instinktsicherheit und Harmonie mit der Natur, die den Menschen vor Erwachen des Selbstbewußtseins kennzeichnete, als das verlorene Paradies oder goldene Zeitalter betrauert.Einführung | Phänomenologie des Bewußtseins
Aura
Ausbeutung
Ausdehnung
Ausdehnungsloser Punkt
Ausdrucksmittel
Auseinanderhalten
Auseinandersetzung
Auserwählt
Ausgeglichenheit
ausgesucht
warum man sich seine Eltern, seinen Namen ausgesucht hat
Ausgießung des Heiligen Geistes
Geschichte der DenkstileArnold KeyserlingGemäß der Symbolik der vier Zeichen wurde der gleiche Bereich in den Evangelien abgewandelt, und bestimmte Einzelheiten wurden apostrophiert.Das theologische Denken | Astrale Zuordnung der Evangelien
Ausgleich
Ausnahmezustand
Das Wesen chinesischen DenkensArnold KeyserlingDoch nicht jeder ist fähig, diese zweifältige Menschlichkeit zu erreichen: einerseits das Bewußtsein der persönlichen Mitte, und andererseits die Fähigkeit, andere gerecht und unparteiisch zu behandeln.Konfuzius
Ausschließlichkeit
Äußerlichkeit
Ausstrahlen
Australien
Automat
Autonomie
Autopoiesis
Selbstorganisation
Autorität
Autosoteriologie
Selbsterlösung
Avalon
Vom Sinn der Zahl - Teil IDago VlasitsDie mystische Wahrheit ist nun kein Satz oder eine Summe von Sätzen, sondern das Gewahrwerden der Ganzheit, im Yoga als Samadhi bezeichnet.Nicht - Wissen
Avatar
Herabkunft
Avidya
Strahlen der WahrheitArnold und Wilhelmine KeyserlingDer Stier umfaßt Indien, Tibet und Sibirien. Er ist die Wurzel der Wassermannzeit, bedeutet die Fähigkeit die Motivation sachlich zu erkennen und seine Wurzeln mit der Erde zu verbinden.Offenbarung der Erde | Stierland
Unwissenheit
Ayers Rock
Uluru
Azteke
Geschichte der DenkstileArnold KeyserlingKesar Ling gilt als der Begründer von Tibet; er soll in der Zeit der Völkerwanderung im zweiten vorchristlichen Jahrtausend ein mongolisches Reich beherrscht haben, das weit über das heutige Land hinausreichte.Das kosmische Denken | Gilgamesch Epos
Schule des Rades · Stichwortindex [A]
Index
© 1998- Schule des Rades
HOMEDas RAD